Vodafone, ab abends schlechter Downstream?

3 Antworten

Bei dir ist das ja noch recht moderat, mit dem Einbruch der Leistung...

 Habe das selbe Problem, nur ausgeprägter, so wie einige Andere auch. Ab 18:30 bricht die Leistung und die Bandbreite des Internets über Vodafone zusammen. 

Mal mehr mal weniger stark, ich denke die sind grade völlig überlastet... Ich habe mit meiner 100 MBit Leitung abends in der Region Hannover einen Ping von mindestens 120 ms bis hin zu 300/400 ms und der Down- und Upload sind teilweise völlig im Eimer, oder minimal um die Hälfte reduziert.

Habe schon mehrfach bei denen angerufen. Da bekommt man einfach keine vernünftigen Informationen, schon mal gar nicht darüber, wann das wieder besser werden könnte. Oder man hat Leute am Apparat, die nur gebrochen Deutsch mit dir reden. Das bekloppteste Erlebnis hatte ich allerdings mit einem "Technik-Experten" vor 3 Wochen am Abend: Er wollte mir allen Ernstes weiß machen, dass ein Ping von 160ms in der "Norm" liegt und man damit Spiele, wie CS noch gut spielen kann - dass ich nicht lache....Danach meinte er dann, dass ich ja vielleicht einen Virus auf dem PC hätte, oder sich Jemand in meinen Router oder PC gehackt haben könnte. 

Also der typische, inkompetente Schwachsinn und Wahnsinn bei Support-Hotlines. 

Eine Störung meiner eigenen Technik oder meiner Anbindung an die Leitung unter der Straße liegt es nicht. Das ist deren gesamtes System...

Ich bin echt mal gespannt, was die sich einfallen lassen. Auf Plattformen, wie http://allestörungen.de/stoerung/vodafone melden sich jedenfalls täglich Leute, die die selben Symptome haben. Die Karte, auf denen deutschlandweit gemeldete Störungen aufgezeichnet sind, sieht auch schön bunt aus.

Ich habe das Problem jetzt seit gut 4 Wochen, an irgend einem Punkt werde ich Konsequenzen ziehen, diese Situation ist nämlich nicht grade angenehm.

MfG

hoffe die kriegen noch gebacken Grüße gehen raus an den Texhnigga

0

rotfl

0

Hey The Valyrian,

da hast Du es aber noch recht gut getroffen!!!

DURFTE selber mal bei VF an der (*hahaha*) Technik-Hotline arbeiten...

Du kannst Dir NICHT vorstellen, was da an (sogenannte) Experten saßen...

Da wurde innerhalb von ca. 4 Wochen ein Team/Schicht aufgebaut, die in der Nutzung des VF-internen (haben wir immer Frage & Antwort-Spiel genannt) geschult, hast noch ´n paar social skills mitbekommen und los ging es...

Der Hammer war, nennen wir sie mal "Marlis"...

Eine etwas über 50 y/o Dame im Vorruhestand, die sich etwas (O-Ton) "Geld dazu verdienen möchte, aber habe zuhause keinen Computer"...

Und SOWAS an der Support-Hotline...

Die konnte wirklich bloß nachdem vorgehen, was der PC ihr an Fragen vorgab...

Konntest dann zwischen fünf Antwortmöglichkeiten wählen und hast dann die gewählt, die der Frage IWIE am nächsten kam!

Achja, als "Schmankerl" kam dazu, das Du bei bestimmten Antworten des Anrufers, Deinen (*haha*) Support abbrechen musstest und den-/diejenige an den (sogenannten) Second-Level-Support verweisen musstest, eine schweineteure 0190/0900-Nummer...

Musstest eh aufpassen was Du gesagt/gemacht hast, weil die Telefonaten permanent mitgehört worden sind!

Im "schlimmsten" Falle wurdest Du in´s Büro des Schichtleiters beordert und musstest Dich rechtfertigen, wieso das Gespräch SO lange dauerte (anvisiert waren MAXIMAL 7,5 Minuten pro Anrufer) ODER wieso Du ab den und den Punkt, nicht an den Secnd-Level-Support verweisen hast...

War da echt zum kotzen!!!

Ah, net war auch immer, wenn man den Kunden zu einen NETSTAT aufgefordert hat und er Dir vorzählen sollte, wie viele parallele Verbindungen offen sind!

Wenn es über 28 waren, wurde den Kunden (automatisch) unterstellt er nutzt/betreibt File-Sharing und dann wurde er eh aus der Leitung geworfen!

Greetz,

GaiJin

1
@TheValyrian

Heya...

Ist zwar schon etwas her, aber glaube kaum, das sich da großartig was geändert hat!

Wobei...

Bei VF ist es ja (NOCH) ok, bei anderen (selbst renomierten) Unternehmen landest Du bei iwelchen Hotlines die im Ausland sitzen (gerne Rumänien, Bulgarien und/oder Polen) und scheiterst oft an einer sprachlichen Barriere...

Gut, gut, natürlich sprechen die Deutsch, aber auch nur bis zu einen gewissen Grad!

0

Weil sich abends alle aus Sofa knallen und YouTube gucken

lol

na klar... weil Abends alle das tolle Netz von Vodafone nutzen wollen... da geht der Stau schon im eignen Haus los... :-)

:( haben die so nen scheiß netz das das direkt dann Abschmiert

0
@BlvckSkill

klar! das ist jetzt ja alles so teuer und die BNetzA kann da auch nich mehr helfen, indem sie n niedrigen Preis diktiert, weil Vodafone auch gleichzeitig der Carrier ist (zu Telco Detschl Doppelader-Zeiten war Vodafone ja nur der Provider)...

0

Schlechter ping was tun?

Hallo, Ich habe seit ca. einer Woche das Problem das ich wenn ich auf meiner PS4 spiele ping einbrüche habe. Ich spiele hauptsächlich Rainbow six Siege aber der Fehler tritt ach in anderen Spielen auf. Mein ping ist konstant 30 ms dann ruckelt das spiel und ich habe einen sehr hohen Ping (letztens bei 7400 ms) .Router wurde neugestartet aber es funktioniert immernoch nicht. Was kann ich tun?

...zur Frage

Warum ist meine Vodafone Easybox 804 trotz 16.000 DSL so extrem Langsam, Downstream 1315 Kbps & Upstream 481 kbps z.B.?

...zur Frage

Ping probleme abends(unstabil tagsüber)?

Seit ca. Einem 3/4 jahr wird mein Ping abends schlechter. Er geht von den normalen 39. Auf 120. Das macht streams gucken oder zocken unzumutbar. Tagsüber geht alles einwandfrei bis auf die tatsache dass zwischendrin immer mal wieder kleine unstabilitäten sind die sich aber direkt wieder legen. Ich weiß nicht ob das an vodafone(meinem anbieter) oder an telekom(die meine leitung betreiben) liegt. Oder ist die easybox einfach beschädigt? Vodafone meinte mit der leitung wäre alles in ordnung. Ich habe die box schon auf werkeinstellungen zurückgesetzt. Beides nichts gebracht. Ich bitte um hilfe >< Mfg Max

...zur Frage

Vodafone 400k leitung es kommt nur 100 an, kann man was dagegen tun?

Ich Habe seit ungefähr 2 monaten Eine 400k Leitung und habe Seitdem massive Internet Probleme.

  1. Mein Ping ist schlechter als bei telekom wo ich eine 50k leitung hatte
  2. Ich bekomme nicht die volle 400k sondern weit unter 200k öfters bei unter 100k

und vieles mehr kann wer mir helfen.

...zur Frage

Router ständig resetten... kaputt?

Hallo Leute!

Ich hatte dauerhaft mit schlechter Verbindung zu kämpfen, nach Analysen bin ich dann zur Erkenntnis gekommen dass es am Router liegt, denn der Downstream war deutlich niedriger als der Upstream, was nicht normal sein konnte. Also habe ich das Teil (Speedport W724V) auf die Werkeinstellungen zurückgesetzt. Danach war es wieder normal, Downstream höher als Upstream. 2 Tage später ging es von vorne los und ich musste ihn wieder zurücksetzen. Jetzt ist wieder eine halbe Woche vergangen und ich musste ihn in dieser einen Woche nun zum 3. mal zurücksetzen. Es geht mir langsam echt auf den Kranz.

Ohne dass ich was verändert habe oder etwas heruntergeladen habe ist der Downstream irgendwann einfach wieder schlechter als der Upstream und das macht die Internetnutzung ziemlich unmöglich.

Ist der Router kaputt? Kann das am PC liegen oder ist es definitiv ein Routerproblem? Der Router ist übrigens Anfang 2014 gekauft worden, ist also etwas mehr als 2 Jahre alt und da darf sowas eigentlich noch nicht passieren. Selbst wenn ein Telekom-Mitarbeiter das hier liest, der Kundensupport hat mir kein Stück geholfen und waren der Meinung die Leitung wäre okay. Beim zweiten Anruf sollte ich doch eventuell einen neuen Router kaufen, die Standard-Antwort die ich und Freunde dort meist bekommen.

Kennt jemand das Problem und hat es gelöst?

...zur Frage

Problem mit WLAN, Down- und Upload zeitweise viel zu hoch?

Alsoooo, ich habe seit mehreren Wochen ein Problem. Ich habe immer wieder kein Internet an meinem Laptop. Ich schau dann immer auf "fritz. box" (über einen Browser) -> "WLAN" -> "Funkkanal". Da sieht man ja den Down- und Upload der Fritzbox. Der ist dann extrem hoch, was eben das Problem ist. Es liegt an meinem Laptop und nicht an anderen Geräten, da der Down- und Upload sofort runtergeht, wenn ich mit meinem Laptop aus dem Internet gehe. (siehe angehängtes Bild).

Über den Ressourcenmonitor (aufrufbar über "Taskmanager" -> "Leistung" -> unten auf "Ressourcenmonitor öffnen") überwache ich seit neustem den Traffic von meinem Laptop sobald das Internet wieder so einbricht. Da hat dann meist:

Prozess: "chrome.exe" mit Adresse: "PehZeh.fritz.box" (PehZeh ist der Name meines Laptops)

einen Upload von ca. 2 - 3 Millionen Bytes/s bzw. 2 - 3 MB/s. Also liegt es wohl an dieser Adresse.

Wenn ich Chrome schließe geht der Down- und Upload meist auch wieder runter, aber auch nicht immer. Wenn ich Opera benutze (Chrome komplett geschlossen, auch alle Hintergrundtasks von Chrome und Google geschlossen), passiert das Gleiche mit opera.exe (nicht sofort, sondern eben manchmal, so wie bei Chrome)

Ich habe versucht, die Adresse über die Blacklist von der FritzBox zu sperren, aber die Blacklist funktioniert gar nicht. Auch Seiten wie youtube und google konnte ich nicht sperren. Eine Regel bei der Windows Firewall ging auch nicht, da die Firewall nur IP-Adressen nimmt und "PehZeh.fritz.box" nicht annimmt

Jetzt meine Frage: Woran genau könnte das Problem liegen? Was kann ich dagegen machen?

Würde mich über Hilfe freuen :3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?