Vodafone Abzocke/Vodafone lässt mich nicht aus Vertrag

5 Antworten

ch weigerte mich also weitere Rechnungen zu zahlen und schrieb eine Beschwerde an Vodafone, sowie eine fristlose Kündigung wegen nicheinhaltung der Vertragsbedinungen sowie wegen gewerblichen Betrugs.

Hast du den vermeintlichen Bezug bei der Polizei zur Anzeige gebracht?

Ich willigte also widerwillig ein.

Wtf?

Die vorausgegengen Rechnungen, die ich nicht gezahlt hatte bis zu Klärung bezahlte ich dann per Ratenzahlung.

Womit du diese nachträglich anerkannt hast. Glückwunsch, Eigentor.


Ich rate dir den Gang zum Anwalt an. Du hast hier so viele Fehler gemacht, da kann ein Forumsbeitrag nichts mehr ausbügeln, hier ist Rechtsberatung gefragt. Es muss genau zerpflückt werden, welche Kosten bereits wirksam anerkannt wurden, was noch zu zahlen ist etc.

Das Problem war das mir die Berater nahegelegt haben einzuwilligen um bösen Problemen aus dem weg zu gehen. Setzen mich Unterdruck worauf ich eben einwilligte. Weil ich keine andere Möglichkeit mehr gesehen habe.
Die Rechnungen habe ich gezahlt und das war vor meiner Kündigung. Bis Januar 2013 bin ich mit Vodafone im reinen was meine bringschuld angeht.

Allerdings werden mir Rechnungen noch nach meiner Kündigung geschickt. Trotz Bestätigung. Ich habe bereits Kontakt aufgenommen zu einem Anwalt habe aber auch schon zu hören bekommen ebenfalls von einem Anwalt ,dass meine Chancen schlecht stehen das ein Anwalt sich dieser Sache annimmt da die Sache viel zu kompliziert sei. Verbraucherzentrale konnte mir auch nicht wirklich helfen.

Ich weiss dass auch ich Fehler gemacht habe. Ich wollte mich hier nur erkundigen welche Möglichkeiten ich noch hätte äußere die die ich schon in Angriff genommen habe.

Aber vielen Dank für deine Antwort.

0
@EleonoraWonder

Wieso glaubst du denen, die doch schonmal abgezockt haben, auch nur einen Meter weit?

Mein Rechtschutz übernimmt nicht

Warum verweigert die das?

Hast du irgendwelche Beweise? Zeugen? Vertragsbestätigungen, dass dein Vertrag umgewandelt wurde und du weniger zahlen sollst? Hast du irgendetwas schriftliches, aus dem der Betrug der Berater dort klar hervorgeht?

Was genau haben die Anwälte gesagt? Waren das Telefonhotlines oder warst du persönlich bei einem Anwalt und er hat die Unterlagen durchgeschaut?

1

das scheint bei vodafone die gängige geschäftspraxis zu sein. ich musste auch 2 jahre lang monatlich 39,90 für den angeblich kostenlosen surfsofortstick bezahlen, und bei dem handyvertrag stand ich noch bis letzter woche mit über 1100€ in der kreide. ich hatte zwar eine ratenzahlung mit denen vereinbart, aber das geld wurde mir nicht abgebucht, stattdessen bekam ich vor einigen tagen eine kontoübersicht aus der hervor ging das ich jetzt auf einmal 14,-€ guthaben auf meinem konto habe. bei vodafone weis die rechte hand nicht was die linke tut.

ich habe jetzt alle meine verträge gekündigt und bin zu einem anderen anbieter gegangen, einen den ich auch unkompliziert telefonisch erreichen kann.

das mahnverfahren kann vodafone nur erheben wenn du dich weigerst deine rechnungen zu bezahlen, sonst eigentlich nicht.

Zu dem Mahnverfahren nochmal. Das Problem ist, ich habe per Mail eine Bestätigung zur Kündigung meiner Verträge bekommen die laut des Kundenbetreuer rechtskräftig ist. Ebenso steht es auch auf dem Internetauftritt von Vodafone. Da ich die Kündigung sowohl per Mail als auch per Post an Vodafone geschickt habe und ich eben die Bestätigung bekommen habe, ist die Sache für mich erledigt gewesen.

Doch dann kamen immer mehr Mahnungen. Jedes mal Widerspruch jedes mal angerufen ich habe einen regelrechten Marathon hinter mir.

Aber Vodafone lenkt nicht ein. Denkt sich irgendwas aus, ich hätte die Raten nicht gezahlt, obwohl ich die Kontoauszüge habe und schon mit gesendet hat. Angeblich wäre der Brief nie angekommen. Ich habe den Widerspruch mit den Kontoauszügen per einschreiben mit Rückschein gesendet. Als ich das erwähnte sagte man mir oh da ist ja doch was aber ich kann Ihnen da nicht weiterhelfen.

Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Vor allem weil mein Rechtsschutz nicht helfen will. Ist warscheinlich für die nicht lohnenswert weil Vodafone ein riesen Unternehmen ist.

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

0
@EleonoraWonder

In den Kündigungen, steht da ein Datum mit drin bzw. wurde dir ein Kündigungsdatum bestätigt?

Wenn du wirklich eine Bestätigung bekommen hast "Ihr Vertrag ist zum 15.1.2014 gekündigt" und sie fordern etwas vom Februar oder von Raten, die du nachweisbar bezahlt hast, würde ich diesen Punkt nehmen und direkt noch heute zur Polizei. Dort erstattest du Strafanzeige gegen Vodafone wegen gewerbsmäßigen Betrugs und Nötigung. Du nimmst die Briefe mit, wo diese Behauptungen aufgestellt werden, druckst die eMail mit der Kündigungsbestätigung aus und nimmst die Kontoauszüge mit, wo nachgewiesen wird, dass du bezahlt hast.

Kommt ein gerichtlicher Mahnbescheid würde ich dem widersprechen und ans Gericht zurückschicken.

0

Warum bist den Handel von Anfang an eingegangen, wenn du für 39,90€ schon alles gekriegt hast? Kannst du nicht in deinen alten Vertrag zurück und von deinem Widerspruch Gebrauch machen? Nie mehr Vertrag mit Vodafone! Überhaupt keinen Vertrag mehr. Ich würde denen, falls sie sich Stur stellen, komplett die Kündigung schreiben, denn so Gut können sie nicht sein.

im laden gibt es kein widerrufsrecht. bei unterschrift ist der vertrag 2 jahre verbindlich. also bleibt nur kündigen.

0

Kündigung ist seit Januar 2013 draußen. Kündigungsbestätigung habe ich auch sage und schreibe drei Bestätigungen habe ich. Für mich ist das erste verbindlich und das war ebenfalls im Januar 2013. Aber Vodafone sträubt sich schickt mir Mahnungen jetzt schreiben mir die Verbrecher con der BFS risk also das ganze zieht sich fast schon zwei jahre hin und alles was mir angeboten wurde wurde nie eingelöst 100 € Gutschrift die Löschung der Verträge die ich nie eingegangen bin. Und und und. Und ich hatte nicht alles in den 39, 90 € die haben mir da doch die Verträge gebucht von dennen ich entweder nichts wusste oder aber kostenlos sein sollte welche zusätzlich nochmal 39, 90 kosteten. Also insgesamt 80 €. Aber Vodafone meint ja ich hätte unterschrieben dafür. Klarer Fall von Betrug aber ich finde einfach keine Unterstützung und weiss eben nicht mehr was ich machen soll

0
@EleonoraWonder

Kannst du dich nicht an einen Vebraucherschutz wenden? Ruf doch mal die Auskunft an. Für solche Fälle muss es eine Notrufnummer geben. Ansonsten wirst du wohl härtere Bandagen anlegen müssen. Vielleicht auch mehr Druck ausüben und evtl. mit einem Anwalt drohen. Auch und gerade schriftlich.

0
@EleonoraWonder

Liste am besten mal alles chronologisch auf. Wann hattest du welchen Vertrag. Wann ist was passiert, wann hat man dir welche Versprecheungen gemacht (Gutschriften usw.) Was kannst du beweisen, was wurde nur mündlich versprochen? Vielleicht kriegt man da einen Schuh draus.

0

Was möchtest Du wissen?