Virtueller PC KOMPLETT getrennt vom echten PC?.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist die Virtuelle Maschine von der physikalischen getrennt. Ein Virus auf der VM infiziert die Hostmaschine also nicht.
Es könnte ein sehr ausgeklügeltes Virus programmiert werden, das aus der VM rausgeht und das Hostsystem angreift, das ist aber zum einen sehr schwer umsetzbar, da man verschiedene Gast-Host-System-Kombinationen berücksichtigen muss, als auch das Virus auf eine Virtualisierungssoftware (also VBox oder VMWare) anpassen muss. Zum anderen wäre das Setup für Virenschreiber vergebene Liebesmüh', da ein VM-Setup zum einen recht selten ist und meist von "IT-Profis" bzw. erfahrenen Usern verwendet wird, bei denen einem Angriff nochmal mit mehr widerstand entgegengetreten wird als bei Normalusern.
Fazit: Es könnte mit viel Aufwand möglich sein, ist aber in der Praxis mehr als unwahrscheinlich.

Ja ist normaler Weiße so. Aber anscheinend gibt es möglichkeitendas ein Virus aus der Box kommt, aber in der Regel, nicht da ein Virus schnell sein soll, und so.. Bzw. Schnell zu Installiern, und der Code dafür wer war's heimlich eher lang :D also da kannst ruig deinen Virtuellen PC schrotten, aber! Wenn die Hardware beschedigt wird ist das natürlich nicht nur in der Box... Aber ein normaler Virus ist nicht daran interessiert deine Hardware zu schrottwn

Eine virtuelle Fläche hat nur die Speicherkapazität der Festplatte (jedoch nur einen extra hierfür freigegeben und erstellten Ordner), jedoch keinen direkten Zugriff auf das eigentliche Betriebssystem.

Was möchtest Du wissen?