Vodafone will meinen Vertrag nicht pausieren & jetzt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was steht denn in deinem Vertrag drinn? Ist laut deinem geschlossenen Vertrag eine Pause möglich? Dann kannst du knallhart damit argumentieren. Wenn nicht anders wende dich an die "nächst höhere Etage" von Vodafone. Ansonsten hättest du nur noch die Möglichkeit deinen Vertrag innerhalb der Familie oder engsten Freundeskreis, gegen Rückerstattung der Vertragskosten an dich, auszuleihen. Dieses würde ich aber immer schriftlich festhalten. Aber an deiner Stelle würde ich die Banausen mal ein bisschen, laut ihrer Aussage aufmischen. Aber am besten ist es wenn du in eine Verkaufsfiliale von Vodafone gehst. Am besten wenn mehr Leute drinn sind und dann etwas lauter werden. Diese Vodafone- Verkäufer trixen gerne. Aber wenn es im Vertrag steht mit der Pause, werden die klein nachgeben müssen. Wünsche dir viel Erfolg.

mit dem laut werden habe ich auch schon gemacht.das juckt die handyshops nicht,die schmeißen einen höchstens raus.

0
@eiermaier

Dann Briefe schreiben an Vodafone-Zentrale oder Vorstand/Geschäftsleitung allerdings als Einschreiben mit Rückschein. So sind sie angehalten zu reagieren. Auch hast du einen Absendebeleg in der Hand. Vorher den Brief für deine Unterlagen kopieren! Auch der Empfang muss auf dem Rückschein quittiert werden. Habe damit die besten Erfahrungen gemacht.

0

Sonderkündigungsrecht fordern, aber am besten ist wirklich einen zu finden, der deinen Vertrag übernimmt, denn selbst, wenn VF dich vorzeitig wegen Sonderkündigungsrecht aus dem Vertrag lässt, verlangen sie meist eine Abschlagssumme.

du hast vllt noch ein anderes Problem: Das runterschrauben des Vertrages nehmen die sehr wahrscheinlich als Verlängerung des vertrages... wieder 2 jahre an der backe

ich würde an deiner stelle versuchen jemand zu finden der den vertrag für dich übernimmt, gute freundin, oder sowas in die richtung.

Gruß

in den AGB's von Vodafone müsste/sollte doch etwas zum Sonderkündigungsrecht vermerkt sein.

Teile denen doch schlicht unter Befügung eines Unterlage zu deinem Auslandaufenthalt mit, dass du vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machst und bttest um schriftliche Bestätigung.

Das hier mit der Telefoniererei ist doch überhaupt nichts belegbares.

P.S. die Ermächtigung zum Lastschrifteinzug widerrufe auch schnellstens bei Vodefone

Dieses Sonderkündigungsrecht sieht folgendermaßen aus:

Zahle alle noch offenen Monate auf einmal und du bist raus...

heißt, die Finanzielle belastung ist immer noch da!

0
@StHa101

wenn du das so irgendwo gelesen hast, dürtte es doch auch kein Problem sein, es hier einzustellen.

Danke dir im Voraus.

0

vertrag ist vertrag. es gibt aber im bgb paragraphen,die besagen,das bei nichterfüllbarkeit eines schuldverhältnisses das verhältnis erlischt. inwieweit das hier zutreffen könnte,kann nur ein anwalt sagen,und der kostet dich wahrscheinlich genau so viel wie die 13 monate flatrate. also.mach gornix. dass vodafone dir die 13 monate nicht erläßt,ist schon mickrig.

hehe, das hätte ich dir vorher sagen können... Meine beste entscheidung war der weggang von Vodafone

0

Aber Vodafone will und kann die vereinbarte Leistung doch unveraendert und im vollen Umfang weiter erbringen, naemlich Zugang zum eigenen Mobilfunknetz in Deutschland sowie dessen Nutzung gewaehren. Ganz sicher hat sich Vodafone aber nicht verpflichtet, diese Leistung auch in den USA zu erbringen, moeglicherweise aber gegen Zusatzkosten ueber dortige Roamingpartner.

Vodafone will und kann also genau das weiterhin liefern, was Larifari bestellt hat. Das Larifari diese Leistung nun nicht mehr abnehmen kann oder will - und dies auch noch aus Gruenden, mit denen Vodafone nun wirklich ueberhaupt nichts zu tun hat - ist ganz allein Larifaris Party. Vodafone will, kann und wird jedenfalls den Vertrag weiterhin erfuellen. Somit muss Larifari das natuerlich auch.

0
@DerCAM

die nichterfüllbarkeit betrifft auch den kunden.wenn sie aus den usa gar nicht surfen kann.wie gesagt diese §§ versteht nur ein anwalt.sie wird wohl zahlen müssen. sogar wenn man abkratzt,müssen die erben weiter zahlen(nach BGB)

0
@eiermaier

Vodafone wird sich sicher nicht dazu verpflichtet haben, den Zugang zum eigenen Netz auch von den USA aus zu ermoeglichen. Zumindest nicht zu Inlandskonditionen und im (teuren) Roamingverfahren duerfte es ja durchaus moeglich sein (wobei sich Vodafone wahrscheinlich selbst hierzu nicht verbindlich verpflichtet haben duerfte). Eine Nichterbringung einer gar nicht vereinbarten Leistung kann aber natuerlich auch keine Nichterfuellung vertraglich geschuldeter Leistungen sein.

Noch einmal: Vodafone will, kann und wird die vereinbarte Leistung weiterhin genau so erbringen, wie dies vereinbart wurde. Somit muss die andere Vertragspartei dies natuerlich auch.

0

Was möchtest Du wissen?