Virus oder unberechtigte Tat von Soptify?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich glaube nicht, dass das seriös ist. Bei solchen Mails sollte man einfach gar nicht reagieren. Gehe immer lieber selber auf die Seite des Anbieters und kläre das dort.
Du hast also ein Passwort eingegeben, was du auch wo anders benutzt? Na dann würde ich die dort jetzt schnell ändern.
Bin schon länger bei Spotify und habe noch nie eine derartige Mail erhalten.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerDragonhunter
23.08.2016, 16:21

Das alles ist mir genaustens bewusst, wollte sie ja ignorieren. Aber als ich (ohbe was zu machen) auf Spotify ging kam Fehlermeldung wegen Anmeldung nicht möglich und konnt mich auch nimmer einloggen. Und support erhält man wenn man sich einloggt (danke sporify!) also blieb mir keine wahl... Drum frag ich ja ob jemand dass kennt. 

0

Habe die E-Mail auch erhalten und frage gerade rum... melde mich, falls ich News erfahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lailonwen
24.08.2016, 13:50

Habe heute vom Support das offizielle Feedback erhalten, dass die E-Mail von Spotify versendet wurde.

0

Vielleicht hat jemand deinen Namen eingegeben und ist auf "Passwort vergessen" gegangen. Dadurch könntest du diese E-Mail haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerDragonhunter
01.09.2016, 06:54

Nein, ich habe mittlerweile Antwort von Spotify erhalten, es waren wirklich sie. Sie beschreiben es aber so:

Wir überwachen routinemässig, ob im Web die Kennwörter anderer Dienste geleakt wurden. Wenn wir fündig werden, gleichen wir die geleakten Passwörter mit denen unserer Nutzer ab. Wenn wir feststellen, dass Kennwörter übereinstimmen, empfehlen wir unseren Kunden, ihr Kennwort zu ändern, um ihr Spotify-Konto besser zu schützen.

Dass in diesem Fall "empfehlen" gleich "auffordern indem wir sein Kennwort zurücksetzen" ist, ist das einzig verwirrende bzw. unschöne an der Sache. Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass jemand dasselbe Kennwort wie ich hatte, welches geleakt wurde, so habe ich es doch jetzt ersetzt.
Ansonsten verwirrt nur die Tatsache, dass die Mail sehr unpersönlich gestaltet ist und somit den Verdacht erregt, es sei ein Trick bzw. Spam oder so etwas.

1

Was möchtest Du wissen?