Vieviel kostet eine private Steuererklärung machen zu lassen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt Lohnsteuerhilfevereine da kostet das fast nix im Gegensatz zum Steuerverräter.

Kommentar von pollo
19.03.2010, 12:41

Du hast doch keine Ahnung, oder? Schreib doch bitte zu Themen mit denen Du Dich wirklich auskennst und bleib objektiv. Die Lohnsteuerhilfe macht das nicht umsonst. Im Gegenteil, da musst Du "Mitglied" werden, also in einen Verein eintreten um Deine Einkommensteuererklärung fertigen zu lassen... Der "Mitgliedsbeitrag" beträgt auch um die 100 €. Und es ist fraglich was für "gelernte" Fachkräfte in den Vereinen sitzen. Ausserdem heißt es ímmer noch Steuerberater....

1

Falls Du nur Einkünfte aus Nichtselbständiger Tätigkeit und evtl. aus Kapital und Vermietung hast, schau Dir doch mal www.steuermachen.de an, dort kostet die Erklärung zwischen ca. 154 € und ca. 240 €. Die bearbeiten Deine Erklärung bundesweit. Einfach anmelden, Belege übersenden und los geht´s.

Kommentar von pollo
22.07.2010, 08:52

ganz schön teuer, findest Du nicht??? Da fährt man wahrscheinlich mit persönlichem Beratungsgespräch beim Steuerberater günstiger...

1

Die Steuerberater sind nicht billig. Billiger wäre eine Lohnsteuerhilfeverein. da richtet sich der Beitrag nach dem Einkommen. Aber man muß Mitglied werden.

Kommentar von pollo
19.03.2010, 12:32

Ist beim Steuerberater auch so...

0

Ich kann da die Lohnsteuerhilfe empfehlen. Da richtet sich der Betrag nach dem Einkommen. Zum Beispiel bei einem Einkommen von 30.000€ im Jahr etwa 120€ Beitrag/Jahr. Steuerberater ist wesentlich teurer.

Kommentar von pollo
19.03.2010, 12:33

Beim Steuerberater würde das zwischen 90 € und 135 € kosten. Die die wissen wenigstens was sie tun...

0
Kommentar von pollo
19.03.2010, 12:33

Beim Steuerberater würde das zwischen 90 € und 135 € kosten. Die die wissen wenigstens was sie tun...

0

Liegt am Umfang Deiner Unterlagen und der zu erwartenden Summe.

Kommentar von pollo
19.03.2010, 12:43

Nein, am Umfang liegt das meistens nicht (wenn man nicht gerade mit 3 Kartons unsortierter Belege aufschlägt) und von der Erstattung ist das auch nicht abhängig....

0

Beim Steuerberater bemisst sich das, lt. Steuerberatergebührenverordnung, nach Deinen Einkünften...

Schade, da war ein Tippfehler: Wieviel

Was möchtest Du wissen?