Vitamin D MANGEL! Und wie!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Möglicherweise reicht die Menge nicht aus, um deinen Wert auf ein gesundes Maß zu bringen. Neueren Studien zufolge braucht der Körper weit mehr als die üblicherweise gepredigten 400 IE täglich. Wenn dein Wert derart niedrig ist, wäre eine kurzfristige (aber harmlose) Überdosierung eventuell sinnvoll, um den Wert auf Normalniveau anzuheben.

Vielleicht hilft dir folgender Artikel weiter: http://veganesauge.wordpress.com/2010/02/12/vitamin-d-warum-das-sowohl-kein-thema-fur-veganer-ist-als-auch-besonders-fur-veganer/

bist du sicher, dass du eingestellt bist? lass das nochmal überprüfen. ich kann dir TCM empfehlen. allerdings nur bei einem sehr guten therapeuten, also kein dr.med der es als kurze zusatzausbildung gelernt hat. wenn sich nach 2-3 wochen dein zusatnd nicht zum positiven verändert hat, liegt es noch an etwas anderem.

Du brauchst unbedingt Sonnenlicht und zwar täglich mindestens 45 Minuten, Vitamin D nennt man auch das Sonnen-Vitamin. Google mql danach. Wenn Du aber genug Sonnenlicht bekommst, muß der Mangel eine andere Ursache haben.

18

Ein Mangel kann auch mit vielen andere Faktoren in Zusammenhang stehen, zumal wir in Deutschland einen Sonnigen Herbst hatten glaube ich nicht dass hierzu eine Verbindung besteht, zumal wenn die Werte stimmen eine deutliche Unterversorgung besteht.

0

Ist Vitamin D das selbe wie Vitamin D3?

Ich habe heute einen Bericht im Radio gehört in der die meisten deutschen unter chronischem Vitamin D Mangel leiden. Vitamin D Mangel begünstigt Krankheiten wie Grippe, Depressionen und Antriebslosigkeit. Da Vitamin D hauptsächlich durch die Sonne im Körper produziert wird, leiden wir insbesondere im Winter unter Vitamin D Mangel aber auch viele Menschen die in Büros oder geschlossenen Räumen arbeiten haben das ganze Jahr über einen zu niedrigen Spiegel. Nun bin ich ein schlauer Fuchs und habe mir diese Brausetabletten beim Discounter gekauft. Dort steht auf der Verpackung: "Calcium + Vitamin D3" ist Vitamin D3 das selbe oder ist das etwas anderes? Nützen diese Brausetabletten überhaupt etwas? Und wielange und wie oft muss man die nehmen damit der Vitamin D Spiegel im Körper ansteigt?

...zur Frage

Alles nur ein Vitaminmangel?

Hallo an alle,

ich leide seit ca 2009 an 

  • permanenter Muskelverspannung/Schwäche, 
  • Müdigkeit, 
  • Schmerzen in den Gliedern (tender points), 
  • Hautprobleme bzw. Ekzem im Gesicht, 
  • Hitze und Kältewallungen, 
  • Angst und Atemnot.

Bis jetzt war ich bei 3 Internisten (einer davon Spezialist für Fibromyalgie), Chirurgen, Rheumatologen, Neurologen, Dermatologen und kurzen Besuch bei Psychologen! Ich habe ca. 5 jahrelang Antidepressiva genommen (Tabletten und Tropfen) und ab und zu Schmerztabletten nichts davon hat wirklich geholfen.

Diagnose bis jetzt (generalisierte Angststörung mit psychosomatische körperliche Beschwerden).

Ein Freund meinte, ich sollte doch mal meinen Vitaminhaushalt checken lassen, hab ich dann auch gemacht und ich habe einen Vitamin D und Vitamin B12 Mangel meine Werte: Vitamin D (25-oh-cholec) 10.2 ng/ml und Vitamin B 12 lia 188 pg/ml wahrscheinlich habe ich auch Calcium, Magnesium usw. Mangel aber aufgrund meiner Beschwerden wurden diese Vitamine untersucht.

Verschrieben hat der Arzt mir jetzt: Vigantoletten 1000 ie 1 mal täglich und B12 asmedic 20 ml 4 Tropfen täglich!

Jetzt zur Frage: Kann es sein, dass die Beschwerden wirklich von meinem Vitaminmangel kommen? 

Und wie behandle ich sie am besten falls es so ist?

Danke für jede Antwort.

lg sala

...zur Frage

Durchgehend Schmerzen, Angst und Sorge um Körper und Geist?

Bitte den kompletten Text durchlesen. Ich freue mich tierisch auf jede Hilfe/Antwort. Kein Arzt konnte mir ernsthaft helfen. Ich habe Angst. Angst um mich.

Hallo liebe Community,

ich bin 15 jahre jung und habe ein Problem das mich Tag für Tag begleitet. Ich habe Schmerzen, jeden Tag. Körperliche. Ich schlafe mit Schmerzen ein und wache mit Schmerzen auf. Das ist nicht schön.

Ich frage mich, ist das normal? Ich habe seit ca. 2 Jahren jeden Tag Kopfschmerzen (mal mehr mal weniger) Ich würde sagen ich habe mich soweit daran gewöhnt das es normal ist und ich es nur noch wirklich wahrnehme wenn es besonders schlimm ist. Die Ärzte haben nie eine Lösung gefunden, zumindest keine dauerhaft wirkende. Und ich war bei so ziemlich allen Ärzten aus allen Bereichen die es gibt. Mein Blut wurde getestet, ich habe Calcium und Eisen- wie auch D12 Mangel welchen ich durch tägliches einnehmen von Tabletten versuche zu verändern.

Zudem wache ich jeden Morgen mit starken Rücken-, Nackenschmerzen auf. Mir tut oft innen was weh, atmen, herz stechen. Ich erleide sehr oft Schwindel und habe manchmal sowas wie Krämpfe, nur das diese immer im Bereich von vielen Nerven sind und das bis zu 2 Stunden anhält wo ich meinen gesamte Körper nicht bewegen kann und ich vor schmerzen wirklich in dieser Position für mehrere Stunden weinend und verzweifelt bin. Auch dazu hat kein Arzt was rausgefunden. Außerdem leide ich unter starken Schlafproblemen und Müdigkeit.

Zu meiner Person. Ich bin ein sehr schlankes Mädchen, sportlich und ernähre mich “Ok”. Ich nehme so gut wie nicht zu, dadurch achte ich (faulerweise) nicht soo gut auf meine Ernährung. Ich esse aber gesund und reichlich. Ich treibe ca. 2 mal die Woche guten Sport. Ich gehe von Montag bis Freitag 7 Stunden zur Schule. Ich habe leider sehr mit meiner Haltung zu kämpfen und muss ich sehr oft daran erinnern den Rücken durchzustrecken.

Ich bin hier nicht auf der Suche mach einem Arzt. Aber vielleicht gibt es jemanden mit ähnlichen Problemen. Ich habe diesen ständigen Schmerz, seih es Kopf- oder Rückenschmerz oder ein stechen in der Brust, satt. Ich will wie andere Menschen einen guten Tag schmerzfrei haben und mich aufs Bett freuen können weil ich weiß schlaf tut mir gut. Bei mir wache ich mit immensen Schmerzen auf.

Ich habe alles ausprobiert. Ich wurde geröntgt, Blut getestet. Alle möglichen Tabletten ausprobiert (Manchmal bis zu 6 am Tag). Ich war bei allen verschieden Ärzten. Ich kann nicht mehr. Ich bin 15! Fünfzehn! Ich hab ein Recht auf ein schönes Leben ohne Schmerz?

Außerdem habe ich Angst. Große Angst. Das sich hinter diesen “kleinen” Sachen etwas großes verbirgt. Aber keim Arzt hat je was gefunden. Trotzdem, ich sorge mich um meinen Körper. Hat das vielleicht mit Stress zu tun? Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.. Liebe Grüße

Marie (purplewater)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?