Vitamine für kräftigere Haare?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vegetarier haben normalerweise keine Probleme mit Nährstoffmangel. Wenn du Milch und Milchprodukte und Eier isst, dann hast du auch genügend hochwertiges Eiweiß.

Ich war selbst jahrelang Vegetarier, meine Haare und Haut waren immer völlig in Ordnung. Es ist also keineswegs ein unausweichliches Schicksal, dünnere Haare zu bekommen, wenn man kein Fleisch isst.

Es spricht nichts dagegen, ein normales Multivitaminpräparat aus dem Supermarkt zu nehmen - ist vermutlich nicht direkt nötig, kann aber auch nicht schaden. Was dein Körper nicht braucht, scheidet er wieder aus. Du kannst auch mal Kieselerde-Kapseln probieren, die sind gut für Haare und Fingernägel. Gibt es im Drogeriemarkt.

Haare bestehen aus Keratin - einer hornähnlichen Substanz, die aus Eiweißen aufgebaut ist. Eine eiweißreiche Ernährung ist deshalb für den Aufbau der Haare sehr wichtig. Eiweiß ist in vielen tierischen (Fleisch, Eier, Milch, Käse) und pflanzlichen (Kartoffeln, Getreide, Hülsenfrüchte) Lebensmitteln enthalten. Auch Biotin (Vitamin H) spielt eine wichtige Rolle beim Eiweißstoffwechsel. Es sorgt dafür, dass die Haare eine bessere Struktur und Glanz bekommen. B-Vitamine, vor allem Vitamin B3 (Niacin), B5 (Panthotensäure) und B6 (Pyridoxin), unterstützen das Haarwachstum auf verschiedene Weise. Sie regeln die Aktivität der Talgdrüsen und aktivieren wichtige Stoffwechselvorgänge in der Haarwurzel. Eisen ist verantwortlich für den Sauerstofftransport im Blut und somit auch für die Energieversorgung der Zellen. Ein Mangel bewirkt Strukturschäden des Haarschaftes und Haarausfall. Auch Kupfer und Zink verbessern die Haarstruktur. Zu geringe Mengen führen zu Haarbildungsstörungen mit dünnen, zerbrechlichen Haaren.

hey, ein vegetarier zu sein hilft auf jeden fall nicht, es wird sich später auch an den zähnen usw. erkennbar machen. die beste lösung wäre natürlich mit dem vegetarier sein aufzuhören, das ist aber deine entscheidung. vitamine könnten helfen, es gibt aber keine garantie dafür, und sie wirken nicht so effektiv wie natürliche eiweise und fette.

Du könntest es mit Vitamin H, auch Biotin genannt versuchen. Findest du als Nahrungsergänzungsmittel in Drogeriemärkten. Das ist gut für Haut, Haare und Nägel, ob es wirklich hilft weiß ich nicht.

Pangaea 25.06.2014, 08:59

Bei mir hat es für die Nägel absolut nichts geholfen.

0

Hallo, ich nehme schon seit Jahren Bierhefetabletten aus dem Drogeriemarkt ein und habe recht dicke Haare, weil sie neben B-Vitaminen, diverse andere Vitalstoffe enthalten, die gut für Haut und Haare sind. Ich ernähre mich zusätzlich sehr gesund, d. h. Mittelmeerkost, Vollkornbrot, grüner Tee etc.

Mangelhafte Ernährung,

Protein, Eisen, Zink, Vitamine B, Bierhefe, Gelee Royale, Kupfer ,

gut ist: Cerealien, Obst, Trocken Gemüse, Sojamehl, schwarze Schokolade, Natur Reis, Brauner zucker , Nüsse, Bohnen, Pistazien, Erbsen, Broccoli, Kakao, Champignons, Apfelessig, Brennnessel Tee, Wegerich Tee, Bockshornklee, Rosmarin, Ginkgo,

zu meiden: Weißbrot, Teigwaren, Pizza, weißer Reis, zucker …..,

vor dem Shampoo Olivenöl einmassieren, 30mn. wirken lassen.

Frottee Tuch mit Milch Tränken, damit in die Haare einmassieren, 15/30mn warten, Ausspülen.

Hi,

bezüglich der Ernährung weiss ich leider nix.

Du könntest mal das Shampoon von Head&Shoulders thick & strong versuchen, das ist sehr gut.

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?