virtueller LSD Trip

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Nervenzelen (Neuronen), die für Bewegungen in eine bestimmte Richtung zuständig sind. Diese werden überreizt/ erschöpft und senden weniger Signale - sogar weniger als im Ruhezustand. Bewegung erkennt das Gehirn durch den Signalvergleich von Neuronen, die für die entgegengesetzte Bewegungsrichtung zuständig sind. Fällt der Stimulus weg, erscheint solange (ca.15 Sek.) eine Gegenbewegung, bis sich die Neuronen erholt haben.

Etwas ausführlicher hier: www.wissenschaft-online.de/artikel/835560

Danke für den Stern.

0

nach dem Anschauen dieses Videos tun einem die Augen weh und man fühlt sich dann kurz wie nach Konsum von LSD...

Boa krass.. haha alles bewegt sich. ^^

Kann ein LSD Trip einen Alkoholiker dazu bringen seinen Lebensstil zu überdenken und den Mut geben einen Entzug durchzustehen? LSD als Therapiemöglichkeit bei?

Alkoholismus? Wie äußert ihr euch zu z.B. diesem Artikel? http://m.spiegel.de/wissenschaft/medizin/halluzinogen-lsd-hilft-gegen-alkoholsucht-a-820313.html Wäre es in Zukunft, wenn veraltete Denkweisen abgelegt wurden, möglich durch Psychedelika die Alkoholsucht zu bekämpfen?

...zur Frage

LSD=Horror Trip?

Bevor ihr falsches denkt: Wir haben ein Projekt in der Schule wo wir einen Anti-Drogen-Film drehen sollen und für mein Projekt habe ich mir Halluzinogene ausgesucht und würde gerne Wissen, da ich keine Ahnung von Halluzinogenen hab, ob LSD zu Horror-Trips führen kann. Also das wenn man das nimmt anstatt einen "positiven" Rausch auch einen negativen haben kann? Oder habt ihr andere Drogen wo man allgemein einen Horror-Trip bekommen kann, muss nicht unbedingt ein Halluzinogen sein!

Gruß missouri

...zur Frage

Warum zitteren meine Hände nach meinem LSD-Trip nicht mehr?

Ich habe seit Jahren für gewöhnliche recht zittrige Hände. Mir fällt es schwer zum Beispiel ein nicht verschwommenes Foto zu knispen, oder annähernd gerade Striche zu malen. Das fällt auch den anderen auf. Zumindest war es wohl so...

Vor ein ein paar Tagen nahm ich eine mittlere Dosis LSD ein. Ca. 150-200 Mikrogramm. Seit dem sind meine Hände vollkommen ruhig. Ich kann mit beinah schon chirurgischer Präzision ein Stift halten und damit Linien zeichnen etc...

Nebenbei fühle ich mich in der Lage mich besser konzentrieren zu können, und meine alltägliche Grundstimmung ist etwas besser als davor. Ich fühle mich einfach ausgelassener.

Wie lässt sich das erklären? Von einem Placeboo-Effekt halte ich nichts, weil ich ja nicht mit dieser Einstellung, dass es aufhören würde, in den Trip gegangen bin.

Eine Internet-Recherche hat ergeben, dass zwar einige Leute in Foren über Phänomene berichten, die in etwa in eine ähnliche Richtung gehen, aber auf Erfahrungen über körperliche Verbesserung bin ich nicht gestoßen.

...zur Frage

Fragen rund um einen LSD-Trip...

Hey,

a) Wieso löst LSD einen Trip aus und wie entstehen eigentlich Halluzinationen genau?

b) Ist man während einem LSD-Trip komplett ... wie soll ich sagen ... Handlungsunfähig/"bewusstlos"?

c) Wieso bricht Diazepam einen Trip ab?

d) Wie sehen diese LSD-Halluzinationen meist aus? Finden diese in der realen Umgebung statt oder wirklich in einer "anderen Welt"?

e) Wie real sind diese Hallzunationen?

Grüße Nexiru

...zur Frage

Psychose oder doch nur Zustand?

Also vor ca. 2 und halb Wochen hab ich ca. 250 µg LSD zu mir genommen. Das war das 2te mal Acid. Der Trip war sehr stressig (Badtrip) doch ich hab die meiste Zeit eh nicht viel gecheckt es war irgendwie ein Angst/Adrenalin Trip aber irgendwie hat er mir auch gefallen (schwer zu erklären). Als ich dann wieder bei mir war (nach 6 Stunden) und immer noch viele Hallus hatte, beruhigte ich mich und nach 10 Stunden Hallus angaffen und Gedankenschübe konnte ich endlich einschlafen. Ich hab dann noch viel Tage darüber nachgedacht (immer noch) und konnte viel aus dem Trip lernen. Als ich dann 2 Wochen später einen J geraucht hab war eig alles ok aber als ich dan am nächsten Tag noch einen geraucht hab hatte ich so wie einen kleinen Flashback der mich aber nicht störte (war angenehm) doch als ich aufwachte war ich irgendwie wie auf LSD meine Hände schwitzen mein Kiefer ist sehr angespannt und nervt mich und meine Füße fühlen sich jede 5 min so an als würd ich auf LS sein diesen Zustand habe ich jetzt schon ca. 3 Tage. Nun ist meine Frage hab ich durch das Kiffen so was eine Psychose ausgelöst oder kann ich das erst später sagen wenn mehr Zeit vergangen ist. Und was für Maßnahmen ich ergreifen soll wenn sich die Lage nicht verbessert.

Vl. hat jemand von euch schon solche Erfahrungen gemacht.

...zur Frage

funktioniert das wirklich?(Zaubertrick mit Feuerkugeln)

http://www.youtube.com/watch?v=BuzYVMUHPYc

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?