Viren Problem, der neue GVU-Trojaner....

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Rechner ist mit mindestens einem Trojaner infiziert. Wer auch immer ihn administriert: Der- oder diejenige ist für den Befall mit der Schadsoftware verantwortlich, denn offensichtlich wurde sicherheitsrelevante Software nicht auf dem aktuellen Stand gehalten. Abgeschaltete Windows-Updates, veraltete Browser und Plugins etc. sind die häufigsten Ursachen.
System, Browser und Browser-Plugins müssen laufend aktualisiert werden!

Trojaner lassen sich nicht mehr beseitigen, wenn das Systemverzeichnis und der Master Boot Record (MBR) erst einmal infiziert wurden. Wer anderes verspricht hat keine Ahnung, ist entschieden zu gutgläubig oder lügt.

Systemwiederherstellung, neues Benutzerkonto und ähnliche „Tricks“ sind wirkungslos. Auf diese Art werden nur die Symptome unterdrückt und die Malware arbeitet ungestört im Hintergrund weiter.

Auch eine einfache Neuinstallation mit der Windows-CD bietet keine Garantie dafür, dass die Schadsoftware auch wirklich entfernt wird. Nur das Überschreiben des MBR ist wirklich sicher, wofür die Installation unbedingt benutzerdefiniert mit den erweiterten Optionen und Löschen der alten Partitionen zu erfolgen zu hat.

Reparaturversuche verschwenden Zeit ohne Ende, sind potentiell erfolglos und hinterlassen in jedem Fall ein weiterhin kompromittiertes, d.h. nicht mehr vertrauenswürdiges, System.

Setze den PC also nach Datensicherung neu auf.

Du musst den PC nicht zurücksetzten, du kannst den Virus auch einfach löschen.

Bevor Du wieder solche Ratschläge gibst, lies mal die Antwort von Kriwanek und/oder mach Dich mit Hilfe von zum Beispiel Google schlau.

0

Was möchtest Du wissen?