Virtuellen Arbeitsspeicher richtig einstellen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

der virtuelle Arbeitsspeicher ist nichts anderes als eine Erweiterung deines eigentlichen RAM auf der Festplatte.
Dieser Virtuelle Speicher ist dann natürlich auch nur so schnell wie deine Festplatte, also im Vergleich extrem langsam.
Wenn man genug Arbeitsspeicher hat, braucht man diesen Virtuellen Speicher nicht zwingend. 8gb wie in deine Fall, würde ich behaupten, dass du den Virtuellen Speicher definitiv deaktivieren kannst, das habe ich sowohl mit damals 8gb als auch jetzt mit 16 so gemacht.

Es wird von Windows empfohlen mindestens 400mb Virtuellen Speicher zu haben, da dann darin Fehlerspeicher-Dateien abgelegt werden können bei einem Absturz, da dieder Speicher ja eben nicht flüchig ist.
Falls du das vor hast, oder generell ein bisschen Virtuellen Speicher haben willst, dann würd ich auf einer HDD (nie auf einer SSD) eine kleine Partition anlegen, ein bisschen größer als der gewünschte Speicher und würde den VS auf dieser Partition laufen lassen, da wenn du einfach C: oder D: auswählst, die dieser Speicher ja andauernd Daten schreibt und liest und deine Platte sonst unnötig fragmentiert werden würde, somit bleiben die Fragmente in der erestellten Partition und wirken sich nicht unnötig auf deine Performance aus.

Ich würde dir empfehlen den VS einfach zu deaktivieren. Läuft seit jahren super bei mir!

Was möchtest Du wissen?