Vodafone vs Telekom Angebot?

6 Antworten

Also ich würde nicht zur Telekom wechseln.

Wie hier geschildert ist die Geschwindigkeit der Telekom deutlich geringer und schlechter und das bei einem nahezu identischen Preis - typisch Telekom die nur extrem teure Verträge abschließen möchte.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also du hast aktuell eine Leitung, mit der alles soweit funktioniert? Warum solltest du für ein Werbeversprechen auf einen anderen Anbieter wechseln?

Nach meiner Erfahrung sind VDSL und Kabel bzgl. Ping in etwa gleichwertig, aber im Zweifel hängt es an der Qualität der Haustechnik. Es kann also auch sein dass du mit VDSL schlechter wirst, auch wenn das nicht wahrscheinlich ist. Ein Ping unter 10 ist mit VDSL technisch nahezu ausgeschlossen, das schafft man nur mit Glasfaser oder 5G (theoretisch).

Ich würde mich an den alten Leitspruch halten: Never touch a running System!

Ich habe vor vielen Jahren die Telekom achtkantig rausgeschmissen. So was von unzuverlässig, frech und teuer ist mir noch nicht untergekommen.

Damals hieß der Kabelbetreiber noch UnityMedia, jetzt bekanntlich Vodafone. Die kamen im Herbst mit einem guten Neuangebot auf mich zu, welches ich auch angenommen habe.

Ich bekomme als Businesskunde auch immer eine Aussage, warum was nicht läuft, wenn es mal Ausfälle gibt. Dazu war die Telekom nie in der Lage.

Ich nutze jetzt ca. 10 Jahre Kabelinternet und kann mich wirklich über gar nichts beschweren.

Die Fritzbox versorgt das ganze Haus mit drei Etagen, wobei eigentlich nur auf zwei davon Internet nötig ist. Aber mit dem Meshnetzwerk habe ich auch im Garten noch eine gute Performance.

Fazit: Was läuft, muss nicht verändert werden.

Ich persönlich würde von Kabelinternet grundsätzlich die Finger lassen, die Zuverlässigkeit ist mir einfach zu niedrig. Welchen Datendurchsatz erreichst du denn aktuell, wenn du deine Geschwindigkeit testest?

Bei der Telekom habe ich mitunter die Erfahrung gemacht, dass die Geschwindigkeiten mitunter sogar höher als zugesagt waren, auch mein Ping ist immer recht niedrig.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit Jahren Telekom-Kunde

Im gleichen raum 500mbit mit wlan, ein Raum daneben 60/70. Mit Lan bis zu 900.

0
@MSKarnas

WLAN zählt nicht, dass hat mit der Internet-Anschlussleitung nichts zu tun. WLAN ist von Gegebenheiten abhängig, auf die kein Internetanbieter Einfluss hat. -Okay, wenn er einen Router anbietet, der Müll in Sachen WLAN ist, dann schon irgendwie, aber den Router kannst Du ja selber wählen und musst nicht den vom Anbieter nehmen.

0

Natürlich ist die Fritzbox immer besser!

Und warum solltest du von 1000 Mbit auf 100 Mbit wechseln? Das wäre ja wohl wirklich ein Rückschritt sondergleichen, und dann bei dem gleichen Preis?

Was möchtest Du wissen?