Visum für Aserbaidschan, was für eine Einladung (Privatreise)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du musst einen Verpflichtungserklärung abgeben (das Bürgerbüro hat die normalerweise vorrätig). Im Volksmund nennt man die "Einladung". Darin geht es ganz grob formuliert darum, dass Dein Besuch nicht dem deutschen Staat auf der Tasche liegen darf, sondern Du die Kosten übernimmst, falls dem Besuch hier was passiert. Kostet ca. 25,00 € Gebühr. Die Erklärung schickst Du dann per Post zu Deinem Besuch, der damit auf der deutschen Vertretung sein Visum beantragt.

Was möchtest Du wissen?