Vielleicht hat von Euch einer einen Rat?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Guten Abend EWerk,

deine Gedanken machst du dir nicht zu Unrecht. Weitere, neurologische Ausfälle machen dann eine OP unabdingbar.

Meine Schwester hatte vor kurzem eine OP in der HWS, BS zw. 5 u. 6 war völlig zerbröselt, die Wirbel rieben schon aufeinander und eine Stenose war auch schon vorhanden. Nach dem MRT überlegte sie noch, die Ärztin hatte ihr auch reichlich Zeit dazu gegeben. Als die neurologischen Ausfälle dann schlimmer wurden, die Schmerzen ebenso, kam die OP mit Platzhalter.

Ihre Symptome waren übrigens sehr sehr ähnlich. Ihre Vita zudem. Krankenschwester, 39 Jahre alt.

Wurde denn bei dir schon eine Stenose des Wirbelkanals diagnostiziert?

Wenn du so gar nicht weiter kommst und eine zweite Meinung brauchst, hätte ich eine gute Adresse in Marburg für dich.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EWerk
24.05.2016, 21:34

Ach herrje! Das hört sich ja alles andere als gut an! Ich komme aus der Eifel, da ist Marburg leider sehr weit weg. Ich finde es nur komisch, dass der BSV HWS keine Auswirkungen haben soll laut Radiologie. Das können die ja auch nicht wissen. Werde mir mal Termin bei Neurologen holen, vielleicht kann der mir helfen. Ganz vielen lieben Dank für die Antwort! Man wird echt auf Dauer kirre mit solchen Schmerzen. 

0

Was möchtest Du wissen?