Virensicherer Computer gesucht. Internetcafé?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst dir  die ISO beruhigt zuhause runterladen und auf DVD brennen und zum installieren formatieren benutzen. Daten sichern nicht vergessen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liteblash
10.07.2016, 12:29

Aber kann sich kein Virus oder irgendeine hinterhältige Software mit auf die CD brennen?

1

nimm am ehesten ein Linux als Betriebssystem -> fast keine Viren, zentraler Updater für Alles , Neuinstallation + updaten geht schnell ... beachte aber auch ein paar Nachteile ... -> siehe: http://www.whylinuxisbetter.net/index\_de.php?lang=de

Meisten Linux Distris sind gratis ... besonders nutzerfreundlich sind Linux mint MATE & Linux mint Cinnamon (LIVE-DVD)

USB-Geräte verbieten, außer Tastatur & Maus ... am besten waren gute alte (leider aussterbende) PS/2 Tastatur & Maus, da gehen an den Anschlüssen auch nur Tastatur & Maus

Sichere das BIOS mit Passwort usw. 

Baue an den PC-Seitendeckeln ein Vorhängeschloss an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liteblash
10.07.2016, 12:52

Tolle Tipps, meinen neuen PC sauber zu halten! Erst mal muss ich dafür aber in Betrieb nehmen und ich befürchte, dass er dabei schon verseucht werden könnte, wenn ich meinen alten PC zum Download und Übertragen der Software nutze und bin mir wie gesagt nicht sicher, ob Antivirsoftware dann den neuen PC so blitzeblank rein bekommt, wie er sein könnte, wenn ich bei der Inbetriebnahme erst gar keine Viren drauf kommen lasse.

0

Also ich nutze ja Norton als Sicherheitssoftware. Kann das nur empfehlen. Kostet aber eben Geld. Schon kurios, dass dein alter PC voller Viren war. Bei Sicherheitssoftware sollte man nicht sparen und irgendwas aus dubiosen Internetseiten zu laden ist auch Quatsch, nur um Geld zu sparen. Das ist völliger Irrsinn. In unserem Haus, in dem es einige Computer gibt und das schon mehr als 15 Jahre lang gab es noch nie Probleme mit Viren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon durch das Anschließen eines USB-Sticks an einen fremden Computer kannst du dir Viren einfangen. Ein Internetcafe wäre für mich somit der letzte Ort, wo ich was runterladen würde (falls es überhaupt  erlaubt ist)

Lade die Programme   aus sicheren Quellen wie Chip.de oder Computerbild.de, dein Betriebssystem direkt von der Microsoftseite, falls es Windows sein soll, oder als Kauf-DVD.
Nach der Installation des Betriebssystem sofort komplett updaten. Danach dann ein Antivirenprogramm installieren, z.B. das kostenlose Avast. Damit solltest du genügend geschützt sein. Wenn du dich dann noch von dubiosen Seiten fernhälst, nicht gleich auf jeden Link in einer Mail klickst und auch keine Mailanhänge öffnest, sollte nix passieren.
Falls du doch noch Angst hast, solltest du lieber nicht mehr online gehen.

Ich selbst mache täglich ein Backup meiner Systemfestplatte. Falls doch mal ein Virus darauf kommen sollte, spiele ich halt ein älteres Backup von vor dem Virenbefall auf. War aber bisher nicht notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1000€ für n Pc aber kein Geld für n Betriebssystem und nen Ordentlichen Virenscanner? Wechsel auf Linux!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liteblash
10.07.2016, 12:31

Nur weil man Geld hat, muss man es nicht ausgeben. Ich möchte es jedenfalls nicht verschwenden und die Software aus dem Supermarkt ist einfach nur überteuert!

0
Kommentar von Nenkrich
10.07.2016, 12:40

Liegt daran das in Betriebsystemen sehr sehr viele Arbeitsstunden liegen. Das muss auch jemand bezahlen

0
Kommentar von Nenkrich
10.07.2016, 12:51

Vllt haben die anderen Hersteller Großhandels lizenzen? N 1000lizenzen block ist viel billiger im bezug auf den stückpreis

0

Hol dir Malwarebytes, das Programm findet Alles xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laliloli123
09.07.2016, 10:41

Das hab ich auch, ich finde das auch gut.

1

Der sichere computer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?