Vitamin D im Körper erhöht und die Depressionen bekämpft

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Die Laborangabe ist leider unzureichend. Welcher Wert wurde bestimmt: 25-Hydroxy-Vitamin-D (Calcifediol) oder direkt Vitamin D3 (Calcitriol, 1,25-Dihydroxy-Vitamin-D). Im allgemeinen sollten beide Werte bestimmt werden.
  • So oder so darf Vitamin D3 aber als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Ideal ist es, wenn der Arzt das Medikament "Dekristol 20.000" zur einmal wöchentlichen Einnahme verschreibt. Das wirkt sicher und ist erprobt und behebt den Mangel zügig. Absolute Empfehlung, unbedingt den behandelnden Arzt darauf ansprechen!
  • Sonnenexposition ohne Sonnenschutzmittel ist nur kurzfristig ratsam. Nur wegen des D-Mangels sollte man keinen Sonnenbrand oder gar Hautkrebs riskieren. Mit Sonnenschutz nützt Sonnenlicht nur wenig in bezug auf Vitamin-D-Mangel.
  • Ob Vitamin D in Zusammenhang mit depressiven Verstimmungen, Depressionen, Antriebslosigkeit und Schlafstörungen steht, ist meines Erachtens nicht abschließend gesichert und wird nur von einigen Studien nahegelegt. So oder so ist eine ausreichende Vit-D-Versorgung aber ohnehin wichtig und Du kannst schauen, ob die nötige D-Supplementation Deine Beschwerden lindert.

Für jedes Wehwehchen gibts ein Mittelchen.. allerdings nur zum wohle der Pharmaindustrie.. Vitamin D ist ein Hormon das durch UVB Strahlung auf die Haut in der Nebeniere vom Körper selbst produziert wird. So ist das von der menschlichen Natur vorgesehen. Aber was ist schon gut an der Natur, können wir ja mittlerweilen dieses hochgiftige Cholecalciferol syntetisch herstellen und durch schüren von Hautkrebsängsten dieses sehr gewinnbringend vermarkten. Ob es davon zu Langzeitschäden, neuen Krankheitsbildern oder einer Einschränkung der Eigenproduktion kommt ist für die Medizin eine willkommene Begleiterscheinung. Hat man doch sicherlich auch schon ein Mittelchen dagegen im Schrank.

Klar steigt die Hautkrebsrate in Deutschland.. wir werden ja auch immer älter. Hautkrebs ist ein Organversagen einhergehend mit steigenden Lebesjahren. Der Anteil der an Krebs gestorbenen, durch Hautkrebs, in Deutschland liegt gerade mal bei 1%. Dagegen sterben 30% an Magen oder Darmkrebs. Ein Zusammenhang zwischen UV-Licht und dem Schwarzen Hautkrebs wurde bis heute noch nicht nachgewiesen und beruht nur auf vermutungen. Der Zusammenhang zwischen Medikamentenkonsum und Magen-Darmkrebs spricht hier schon eine deutlichere Sprache.

Der momentane Mainstream die Sonne und das Solarium zu verteufeln, weil soo Krebserregend, nimmt schon Dimensionen von vorsätzlicher Körperverletzung an. Will man hier albine Hautmutanten schaffen..?

Sonnenlicht ist lebensnotwendig.. Natürlich ist ein vernünftiger Umgang mit UV-Licht die Vorraussetzung. Im Sommer öfters mal ins Freie, im Winter zumindest alle 14 Tage mal ein kurzer Solariumbesuch und alle synthetischen Zusatzhormone werden überflüssig.

Hier noch ein link wie sich ein Solariumbesuch auf den Vitamin D Spiegel auswirkt. Mit freundlicher Unterstützung von der Ärztezeitung ;-)

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/haut-krankheiten/article/803626/solarium-alle-zwei-wochen-fuellt-vitamin-d-akkus.html

0

Ab in die Sonne.. Wenn du keine Zeit dafür hast einfach einmal die Woche ins Solarium. Das Ergebnis ist das gleiche. Durch die UVB.Strahlung von der Sonne (im Sommer von 10-16 Uhr) oder vom Solarium (in Deutschland ist der UVB-Lichtanteil im Solarium gesetzlich normiert und somit überall gleich) produziert dein Körper das Hormon Vitamin D selbst und kann es auch speichern. Falls du bedenken gegen Solarien wegen des Hautkrebsverdachts hast, hier mal eine info. Es wurde vor der Solariumreglementierung von der PR-Abteilung der Pharmaindustrie (WHO) eine Studie über den zusammenhang Solarium-Sonnenbrand-Hautkrebs in Auftrag gegeben. Eine Auftragsstudie wird nur bezahlt und veröffentlicht, wenn das Ergebnis den Erwartungen des Auftraggebers entspricht. Es wird also solange gedreht bis es passt. Bis 2011 konnte man in Sonnenstudios noch Röhren betreiben mit einem UVB-Anteil von 4% (entspricht der Wüstensonne um 12 Uhr Mittags in doppelter stärke). Sonnenbrände waren hier natürlich sehr schnell geholt. Mittlerweile ist bei 0,8% UVB-Anteil europaweit schluss. Sonnenbrand im Solarium ist fast nicht mehr möglich. Die Solarien sind mittlerweilen perfekt auf den menschlichen Körper optimiert. Schnelle bräune und optimaler Vitamin D Aufbau ohne größeres Risiko.

Hallo

meine Erfahrungen sind sehr positiv , wenn man den Vitamin D Spiegel anhebt , 2 Bekannte brauchen inzwischen keine Medikamente mehr (Psyche) , allerdings muß ich dazu sagen , dass wir alle Vit.D in Kombination mit Magnesiumcitrat einnehmen , das wirkt noch besser , und minimiert mögliche Nebenwirkungen (bei schnellen Auffüllungen wäre auch noch Vit.K2 wichtig)

ab einem höheren Spiegel , ist die Stimmung sogar tlw. enorm gestigen (schätze mal ab > 50ng/ml) bei meinen Söhnen ist mir das besonders aufgefallen

wir halten jetzt einen Spiegel > 50 ng/ml dauerhaft

mfG Manfred

Woher kriege ich Vitamin D, außer von der Sonne?

Im Winter gibt es ja bekanntlich weniger Sonnentage. Um das auszugleichen, suche ich wirksame Alternativen, sodass mein Körper weiterhin ausreichend VitaminD produzieren kann. Wer kann mir hier Tipps geben.

Eine Sonnenbank mit UVB-Strahlung? Tageslichtlampen? Ernährung? Tabletten (erscheint mir jedoch nicht wirklich eine gute Alternative zu sein)?

Welche Alternative ist wirklich wirksam?

Danke für die Hilfe

...zur Frage

Hat jemand von euch schlechte Erfahrung mit Vitamin D gemacht ?

Da haben mir Bekannte nämlich Erfahrungen berichtet und wollte wissen, ob es bei euch vielleicht besser ablief?

...zur Frage

Ist Vitamin D das selbe wie Vitamin D3?

Ich habe heute einen Bericht im Radio gehört in der die meisten deutschen unter chronischem Vitamin D Mangel leiden. Vitamin D Mangel begünstigt Krankheiten wie Grippe, Depressionen und Antriebslosigkeit. Da Vitamin D hauptsächlich durch die Sonne im Körper produziert wird, leiden wir insbesondere im Winter unter Vitamin D Mangel aber auch viele Menschen die in Büros oder geschlossenen Räumen arbeiten haben das ganze Jahr über einen zu niedrigen Spiegel. Nun bin ich ein schlauer Fuchs und habe mir diese Brausetabletten beim Discounter gekauft. Dort steht auf der Verpackung: "Calcium + Vitamin D3" ist Vitamin D3 das selbe oder ist das etwas anderes? Nützen diese Brausetabletten überhaupt etwas? Und wielange und wie oft muss man die nehmen damit der Vitamin D Spiegel im Körper ansteigt?

...zur Frage

Lässt sich Vitamin D Mangel durch gelegentliches Solarium wieder auffüllen?

Vitamin D Mangel begünstigt Krankheiten wie Grippe, Depressionen und Antriebslosigkeit. Da Vitamin D hauptsächlich durch die Sonne im Körper produziert wird, leiden wir insbesondere im Winter unter Vitamin D Mangel aber auch viele Menschen die in Büros oder geschlossenen Räumen arbeiten haben das ganze Jahr über einen zu niedrigen Spiegel. Ich frage mich ob man diesem Mangel mit einem Solarium entgegen wirken kann, oder ist es nicht mehr als künstliche Bräune?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?