Virus, Wurm, Trojaner, Malware,Spam

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Tja, Helpe, leider sind alle Antworten hier durchgefallen. Das liegt daran, dass 90% der User keinen blassen Schimmer haben. Deshalb erklär ich's dir in GANZ kurzen Stichpunkten und verlinke zusätzlich nochmal zu weiteren Seiten mit Informationen.

  • Malware ("malicious software") --> Oberbegriff für bösartige Software, also alle Arten von Schädlingen

  • Virus --> sich selbst replizierendes Programm, das zur Vermehrung einen Wirt (andere Programme/Dateien) braucht (Dateiparasit). Ein Virus verbreitet sich, indem es seinen Code an den Code von Wirtsprogrammen/-dateien hängt (meist ausführbare wie *.exe oder *.dll). Je nach Virusform kann die infizierte Datei danach unbrauchbar sein. Ein Virus wird erst aktiv, wenn der Benutzer eine virusinfizierte Datei öffnet und dadurch das Virus aktiviert, welches dann weitere Dateien infiziert. Es kann sich nicht selbstständig verbreiten.

  • Wurm --> sich selbst replizierendes Programm, das völlig selbstständig und vom Benutzer unabhängig agiert. Würmer dringen aktiv in andere PCs oder Netzwerke ein. Dann gibt es Unterklassen: E-Mail-Würmer verbreiten sich, indem sie vom infizierten PC aus sich selbst als E-Mail-Anhang an alle Kontakte verschicken. Instant-Messenging-Würmer verschicken stattdessen Links an alle Kontakte, die zum Wurm führen. Autorun-Würmer nutzen die Selbststart-Funktion von USB-Medien (Autorun) zur Verbreitung und werden dann so weiter übertragen. Netz-Würmer dringen über Sicherheitslücken in ungepatchten Systemen ein. Die meisten Würmer haben entweder zusätzliche Funktionen eines Trojaners oder fungieren als Taxi für einen Trojaner und integrieren infizierte Computer in Botnetze. Würmer können sich wesentlich schneller verbreiten als Viren, weshalb sie die Viren weitgehend verdrängt haben.

  • Trojaner --> schädliches Programm, welches vorgibt, nützlich zu sein aber in Wahrheit Schadfunktionen erhält. Trojaner integrieren infizierte PCs in Zombie-Netze, spähen Daten aus, bieten die volle Kontrolle über das infizierte System. Trojaner können sich nicht selbst verbreiten. Auch hier gibt es wieder Unterarten.

  • Rootkit --> relativ neue Form von Malware, die sich in den Windows-Kern oder in den MBR setzt und dadurch den PC zu 100% kontrolliert. Der Benutzer sieht nur das, was das Rootkit ihm vorgibt! Deshalb können sie von normaler Anti-Viren-Software nicht erkannt werden. Sie dienen auch dazu, andere Schädlinge zu verstecken. Deshalb wird oft, wenn das Rootkit entdeckt und entfernt wurde, erst der ganze Dreck sichtbar, der von dem Rootkit verschleiert wurde. Heutige Rootkits zählen zu den kompliziertesten und gefährlichsten Schädlingen überhaupt. Sie verschleiern auch nicht mehr nur, sondern haben dieselben Fähigkeiten wie Trojaner, können sich aber auch selbst nicht verbreiten. Oft wird ein PC erst mit einem Wurm infiziert, der das Rootkit dann nachlädt und installiert.

  • Spam --> Werbe-E-Mails, die oft auch Trojanische Pferde verbreiten. Spam-Mails werden zu Milliarden von Zombies verschickt. Diese Zombies sind natürlich Teil eines Botnetzes, welches durch einen Wurm oder Trojaner erst erschaffen wurde.

Siehe die Erklärung von Zombie-Netzen.

Ich weiß jetzt nur was ein Trojaner ist

Ein Trojaner ist ein schädliches Programm das deinen PC nach persönlichen DAten (Kontonummern, Passwörtern usw.) durchsucht und sie weitergibt (so ahbe ich das immer verstanden :D )

Bei dem Rest (oder für genaueres) besuche doch einfach mal die Seite www.wikipedia.de

Virus: eine Infektion deines Körpers, wie z. b. eine Erkältung... xD ne war nur spaß

Virus: ein Programm, das auf deinen Computer geladen wird und dort dann Schaden verursacht

Wurm: dieser baut eine Hintertür in dein Netzwerk, über das er dann neue Viren einschleusen kann, bzw. er verbreitet sich sehr schnell

Trojaner: Ein Spionageprogramm, das z. b. durch einen Download auf deinen Computer geladen wird und dann deine persönlichen Daten (Passwörter, Kontodaten, etc.) ausspioniert und dann klauen kann!

Malware: unerwünschte Programme auf dem Computer, die ebenfalls Schaden anrichten

Spam: z. b. viele Nachrichten, die über den Chat laufen oder in dein E-Mail-Postfach kommen, die dann sehr oft kommen und dort dein Postfach sehr schnell füllen! Auch wenn du auf Facebook Links postest, die dort eigentlich nicht hingehören, wird das als Spam bezeichnet!

Virus=Krankheit Trojaner=Hacker hacken sich in deinen PC ein und verfolgen all deine Tätigkeiten mit, die du am PC ausübst

Was hat bei den Themen eigetnlich Schinken mit den oben genannten Begriffen zu tun?

Virus ist der oberbegriff. Wurm, Trojaner, Malware, Spam sind Viruse. Ein virus wird meistens übers Internet runtergeladen. Ich erkläre dir den Trojaner. Der entwickler des Trojaners, kann nach dem du ihn runtergeladen hasst kontrolle und daten über deinen Computer erhalten. Dann kann er allerlei zeugs, blödsinn, mist oder Strafbares anstellen.

Was möchtest Du wissen?