VM statt Dualboot zum zocken?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

Windows 10 startet CS:GO minimiert im Hintergrund, VMware maximiert im Vordergrund. VMware startet wiederum automatisch Linux.

  1. OK das Windows startet und darin das Spiel ausführt verstehe ich ja noch, aber was hat die Virtualisierungssoftware nun damit zu tun?
  2. Die kann keine, nativ auf dem Host laufende, Applikation maximieren!
  3. Klar kannst Du ein beliebiges GNU/Linux innerhalb der virtuellen Maschine ausführen.

Boote ich nun den Computer lande ich automatisch auf meinem Linux Desktop und kann per Tastenkombination zu CS:GO oä wechseln

Nö bestimmt nicht, dafür müsste ja VMWare im Autostart liegen, was aber dann logischerweise kein Windows Spiel starten kann.

Mein System: - 8Gb Ram - 960 gtx - i7 4790k

Mein System: 8Gb RAM - GeForce GTX 650 Ti Boost -i5 2380P

Mehr RAM ist, gerade auch bei Virtualisierungen, immer besser, hängt aber im Einzelfall auch davon ab was virtualisiert wird.

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

CS:GO? Das läuft doch auf Linux? Aber egal.

Könntest vielleicht mal noch nen RAM-Riegel in dein System packen - mit Virtualisierung und Spiele kann man nicht genügend RAM haben. Aber nebensächlich.

So herum.

Auch eine Idee - wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte. Wüsste auch nicht, was daran "paar Stunden basteln" sein wird :).

VMware hat auch Hardwarebeschleunigung GPU (?), dass der Linux-Desktop auch flüssig läuft.

Ich zocke ja auch mittlerweile nur noch in VM - mache das genau anders herum. Boote ein Linux und starte Windows in einer VM. Hat den Vorteil, dass eben Linux (wo ich ja auch arbeite) nativ läuft und man nicht jeden USB-Stick etc. erst weiterleiten muss.

Stichwort ist hierbei: GPU Passthrough (-> Google).

Der Tick ist, dass du mit 2 Grafikkarten arbeitest. Entweder du hast noch irgendwo was herumliegen, was du in einen PCI-Slot schlieben kannst, onboard Grafik geht aber genauso. Man bootet also Linux mit onboard Grafik, startet die Windows-VM und gibt der Windows-VM die Nvidia oder AMD Grafikkarten (2 Bildschirme sind hilfreich, da das dann natürlich nicht in einem Fenster, sondern über den anderen Grafikkartenausgang ausgegeben wird. 2 Tastatur und Maus ist auch hilfreich).

Das ist aber tatsächlich ein paar Stunden basteln, dass alles funktioniert. Und musst schauen, dass dein Mainboard so was kann.

Wollte den Weg nur auch mal erwähnen; gegen deine Idee spricht aber prinzipiell auch nichts - Linux läuft dann eben nur in der VM mit allen Konsequenzen :).

Gruß

Tuxgamer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silberfan
18.05.2017, 04:40

Wie schon erwähnt läuft CS:GO auf Linux aber auch unter Steam ist es möglich CS:GO zu zocken. Es ist also völlig unnötig dann sich damit ein Dualboot oder andere Kombination zuzulegen wenn eine einfache Linux Distri auf der Kiste reiche. Im Vergleich zu einer Windows Installation dauert  eine Linux Installation ( z.B. vom USB Stick) je nach Aufwand nur 15 Min. Während eine Windows Installation / je nachdem) bis zu 2 und mehr Stunden dauern kann.

Wenn ich Linux Installiere so ist es meist immer nur ein Backup von einer Grundinstalaltion auf der ich mit einer Text Datei vermerkt hab was alles drin ist und was alles ich noch für meine Belangen brauche. Wenn ich also mal mich verhauen hab und mir der Kram auf der Platte zu viel wird ,einfach Backup drüber und ich hab Ruhe.Das ist in wenigen Minuten erledigt (Dank SSD). Alles natürlich mit einem selbst gebastelten USB Boot Stick. Solchen Komfort kann Windows nicht bieten ohne zusätzliche Programme Installieren zu müssen. Linux bietet von Haus auch ohne großen Aufwand alles wichtige und man muss nur es dann so Umsetzten wie man es braucht. Selbst Packprogramme sind dabei die besser Komprimieren als Zip ( Beispiel xz) .

1
Kommentar von humanica
18.05.2017, 12:05

Diese Idee klingt eigentlich am besten. Ich bin unter unterschiedlichen Distributionen daran gescheitert CS:GO überhaupt bzw flüssig zum laufen zu bringen. Ich bin sicher kein Profi, aber kann gut mit der Konsole umgehen und hab mir  viel Mühe gegeben. 

Ich wüsste noch gerne warum es zwei Bildschirme/Tastaturen/Mäuse braucht. Wäre es nicht möglich per Shortcut zwischen VM und Desktop zu wechseln?

0

Was möchtest Du wissen?