Vinyl auf CD überspielen?

5 Antworten

Du benötigst einen Plattenspieler, einen Entzerrverstärker und einen Computer mIt Soundkarte und CD-Brenner. Dazu benötigst du noch eine Aufnahmesoftware und eine Brennsoftware.

Um den Plattenspieler kommst du nicht herum. Das Signal das ein Plattenspieler Ausgibt kann aber nicht direkt von einer Soundkarte verarbeitet werden, dazu ist der Pegel zu niedrig und das Signal ist verzerrt. Abhilfe schafft ein Entzerrverstärker. In alten HiFi-Verstärkern ist ein solcher meist eingebaut, es gibt sie aber auch als einzelne Geräte.Sehr moderne Plattenspieler besitzen aber schon einen eingebauten Entzerrverstärker und es gibt auch Plattenspieler die die Musik auch digitalisieren und an einem USB-Ausgang ausgeben oder gar auf einer SD-Karte speichern.

Den Plattenspieler verbindest du mit dem Entzerrverstärker oder dm alten HiFi-Verstärker und dessen Line-Ausgang wird mit dem Line-Eingang Der Soundkarte verbunden. Bei älteren Verstärkern ist der REC Ausgang für das Tape-Deck der gesuchte Anschluss.

Wenn man alle Verbindungen hergestellt hat muss man nur noch das Aufnahmeprogramm starten, und die Pegel richtig einstellen. Danach kann man die Platte Abspielen und mit dem Aufzeichnungsprogramm aufzeichnen. Aus dieser Aufzeichnung entfernt man unerwünschte Störgeräusche und unterteilt sie in die einzelnen Stücke. Diese Speichert man sinnvoll benannt ab. Mit dem Brennprogramm erstellt man sich aus den abgespeicherten Stücken die CD und brennt sie.

einen plattenspieler mit integrierter stereoanalge habe ich ja. meinte nur nicht diese extra-dinger

0

Das beste wäre, ein Plattenspieler mit USB-Ausgang. Die Dinger sind heute nicht mehr so teuer. Wenn der vorhandene Plattenspieler einen Audioausgang hat, an den man eine Stereoanlage oder einen Verstärker anschließt, kann man auch diesen benutzen, indem man diesen an den Audio-Eingang der Soundkarte anschließt. Es gibt, falls nötig, Cinch zu Klinke-Adapter.

Was möchtest Du wissen?