Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen mit meinem Arbeitszeugnis ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du solltest mal das komplette Zeugnis einstellen. Das hier ist zu wenig um es einigermaßen kompetent beantworten zu können.

Was hier allerdings steht ist bestimmt keine "Zwei".

Deine Leistungen "stets zu unserer Zufriedenheit" sind ein befriedigend.

Hast Du Probleme mit den Vorgesetzten und Kollegen dass in der Verhaltensbeurteilung die Kunden zuerst genannt werden und die Formulierung "hatte einen guten Kontakt" ist auch nicht gerade üblich.

Man ist wohl nicht gerade böse dass Du gehst, man bedauert Dein Ausscheiden nicht und (wie Du selbst bemerkst) es steht auch nicht drin dass Du auf eigenen Wunsch das Arbeitsverhältnis nicht weiterführst.

Das ist mein erster Eindruck aber, wie gesagt, kann keine abschließende Beurteilung sein.

Solltest Du allerdings ein besseres Zeugnis als eine "Drei" wollen, musst Du auch belegen können, dass Dir das zusteht. Das BAG hat schon entschieden dass eine "Drei" eine Bewertung ist mit der ein AN leben muss, wenn er nicht das Gegenteil beweisen kann. Umgekehrt muss ein AG der ein schlechteres Zeugnis als "Drei" ausstellt belegen, dass der AN wirklich so "schlecht" ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kannst du alles googeln, wenn du arbeitszeugnis gut oder sehr gut eingibst, kannst du mustervorlagen einsehen und dann vergleichen, was ein gutes zeugnis ist, auch auf verschiedene berufsgruppen verteilt.

dein zeugnis ist sehr spartanisch und nur note 3-4 würde ich sagen. auch dass du auf eigenen wunsch die fa. verlässt muss rein .

das musst du so nicht hinnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Zeugnis ist wirklich nicht sehr gut.

"Zu unserer Zufriedenheit" bedeutend in Schulnoten ausgedrückt eine vier.

Wir testieren..... bei dem Absatz eher eine drei

guter Kontakt zu den Kollegen.... eine zwei

Und der Schlusssatz ist wieder eher negativ zu werten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

übertragene Aufgaben stets zu unserer Zufriedenheit durchgeführt = Ausreichend

http://arbeits-abc.de/formulierungen-im-arbeitszeugnis-und-ihre-bedeutung/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
aerusque 13.04.2016, 11:42

Der Kommentar verwirrt. Stets zu unserer Zufriedenheit ist Durchschnitt dessen, was der Arbeitgeber erwarten darf. War die Zufriedenheit stets voll, so ist die Beurteilung gut, jedenfalls überdurchschnittlich. War die Zufriedenheit dagegen nur gelegentlich aber nichts stets und nicht voll da ist es unterdurchschnittlich und damit ausreichend

0

Hört sich doch gut an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Deepdiver 13.04.2016, 08:03

Wenn für dich ausreichend gut ist, solltest du mal googlen  :-)

0
ultrabrot123 13.04.2016, 08:09
@Deepdiver

Naja wenn das Verantwortungsbewusstsein überdurchschnittlich war :D

0

Was möchtest Du wissen?