Vitamin D3+K2 NEM: Tropfen-Tabletten - Vorteile und Nachteile?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Grundsätzlich zu beachten ist, dass Vitamin D ein fettlösliches Vitamin ist und vom Körper darum nur zusammen mit Öl oder Fetten absorbiert werden kann. Aus diesem Grund ist natürlich solchen Präparaten der Vorzug zu geben, bei dem Vitamin D bereits in Öl gelöst ist, oder zusammen mit Öl verabreicht wird.
Eine vergleichende Studie konnte zeigen, dass Vitamin-D-Tropfen bei gleicher Dosierung die beste Wirksamkeit zeigen, dicht gefolgt von Kapseln.

https://www.vitamind.net/praeparate/

Du kannst dich gerne auch von deinem Arzt beraten lassen.

Lg

HelpfulMasked

34

Genau nach so einer Grafik, wie in der von dir verlinkten Seite habe ich gesucht ;)

Danke dir.

Lg Tobi

1
34

Eine Frage habe ich noch, "kühl lagern". Sollte man das Präparat im Kühlschrank lagern (zumindest im Sommer) oder ist Raumtemperatur ausreichend? Von Herstellerseiten habe ich nur die Information "kühl lagern"

0

Übelkeit durch Viatmin D3,Vitamin K2 oder eher Magnesium?

Hey Leute,

Ich bin 21 Jahre alt,80kg auf 1.85m und supplementiere jetzt seit einer Woche Vitamin D3 10.000 Internationale Einheiten täglich,sowie Vitamin K2 160mcg täglich(2-faches meines Körpergewichts). Mein Ziel ist es,diese Dosierung etwa 3 Monate lang zu nehmen. Mein aktueller vor einer Woche gemessener Vitamin D-Spiegel im Blut ist 20ng/ml und mein Ziel nach den 3 Monaten sind 65ng/ml. Den Wert würde ich dann bei meinem Körpergewicht bis zum Sommer mit 6000 IE täglich halten können.

Da ich gelesen habe,dass Vitamin D auch mehr Magnesium erforderlich macht nehme ich noch 3 mal täglich Magnesium,insgesamt 250mg. Ich glaube aber das war ein Fehler,da ich noch nie Probleme mit meinem Magnesium-Haushalt hatte und jetzt hab ich so eine leichte Übelkeit seit einem Tag, woher kann das am ehesten kommen,ich glaube vom Magnesium oder,also lieber weglassen ?

Oder liegt es vielleicht am Vitamin D3 oder K2 ? Aber die Dosierung ist ja nicht hoch mit 10.000 IE D3 bzw. 160mcg K2 täglich.

...zur Frage

OPC und Vitamin D3 Einnahme?

Hallo!

Ich möchte OPC(Traubenkernextrakt) und Vitamin D3(Tropfen) einnehmen.

Das OPC nehme ich am Morgen auf nüchternen Magen ein.

Gibt es etwas bei der Einnahme von Vitamin D3 zu beachten ?

OPC ist ja glaube ich ein Bitterstoff soweit ich weiß.

...zur Frage

Vitamin d3 und k2 wie dosieren?

Hallo, Und zwar würde ich gerne wissen wie man am besten Vitamin d3 und k2 im Winter dosiert. Wie viel IU an Vitamin d3 sollte man täglich maximal nehmen? Und wie viel auf die ganze Woche? Vielen dank im voraus.

...zur Frage

wie lange dauert es einen vitamin mangel auszugleichen? :(

also ich bin 16 jahre alt und bei der blutabnahme ist rausgekommen das ich starken vitamin D3 mangel hab.. ich muss nun 35 tropfen oleovit D3 pro woche nehmen. wie lange dauert es bis ich wieder im normalwert bin? und sind das grosse mengen die ich einnehme? danke :)

...zur Frage

Vitamin D mit Vitamin K2 oder nur Solo?

Man ließt immer wieder im Internet man soll Vitamin D immer mit Vitamin K2 einnehmen. So ganz verstanden warum habe ich das nicht.

Und mein Arzt, von der Universitätsklinik in Münster empfahl mir Dekristol 20.000IE Vit D3 N2 50 Stück zunächst 1 Woche täglich 1x ab der 2. Woche einmal pro Woche 1. Auf meine Nachfrage an ob mit oder ohne K2, meinte er, er würde es ohne nehmen.

Bin jetzt verwirrt.

...zur Frage

Vitamin D3 Test trotz Einnahme von Vitamin D3 machbar?

Hi Leute,

ich habe in 10 Tagen erst einen Termin für einen D3 Test, sprich Vitamin-D Gehalt.

Nun wollte ich aber ab Heute schon Täglich 2.000-6.000 IE (50-150mikorgramm) Vitamin D3 zu mir nehmen. Also mindestens 50 Eigentlich.

Verfälscht das eigentlich das Ergebnis sehr? Falls ja, wieviele Tage vorher sollte man das besser absetzen?

Ich habe gehört es soll drei Monate dauern bis der D3 Spiegel durch Supplimente auf den Soll-Wert gestiegen ist. Wenn das so ist dann sollte das ja kein Problem sein.

Möchte nicht das im Ergebnis raus kommt D3 alles ok....es aber nur an den Tabletten liegt ^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?