Vodafone Drittanbieter Abo. Ist das eine Abzocke?

5 Antworten

Rufe die ( kostenlose ) Servicehotline Deines Providers an und hinterfrage die Rechnungsstellung Deines Providers. Nenne dem Service die "Abodaten" 1:1, wie sie in den jeweiligen Mails genannt wurden. In der Regel ist es Abzocke mit diesen Drecksabos. Ich unterstelle Dir mal, dass Du keine Schmuddelseite besucht hast, sondern lediglich z.B. bei der Abmeldung in so einer Plattform wie DIESE mit unerwünschten Popups überrascht wurdest. Genau daher habe ich seltsamerweise auch 2 so unerwünschte Drecksabos. Nur weil ich die Drecks-Popups im Abgang schnell closen wollte mit dem "X". Ich bin noch in der Klärung. Steht bei Dir auch beim 1. Abo, dass bereits 4,99 abgebucht wurden via Telefonrechnung und das 2. Abo satte 4,99 pro Woche kommt? ( ich war aber nicht auf Schmuddelseiten....bei mir geht es um dubiose Datenverbindungsdienste ) . Drittanbietersperre muss Dir sofort und kostenlos vom Provider eingerichtet werden.

Um ehrlich zu sein, geht es um meine Freundin. Hab die Frage für sie hier reingestellt. Also: Nein, sie würde niemals auf diese Schmuddelseiten drauf gehen, Punkt 1. Punkt 2 ist, dass es der 15.3 war, also ein Sonntag. Und wir haben einen Ablauf sonntags: und zwar immer essen gehen und dann spazieren udn dann eventuell ein Cocktail - wie auch immer, was auch immer, an dem Datum und um die Uhrzeit (20 Uhr noch was) konnten wir gar nicht auf so eine Seite drauf gehen. Ihre Mutter benutzt noch das WLAN, aber sie ist eine ehrliche Person und meinte auch, dass sie auf ihrem Handy sowas nie gesehen hat und es auch zugeben würde, wenn es aus Versehen wäre. Drittens: Es kam eine Mahnung von Vodafone, wo die Abos zusammen mit ihren Schulden bei Vodafone gerechnet waren. Klartext: Sie ist 3 Monate im Rückstand, obwohl jedesmal ihr Konto gedeckt war, meinte Vodafone, dass man nichts abbuchen konnte. Monatlich muss sie für ihr Paket 20 Euro blechen. Im April wurde das Doppelte abgebucht (weil 2 Monate abgezogen wurden) und am selben Tag wurde von Vodafone komischerweise das Geld zurücküberwiesen.. frage mich, was das soll. Auf der Mahnung steht nur, dass es der Gesamtbetrag (Vodafone + 2 Abos) eines Monats ist. Hoffe hab das verständlich ausgedrückt. Bei der Servicehotline hatte ich schon angerufen,dort hörte ich zum ersten Mal von den Abos. Habe es sofort sperren lassen. Die Sache ist jetzt nur, dass von den bisherigen Monaten, in denen die Abos liefen, Geld überwiesen werden muss. Das sehe ich nicht ein. Wir haben nirgendwo was eingewilligt. So weit ihc weiß kann man auch jemanden kein Abo reindrücken, NUR weil er irgendwo drauf drückt. Man müsste doch Bankdaten usw eingeben und dann noch AGBs gelesen usw anklicken. Jedoch kam von dem einen Abo-Gauner eine Mail zurück, dass ein Abo durch ein Klick auf das Video der Erotikseite bestätigt wird, dadurch wird die IP Adresse gelesen und dann kommt da Vodafone ins Spiel. ZACK schon ist man auf der Rechnung von Vodafone!!! Das ist schon krass, aber krasser ist, dass wir nicht mal auf sowelche Seiten zugestoßen sind.

0
@Tamer139

Ich würde auf jeden Fall direkt zur Polizei gehen und diese Drittanbieter wegen schweren Betrugs anzeigen. Es ist auch schon fragwürdig, da man normalerweise nicht einfach so eine Rechnung an eine IP-Adresse stellen kann. Normalerweise wird sie über die Geräte-SIM bzw. die dort gespeicherte eindeutige Identifikation gestellt. Das bedeutet, dass man mit dem Handy irgendwo draufgeklickt haben muss´, was ihr nicht getan habt.

Würde aber bedeuten: Wäre es die Mutter gewesen, würde es auf ihrer Rechnung aufgetaucht sein und nicht auf eurer.

Hinsichtlich des Rechnungschaos: Überweist nur die offenen Grundgebühren zweckgebunden an Vodafone. Wenn die Geld an euch zurück überweisen, befinden sie sich im Annahmeverzug. Das BGB ist eindeutig: Irgendwelche Mahngebühren dürfen sie dann nicht fordern. Sie hätten das Geld ja behalten können.

Wie gesagt: Vodafone wird meckern wie verrückt, wird ggf. sogar die SIM sperren. Das ist exakt der Moment, wo ihr dann fristlos kündigt. dann seid ihr aus dem Vertrag draußen. Anders kann man den Provider nicht zur Vernunft bringen.

0
@Tamer139

Wie gesagt, auch ich kenne keines dieser Drecksabos auf meiner Kommunikation und Rechnung. Ich habe es aber sofort am 1. Tag bemerkt und mich sofort beim Provider gemeldet. DER hat mir dann unverzüglich die "richtigen" Daten des jeweiligen Drecksabzockers genannt. Mit diesen stehe ich noch im "Konsens". Komischerweise war dass Drecksabo wo 4,99 bereits bei Mailabgang über die Telefonrechnung abgebucht wurden sofort erreichbar. Der "Spritzer" mit 4,99. pro WOCHE geht nicht ran. ( bei mir heisst das 2. "ABO": Meine TVStoreWap...habe ich mal garnüscht mit zu tun ). Ich habe weder ein Smart-TV, noch digitales Fennsehen oder schaue mir gar irgendwelche Videos im Web an.

0
@Parhalia

Diskutiert nicht mit dem Drittanbieter. Der Telefonanbieter muss das stornieren. Fertig aus. Er darf gemäß TKG widersprochene Drittanbieter-Posten auf der Rechnung nicht weiter einfordern. Er darf euch auch nichts sperren. Überweist die Grundgebühr zweckgebunden und damit ist gut.

Der Telefonanbieter hat das mit dem Drittanbieter zu klären nicht ihr. Im Anschluss könnte der Drittanbieter dann von euch das Geld einfordern. Da er aber genau weiß, dass er hier Straftaten begeht (nämlich Betrug), wird er das womöglich nie tun oder nicht mit der nötigen Konsequenz bis vor Gericht.

Und ich würde auch wie gesagt bei der Polizei Strafanzeige erstatten. Solche betrügerischen Abofallenanbieter müssen endlich aus dem Verkehr gezogen werden. Leider wehren sich zu wenige mit den geeigneten Mitteln.

0

Das ist nicht rechtens, aber du kannst nur mit einer Anzeigendrohung das gezahlte (abgebuchte) Geld zurückfordern. Das ganze Prozedere (Porto) kostet auch ca. 5 Euro, mit Anwalt plus 200 Euro.

Dass es durch einen klick auf ein Video einer Pornoseite automatisch zu einem Abonnement kam, das ist schon seit 2 jahren nicht mehr zulässig. Es ist die Button-Lösung verbindlich vorgeschrieben. Also einen Knopf auf den du klicken muß mit z.B. kostenpflichtig bestellen. Siehe http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2014/09/2014-09-05-button-loesung-schuetzt-.html ; Am besten läßt du dich für Drittanbieter komplett sperren. Es gibt genügent andere Zahlungsarten als über die Telefonrechnung.

Abo-Problem bei Zed-Pics

hallo,

meine Schwester hat eine sms bekommen (absender: 55755) in der steht:

Ab sofort kannst dir im Zed-Abo coole Bilder herunterladen! Das fuer 4,99€/Woche! Ende:stoppics

kurz danach kam eine sms von der nummer 6729 mit

Vodafone:Ihre Bezahlung für ihr Abo bei Zed_Pics ist erfolgt. Im Internet auf vodafone.de/abos finden sie ihre abos auf einen blick

sie schwört aber sie habe nichts aboniert...

ist das abzocke und was kann man dagegen tun?

...zur Frage

Was kann man tun gegen Abofallen?

Ich habe am Sonntag angeblich ein Abo über einen Internetdienst, um genauer zu sein ein Abo für "localvideos" abgeschlossen. Zu diesem Abo bin ich über eine angegebene Verlinkung unter eines Youtube Videos gekommen. Ich wollte eigentlich nur Bobs Burger ansehen und habe nach einer Möglichkeit via Handy gesucht. Ich habe auf den Youtube Link geklickt und wurde weitergeleitet. Danach kam eine Seite wo ich einen Ad Banner überspringen konnte und eine Verlinkung wo ich das Video angeblich anschauen kann. Ich wurde auf localvideos weitergeleitet und habe dann eine SMS erhalten, dass der Dienst für 4,99 Euro wöchentlich eingerichtet wurde. Ich habe sofort beim Kundendienst angerufen und das Abo gekündigt. Heute habe ich nochmal mit einem Kundendienst Mitarbeiter telefoniert, der mit "localvideos" nichts am Hut hat und anscheinend nur die Abos von verschieden solcher Seiten verwaltet. Mein Abo ist erfolgreich gekündigt, aber auf meiner Rechnung sind einmal die 4,99 gelistet. Ich habe nicht mal irgendwo dem Abo zugestimmt... Lohnt es sich diesen Fall zur Anzeige zu bringen? Was könnt ihr mir empfehlen zu tun?

...zur Frage

Yolo Mobile Abo

Undzwar bin Vertraglich ich bei Vodafone mit meinem handy. Nun kam meine Rechnung und es wurde 4x 4,99 Euro abgezogen von Yolo mobile. Auf die Frage ob Vodafone die abos sperren/kündigen kann sagten die nein. So nun kann ich diese firma nicht erreichen. Legt immer jemand auf.

Was kann ich tun? Hat schonmal jemand probleme mit dieser Firma gehabt?

...zur Frage

Mobilcom-Debitel eine Abzocke?

Hallo meine Lieben! Ich habe letztes Jahr im Dezember soeben eine Neue Sim-Karte gekriegt und mein Anbieter ist Mobilcom-Debitel. Die ersten paar Wochen liefen ganz Gut und Problemlos, doch ich kriege manchmal seltsame Anrufe vom Ausland oder sonst irgendwo, Ich lehne natürlich immer ab, weil ich keinen von diesen Kontakten kenne. Mir wurde ebenfalls im März eine SMS von einem Kontakt mit der Nummer 33333 gesendet, es geht um eine Abo-Verwaltung von irgendeinen jamba.de, weiß einer von euch was das soll ? Meine Eltern haben im März eine Rechnung von 16,00 Euro bekommen, die von Debitel kam, für was ? Heute kam wieder eine Rechnung von Debitel, diesmal von 37,00 Euro, In der Rechnung ging es um einen Drittanbieter, weiß jemand was das ist ?? Was soll dieser Schwachsinn ?

...zur Frage

Handyvertrag fristlos kündigen bei Abzocke?

Ich habe bei Mobilcom einen Handyvertrag. Letzten Monat habe ich meine Handyrechnung nachgeschaut und habe dort für 20 Euro irgendwelche Abos drauf gehabt welche ich niemals gebucht hatte Geschweige denn bisher weiß für was die gut sein sollen. Amtell Wireless oder sowas. Dann habe ich bei meinem Anbieter angerufen dieser teilte mir mit das es eine Drittanbietersperre gibt. Diese habe ich auch sofort eingerichtet und war am selbigen Tag aktiv. Und man teilte mir mit das ich nun gegen diese gesichert sei. Dann habe ich bei dem Drittanbieter angerufen. Dieses regelt mobile@info.cc. Dort gab es nur eine Bandansage, dort habe ich dann noch mal meine "Abos" gekündigt. Naja gut die einmal 20 Euro kann man irgendwie verkraften. Doch letzte Woche kam die neue Rechnung und siehe da wieder das selbe Abo auf meiner Rechnung. Ich da wieder angerufen. Dort wurde keinerlei Interesse gezeigt und wieder an die mobile@info.cc verwiesen. Diesmal habe ich eine Email dort hin verschickt und ihnen mitgeteilt das ich niemals irgendein Ab zugestimmt habe. Als Antwort kam dann nur wann ich was gebucht habe. Allerdings in dem Zeitraum wo ich dies bestätigt haben soll, war ich arbeiten und da unsere Handy eingeschlossen werden kann ich dies nicht mal bestätigt haben. Auf die Auffoderung mein Geld zurück zu überweisen kommt keine Reaktion mehr. Auch Mobilcom setzt auf Stur und will damit nichts zu tun haben.

Meine Frage ist kann ich Aufgrund dieser Gründe von meinem Vertrag zurück treten? Hinzu kommt das ich regelmäßig den halben Tag kein Netz habe weder Telefonieren noch Internet geht, trotz Neustarten und wechsel von LTE zu gsm.

...zur Frage

iTunes Abonnement mit Guthaben bezahlen?

Wird das Geld für ein Abo einer App bei  vom Guthaben abgezogen, oder kann man Abos nur mit Kontodaten bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?