Vodafone mündlicher Vertrag

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey, ich meine mal gehört zu haben, das die wirklich nichts schriftlich zusenden. An deiner Stelle fürde ich die Kundenbetreuung anrufen und dort nachfragen, was für Änderungen eingebucht wurden. Dies kannst du dann mit den dir genannten Konditionen abgleichen. Sollte etwas nicht richtig sein, dann lass es gleich über die Kundenbetreuung so wie ausgemacht einstellen. Ist dies hingegen nicht möglich, dann empfehle ich dir das zu widerrufen und die Kündigung bestätigen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall schriftlich eine Mitteilung über die Tarifänderung geben lassen. Sonst kann es sein, dass sie das auf irgendwas umstellen, was dir gar nicht passt bzw. die versprochenen Rabatte nicht eingerechnet werden usw. usf.. Und dann ist der Ärger riesig, wenn nach Ablauf der Frist dann die erste Rechnung mit einer Überraschung kommt und sich dann im Kundencenter u.U. quergestellt wird, weil die Frist ja schon abgelaufen ist. Sicher ist sicher. Bei Vodafone hängt man eh erst mal 2 Jahre im Vertrag- da würde ich schon sichergehen, dass es auch der Richtige ist. Gruß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ch33seburger
17.03.2012, 11:00

Also so wie es aussieht schicken sie mir auf jedenfall ein Brief mit den neuen Konditionen. Das sollte ja Beweis genug sein wenn mehr Geld abgehoben wird als besprochen oder? Und falls das wirklich vorkommen sollte hab ich anscheinend für ca. eine Woche nach der ersten Rechnung auch ein Widerrufsrecht...

0

Kündige aber versende die Kündigung via "Einschreiben" oder "Einwurf-Einschrieben" weil sonst sagen die, die hätten die Kündigung nie bekommen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"ob ich lieber auf den schriftlichen Vertrag bestehen soll,"

ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?