VMWare Player auf usb stick

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn man Linux nutzen will kann man dies entweder mit einer Live CD/DVD oder gebootet von einem USB Stick machen. Um aber die Iso Datei auf einen USB Stick zu kriegen benötigt man ein tool das die entsprechenden Verknüpfungen von CD/DVD auf USB Stick umschreibt. Unter Linux ist es unetbootin (Beispiel) . alternativ würde ich eher auf Linux Mint umstellen und das nutzen. Ist einfacher und weniger Umständlicher als mit Ubuntu alleine. Oftmals ist auch schon ein Media Player dabei der die gängigsten Formate Abspielen kann. Unter Linux Mint 15 , Mate ist z.B. der Gnome Player vorinstalliert. alternativ ebenfalls der standard Player unter Linux --> Totem. Wem das nicht genügt ,der kann sich darauf noch den VLC Media Player Installieren der so oder so alle gängigen Formate Abspielen kann ( bis auf Blu Ray) . Und all die genannten Programme lassen sich auch in ein Live System mühelos einbinden. Generell sollte man auch bei benutzung von Vm es eher umgekehrt handhaben als wie man es sich vorstellt. Zuerst sollte Linux Installiert sein dann die vm Software auf Linux und in einer entsprechenden Box das Windows . Ich selbst bin kein befürworter von VM . wenn das nur eines drauf und damit arbeiten ,das wars.

1.) Warum installierts Du Ubuntu nicht, zum Beispiel mit Unetbootin, Linux Live Creator oder PendriveLinux auf dem USB-Stick? Dann kannst Du von dem Stick ganz normal den PC booten.

2.) Das geht sicher, allerdings benötigt man da einiges an Wissen, was uns beiden fehlt.

Hallo,
zu 1. VM-Player gibt es nicht als portable Version.
Ich nutze die VirtualBoxPortable 4.2.12 als neueste Version. (Ältere gibt es auch bei Chip.de).
Damit geht Dein Vorhaben zu realisieren.

zu 2. kann ich nichts sagen.

Grüße aus Leipzig

hey danke erstmal und juhuuuuu ein osi :D ich komm aus Meerane :DD wohne jetzt aber in bawü/heidelberg

0

Hallo

1.Ich würde gerne vm ware player auf nen USB-Stick ziehen ....

Nimm VirtualBox

2..Kann man über dass Terminal von Ubuntu auch Windows Rechner mit (shutdown) herunterfahren lassen

Über das Terminal kann man eine ganze Menge tun, aber um etwas auf einem entfernten Computer ausführen zu können (z.B. das shutdown Programm), muss man erstmal ein gemeinsam unterstütztes Protokoll haben und natürlich die Zugangsberechtigung zum anderen PC.

Windows spricht kein ssh und hat afaik auch keinen ssh-Server, jedenfalls nicht von Haus aus.

Also Nein!

Linuxhase

Gut das man auch über FTP Verschlüsselt versenden kann da wo Windows sich auch noch einen Zacken aus der Krone bricht :-) . einen entfernten Pc der ebenfalls mit Linux Installiert ist ,kann man per fernwartung Herunterfahren aber dazu bedarf es die Kenntnisse von der Fernwartung ,der Programme dazu und passende administrierung. Natürlich kann ich mittels teamviewer ( Linux wie Windows) unabhängig jeden Pc herunterfahren wenn ich will , nur muss immer da jemand vor der Kiste sitzen und dir die Zugangsdaten nennen.

0
@M3900T

Gut das man auch über FTP Verschlüsselt versenden kann da wo Windows sich auch noch einen Zacken aus der Krone bricht :-)

Wo ?

Natürlich kann ich mittels teamviewer ( Linux wie Windows) unabhängig jeden Pc herunterfahren wenn ich will , nur muss immer da jemand vor der Kiste sitzen und dir die Zugangsdaten nennen.

Nein man kann das ganze auch als Dienst installieren. Die Frage ist nur ob man dem Hersteller von Teamviewer vertrauen möchte.

1

Was möchtest Du wissen?