Vitamin D Mangel - 8,21 ng/ml?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Undercover,

soweit mir bekannt, stellt Dir Dein Hausarzt ein Rezept darüber aus. Ich bin mir auch nicht sicher, ob die rezeptfreien Vit. D Produkte an so hohe Einheiten rankommen u. vermute, dass Du davon so viele schlucken müßtest, dass es ein recht teurer 'Spass' würde.

Gehe am besten nächste Woche mit dem ausgedruckten Befund zu Deinem Hausarzt u. bitte ihn um ein Rezept. Ich weiß sicher, dass es Vit. D mit 20.000 Einheiten gibt.

Außerdem kennt Dein Hausarzt Dich am besten und die Angaben in diesen Befunden sind Empfehlungen. Ob Du tatsächlich 40.000 Einheiten benötigst und wie oft Du sie einnehmen sollst, kann Dein Hausarzt am besten beurteilen.

Es kann auch sein, dass sich Dosierung und/oder Einnahme je nach Jahreszeit (ergo Sonnenlicht u. Disposition) ändern. Ohne Dich beunruhigen zu wollen, aber es gibt auch Krankheiten, die mit einem Vit. D Defizit einhergehen. Vielleicht möchte Dein Arzt auch weitere Untersuchungen vornehmen lassen. Also, dann  bitte nicht wurdern.

Alles Gute

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dir ein Rezept von deinem Doc ausstellen für Decristol 20000 IE da alles was höher als 2000 IE verschreibungspflichtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deinem Fall sollte das auch verschreibungsfähig sein.

Also geh mit dem Arztbrief zu deinem Hausarzt.

Aber Vitamine kannst du auch rezeptfrei in der Apotheke kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?