Vitamin D Supplement - Bedeutet die Angabe: in extra nativem Olivenöl, das Vitamin E im Öl ist?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tocopherol, das Vitamin E ist immer zusammen mit Vitamin A im Olivenöl vorhanden. Beim extra nativen kaltgepressten Öl ist aber einiges zu beachten wenn man es als Vitamin D Supplement verwendet. Die Luftsauerstoff Empfindlichkeit werden durch phenolische Stoffe, die besonders bei der Kaltpressung vorhanden sind, verursacht. Da reicht oftmals die antioxidante Wirkung des Tocopherol nicht aus. Aus diesem Grund gehört das Supplement in den Kühlschrank. Das sollte auf dem Etikett vermerkt sein. Sollte das Öl festwerden, dann genügen eine relativ kurze Zeit bei Zimmertemperatur um es wieder zu verflüssigen.

Viele der phenolischen Inhaltsstoffe enthalten wie das Vanillin Aldehydgruppen und wirken daher auch als Antioxidanten. Sind diese Radikalfänger zerstört, dann wird das Öl sehr schnell ranzig was am am Geschmack merkt. Der Vitamin D Gehalt ist aber nicht so schnell betroffen.

Stimmt..mir ist das Vitamin D-Öl schon ranzig geworden, keiner hat mir gesagt, dass ich es in den Kühlschrank stellen sollte.

0

Hervorragende Antwort! Danke! Ich habe damals auch gelesen, das es in den Kühlschrank gehört, doch dann nicht mehr dran gedacht. Ich hoffe dasgilterst ab dem Zeitpunkt, wo das Supplement geöffnet wurde.

Liebegrüße! ink

0

Olivenöl enthält ausreichend Vitamin E, sodaß nichts extra hinzugefügt werden muss.

Mich verwirrt allerdings, daß du nach Vitamin D+E fragst. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Vitamin E braucht auch nicht ergänzt werden, da die Nahrung ausreichend davon enthält.

Korrekt, doch das Vit D kann nicht verwendet werden,wenn das Trägermedium ranzig geworden ist, Vit E verhindert das.

Lg ink

0
@inknow

Vitamin D mit einem Öl ergänzen zu wollen, ist nun aber überhaupt nicht ausreichend. Während des letzten Winters, wo nur 55% des sonst üblichen Lichts durchgekommen sind, wäre eine Ergänzung mit 4.000 IE täglich sinnvoll gewesen. Das ist aber nur mit Tabletten zu erreichen, niemals mit natürlichen Lebensmitteln.

0
@michi57319

Ich habe mir ein Präparat gekauft, das Vitamin D in Olivenöl enthält. Die allgemeinen Rezentionen im INetz sind auch in Ordnung; die Variante in Öl - Olivenöl - bekommt gute Beurteilungen. Mit der Menge geht das auch klar (2000IE/Tropfen), dann kann man sich täglich ausreichend versorgen.

Wieso soll Olivenöl nicht gut sein ? -Solange es nicht ranzig ist, ist alles in Ordnung. Ließ ruhig auch das, was Karl37 geschrieben hat - klingt ganz gut. Ich meine Olivenöl,das als Trägermedium verwendet wird, ist ja kein normales Nahrungsmittel; allerdings war das Präparat nicht sehr teuer...

LiebeGrüße! ink

0

Wie kommst du auf Vitamin E, wenn du ein Vitamin D-Supplement gekauft hast??

Supplenment heißt nur, dass es ein Ergänzungsmittel ist. So bezeichnet man alle Vitaminpräparate, die man kaufen kann, denn sie ergänzen (!) die natürlichen Vitaminquellen (Obst, Gemüse, usw. ).

Wenn Vitamin D darauf steht, dann wird es auch Vitamin D enthalten ... sonst nix.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Gelernt ist gelernt

Vitamin E ist ein natürlicher Bestandteil des Olivenöl, welches wegen seinem besonders guten Verhältnis der ungesättigten Fettsäuren wertvoll ist. Vitamin D gehört zu den fettlöslichen Vitaminen, früher verabreichte man es als Lebertran, der Schrecken vieler Kinder wegen des unangenehmen Geschmack. Heute nimmt man Olivenöl als Lösemittel für Vitamin D und nennt das dann Vitamin D Supplement.

Bei der Verabreichung gerade von fettlöslichen Vitaminen muss man die Magenschranke beachten. Hier ist ein Öl ein guter Transporteur durch die Magensäure. Es würde aber auch Kapsel mit einer resistenten Hülle ausreichen um den Resorptionsbereich des Darm zu erreichen.

0
@Karl37

Ich hatte mich damals nur gefragt, ob das Vitamin enthalten ist, da es nicht auf dem Ettiket stand - da eventuell ein Öl verwandt wurde, das den Angaben "extra virgin" (also:extra nativ) in einem gewissen Punkt nicht entspricht, so das es wegen einem industriellen Verfahren kein Vitamin E enthält. Es wäre schließlich ein guter Werbezweck, der durch die Angabe erfüllt wäre. Die Angabe: Vitamin E x mg/l hätte ja keine weitere Hürde statuiert.

Tja, wer weiß... allerdings gehe ich jetzt davon aus, das Vitamin E drin ist; man merkt es nicht sonderlich, wenn das Öl ranzig wird, da halt nur wenige Tropfen verwandt werden, im Konsum-Prozeß.

Lg! ink

0

Was möchtest Du wissen?