Virtuelle Realität eines Tages wie richtiges Leben?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn die Maschinen irgendwann die Welt übernehmen und uns versklaven... :D

Aber selbst dann kann dir die Matrix nicht sagen, wer du bist.


Könnte man in dieser VR denn auch meditieren? Es gibt genug Leute, die meditieren und außerkörperliche Erfahrungen gemacht haben, oder Nahtoderfahrungen. Das wird alles beschrieben als eine Wahrnehmung, die ganzheitlich ist und nicht bloß eine Summe von Sinneseindrücken. Ist die Frage, ob es überhaupt möglich ist, so etwas virtuell nachzumachen....

Ich persönlich würde sagen, es ist unmöglich. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Menschheit ihre eigene Wahrnehmung irgendwann zu 100% durchschaut, ist gering. Und das wäre nun mal die Voraussetzung dafür, dass es so ist wie richtiges Leben. Denke mal, wenn überhaupt, wird die Virtuelle Realität immer ein bisschen hinterherhinken. Es wird immer irgendwas geben, wovon wissenschaftlich erwiesen ist, dass es das bisher nur in der Realität gibt. Und selbst wenn das nicht so ist, wird es immer etwas geben, was die Virtuelle Realität nicht kann, die Realität aber schon.

Um mal einen Vergleich zu ziehen: Stell dir vor du bist ein kleines Wesen in einem Schuhkarton, der bei jemandem im Schrank steht. Das ist ein magischer Schuhkarton, dessen Eigenschaft ist, dass du niemals herauskannst und niemals wissen wirst, dass er existiert. Du bist auch viel zu klein um jemals in deinem Leben jeden Winkel dieses Schuhkartons kennenzulernen. Selbst, wenn du ewig leben würdest, ist es unwahrscheinlich, dass du den Schuhkarton in seiner Gänze kennenlernen wprdest. Für dich besteht das komplette Universum aus diesem Schuhkarton. Aber das Innere dieses Schuhkartons und was mit ihm passiert, ist von seiner, dir unbekannten, Umgebung abhängig. Die Temperatur/der Geruch/die Luftfeuchtigkeit im Schrank. Wenn es ein Erdbeben gibt, wackelt auch der Schuhkarton. Du könntest natürlich alle diese Dinge messen und beobachten, würdest allerdings immer nur den Effekt wahrnehmen, nie seine Ursache. Über die Ursache kannst du nur spekulieren.
Jetzt ist die Frage, ob es möglich ist, dir einen Virtuelle Realität zu basteln, die sich anfühlt wie dieser Schuhkarton und sich exakt genauso verhält, ohne das tatsächliche Verhaltensmuster zu kennen, was die entsprechenden Effekte hervorruft. Du könntest allerhöchstens etwas entwerfen, was sich so anfühlt, wie sich deine Welt bisher angefühlt hat. Aber wenn du nicht in die Zukunft sehen kannst, kannst du nicht beurteilen, ob du nur zufällig richtig gelegen oder das Muster richtig interpretiert hast. Es kann sein, dass es Effekte gibt, die du nur deshalb noch nie erlebt hast, weil sie extrem selten vorkommen, egal ob regelmäßig oder zufällig. Es kann auch sein, dass all deine Überlegungen völlig hinfällig sind, weil du nie in Betracht gezogen hast, dass du womöglich in einem Schuhkarton lebst. Oder weil du einen ungünstigen Ansatz gewählt hast.

Einfacheres Beispiel: Ist es möglich, anhand des Beobachtens eines Desktops auf den Quellcode von Windows zu kommen? Oder auf einen Code, der denselben Effekt hat? Wenn zwei Sachen sich unterscheiden, aber denselben messbaren Effekt haben, sind sie dann dasselbe? Woher würdest du wissen, ob es wirklich denselben Effekt hat oder ob es bisher nur so aussieht?
Und wie wahrscheinlich ist es, dass du auf irgendwas davon kommst?



Es kommt vielleicht auch drauf an, was einjeder unter "richtigem Leben" versteht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir sehr sicher, dass dei VR noch mehr an die Realität angepasst wird. Egal ob Spielewelt oder im Business/Medizin, Kriegsführung, etc... 360 Grad View gibt es ja schon und mit 3D Effekt gibt es sicherlich auch schon, nur noch nicht für die Masse zugänglich. Wenn man die Entwicklung der letzten 30 Jahre sieht, geht die Tendenz immer mehr in diese Richtung...

Ob Gerüche, Wind, Regen, etc. auch physisch für den Endverbraucher "eingebaut" werden, halte ich aber für fragwürdig. In manchen Freizeitparks gibt es ja schon 4D Kinos mit Effekten, da geht bestimmt noch einiges.

Auch mit dem 360 Grad BulletView oder OpenWorld wird immer mehr rumexperimentiert. Von Valve/Steam und HTC gibt es jetzt schon ein Lasersystem + VR, dass den Raum ausmisst und die VR entsprechend angepasst werden kann. Die VR lässt sich natürlich zu 100% ausnutzen für "realität" oder auch "Virtuelle Einflüsse". Mit VR ist auf jedenfall noch vieles machbar.

In der Medizin wird es ja jetzt schon eingesetzt... musst mal Googln was manche Mediziner schon nutzen bei einer OP z.B... vieles ist in der Öffentlichkeit auch noch nicht so verbreitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohhh, das halte ich für extrem schwer, die technischen Hürden sind enorm. Das kleinste Problem wird die real Grafik sein, sowas wird in ca. 30 Jahren vielleicht machbar sein (Echtzeit). 
Das schwierige wird sein, eine Verbindung zum Gehirn aufzubauen. Wir stecken da noch in sehr kleinen Kinderschuhen. Gerade die Schlüsselthemen, haben wir noch nicht verstanden. 
(Abrufen und Speichern von Informationen auf dem Hirn, ist ein absolutes Rätsel). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Religionen tun das schon seit langer Zeit sehr erfolgreich, allerdings ganz ohne Digitaltechnik.

Eine ganz andere Frage ist, wieviel Sinn es macht, etwas rein Virtuelles (also nicht Existierendes oder Unsinniges) als wirklich zu empfinden und dadurch Gefahr zu laufen, daß der menschlichen Geist Virtuelles und Realität vielleicht nicht mehr unterscheiden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ifosil
17.08.2016, 20:37

So eine Antwort kann nur von einem technischen Laien kommen :) Stellt dir mal vor, dein Traumauto mal "real" fahren zu dürfen. 

0

Vermutlich ja, das wird aber erst gelingen wenn man sich direkt ans Gehirn einklinken kann. Jeder hat dann einen Stecker im Kopf in den er seine Playstation Indigo (oder wie auch immer das Ding heisst) einstecken kann. Ich vermute dass das in ca. 20 Jahren so weit sein kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das VR nicht mehr Einzeln stehen wird sonder das die Realität mit sehr viel Virtualisierung versehen wird. Das wird sicherlich irgendwann soweit sein ( wenn es keinen emp Reset gibt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kann ich mir vorstellen, allerdings müsste man die Sinneseindrücke - vielleicht mit biologischer Schnittstelle - direkt zum Gehirn übertragen.

Vielleicht lebst du schon in einer virtuellen Realität und hältst es für real? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwann womöglich, aber wirklich sicher sein kann man erst dann, wenn es soweit ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wird es nicht.
VR ist ist reine Unterhaltung, Zeitverschwendung, sie kann die Realität nicht ersetzen.

Hast Du Hunger, dann in der realen Welt, musst Du Deine Notdurft verrichten, dann in der realen Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine gutes Essen - nur virtuell?

Ein exzellenter Wein - nur virtuell?

Gefühle - nur virtuell?

Guter Sex - nur virtuell?

Schöne neue Welt.

Danke, aber: NEIN DANKE! 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MonkeyKing
17.08.2016, 20:54

Wenn die Virtuelle Realität sich so echt anfühlt wie die "echte", wo ist der Unterschied?

0

Hallo xXRiseOfBloodXx,

ich denke nicht, das wäre doch gar nicht möglich, wie soll man Gerüche, Gefühle usw. in ein Spiel einbeziehen?

---
Mit freundlichen Grüßen
GromHellScream

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flash8acks
17.08.2016, 20:43

Für die Gefühle sorgt der Betrachter ja selbst ^^... das mit den Gerüchen soll doch auch schon bei TV's gehen.

0
Kommentar von GromHellScream
17.08.2016, 21:14

Ich dachte er meint Gefühle die der Protagonist verspürt - und wie sollte man etwas riechen was nicht da ist?

0
Kommentar von GromHellScream
18.08.2016, 00:15

Wäre so eine Technologie überhaupt möglich?

0

Eines Tages bestimmt, aber nicht so in der Breite wie z.B. Smartphones. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?