Vielleicht doch Vitaminmangel?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Eisenmangel ? Lass am Besten mal die Blutwerte checken - und hier in meiner Antwort findest Du die typischen Symptome und weitere Informationen zum Thema "Eisenmangel".

https://www.gutefrage.net/frage/belastbarkeitslevel-stark-gesunken?foundIn=answe

Ausserdem kann bereits ein simpler Eisenmangel Beschwerden auslösen, die eher als Depression oder andere psychische Störung fehlinterpretiert werden können - da Eisen im Gehirn-und Energiestoffwechsel eine wichtige Rolle spielt.

http://www.eisenmangel.de/was-ist-eisenmangel/eisenmangel-symptome/depressionen-und-aengstlichkeit

Nimmst du ein hochdosiertes B12-Präparat?
Also nicht diese, die es in den Drogerien zu kaufen gibt.

Ich empfehle ja "Jarrow". 
Davon alle 2 bis 3 Tage eine unter der Zunge zergehen lassen.

Falls noch nicht: Schilddrüse überprüfen lassen. 

Heulkrämpfe können mit dem Hormonchaos in der Pubertät zusammenhängen.

Serotoninmangel kann zum Beispiel depressive Schübe auslösen.
In dem Fall werden nicht genügend Lebensmittel mit Tryptophan zu sich genommen.
Dieses Protein ist u.a. enthalten in

  • Nüssen (vor allem in Cashew-Kernen)
  • Bohnen (hauptsächliche Sojabohnen)
  • Samen (wie Sesam, Amaranth, Quinoa
  • Kernen (Sonenblumenkernen)
  • Getreide (Hafer, Hirse, Weizenkeimen) und

Pilzen

Mit der E-Card meinst du deine Krankenkassenkarte? Die gibst du, wenn ein neues Quartal angefangen hat - oder du das erste Mal bei dem Arzt bist - bei der Anmeldung ab.

Die wird dann eingelesen und du bekommst sie wieder.

Langer Text so spät am Abend! Es kann sein,das Du Eisenmangel,Vitamin B 12 oder auch die anderen B-Vitamine zu wenig hast. Zink,Vitamin D,kann sein! Das kann aber Dein Hausarzt in einem Blutbild feststellen. Und,lass Deine Schilddrüse mit anschauen! Alles Gute!

Hallo

Generell, egal was das jetzt ist, musst du bei veganer Ernährung B12 supplementieren - ich weiß ja nicht ob du es tust, aber es muss wirklich sein, alle Argumente dagegen sind nur dazu da, die vegane Ernährung zu verherrlichen.

Deine Beschreibung erinnert jedoch an eine depressive Episode oder etwas ähnliches, nicht an einen Vitaminmangel, es ist unwahrscheinlich dass es etwas mit Mangelernährung zu tun hat. 

Es ist aber auch egal, da du auf jeden Fall mal zum Hausarzt gehen solltest mit den Beschwerden, denn wir können hier nicht ferndiagnostizieren.

Illfindhome 30.08.2016, 23:16

Ich glaube nicht, dass ich depressiv bin oder sowas. Eigentlich läuft nämlich alles ziemlich gut.. Nur bei mir im Moment halt nicht. :D Oder eher bei meinem Körper und diesen Gefühlen..

0
Grobbeldopp 30.08.2016, 23:25
@Illfindhome

Depressionen sind vielgestaltig, und sie können völlig ohne Grund auftreten.

Du beschreibst mehrere sehr typische Symptome.

Das soll jetzt natürlich nicht heißen, dass ich weiß dass du das hast, dazu müsstest du wie gesagt zum Arzt gehen. Es kann auch sein, dass du lediglich verstimmt bist, aber es hört sich nicht so harmlos an.

0
Grobbeldopp 30.08.2016, 23:28
@Grobbeldopp

Es gibt übrigens auch "rein körperliche Gründe" für solche Symptome, aber es hilft dir wirklich nicht wenn dir jetzt jemand frei Hand Vitaminmangel "andichtet".

0

Lass dich doch einfach mal beim Arzt durchchecken (Blutwerte). Ruf dazu einfach dort an und frag nach einem Termin. Deine Gesundheitskarte benötigst du dazu natürlich, die nimmst du einfach mit. Zur Not kannst du auch deinen Vater fragen.

Das könnte viele Gründe haben, die vielleicht mit deiner veganen Ernährung zusammen hängen oder auch nicht.

Grüße

Grobbeldopp 31.08.2016, 02:29

- Gefühl der Müdigkeit und Erschöpfung

- Gewichtsverlust

- Schlafstörung

- Konzentrationsprobleme

- sozialer Rückzug

- Selbstvernachlässigung

- Gefühl gestresst zu sein

- "weinerlich gelaunt"

- Heulkrämpfe

Das ist lehrbuchmäßig. Da dient eine Blutuntersuchung und einige andere Tests für die Differentialdiagnose, die erste Idee ist Depression.

Es ist sinnvoller ohne vorgefasste Ansprüche einfach so zum Arzt zu gehen.

1

Huhu :)

mach dir mal keine Sorgen, es hört sich erstmal nur nach Eisen und evtl Vitb12 Mangel an.

Da ich leider die Sachen nicht so gerne esse, wo Eisen zb drin ist, und Frau sehr viel Eisen braucht, nehme ich 14 mg Eisen als Tablettenform ein (B12 übrigens auch). Es geht auch ohne Tabletten, aber da muss man wirklich wissen wieviel und wo man Eisen herbekommt. Wie gesagt - meist essen was mir noch so schmeckt.

Deine Pubertät wird zusätzlich hinzukommen. Ich habe Omnivor gelebt als Pubertierende und auch Eisenmangel bekommen. Der Körper braucht in der Zeit einfach sehr viel. Ein ständiger Wandel. Das belastet auch die Gefühlswelt.

Der Hausarzt kann auch deine Vermutungen oder auch deine Aufforderung ein Blutbild machen und Eisen / Eisensspeicher und Vitamin B12 / oder auch D wenn du magst mal nachgucken. Wenn er selber es nicht für nötig hält, kostet das meist so 25 Euro. Per Rechnung.

In deinem Alter lässt er sich aber sicher drauf ein das mal zu checken :)

Beim Arzt musst du nur n Termin machen. Deine Krankenkarte vorlegen, und los geht's. Im Notfall deinen Vater einweihen und ihn mitschleppen :D

Alles gute!

Vegan ist nicht gleich vegan. Eine vegane Ernährung kann genauso ungesund bzw. ausgewogen wie jede andere sein. Ich persönlich denke nicht, dass das allein an der Ernährung liegt. Ich selbst ernähre mich auch vegan, mir ist das aber auch bekannt. Bei mir kam das durch eine ziemlich einseitige Ernährung, nur 1 - 1,5l Wasser am Tag und zu wenig Sport. Ernährst du dich denn abwechslungsreich und ausgewogen ? Probier es mal mit 3l Wasser am Tag, mehr Sport und versuch irgendwas an deiner Ernährung zu ändern. Falls sich nichts ändert geh aber doch lieber zu einem Arzt, schaden wird dir das nicht. Ich würde aber noch warten, eventuell liegt es wirklich an der Pubertät, ich denke diese Phasen macht jeder durch. Falls du noch Fragen hast melde dich gerne und ich wünsche dir gute Besserung und alles Gute!

Illfindhome 30.08.2016, 23:05

Ich achte sehr stark auf meine Ernährung, trinke viel und esse abwechslungsreich. Sport hat aber nachgelassen, einfach weil ich mich oft nicht mehr fit genug fühle. Danke für deine Antwort und deine Zeit!

0
mxlxnxa 30.08.2016, 23:10

Dann hoffe ich für dich, dass es nichts schlimmes, sondern nur eine Phase der Pubertät ist. Immerwieder gerne und gute Besserung!

0

So eine Weinerlichkeit, Schlappheit, Depression(!) deutet für mich auf ein Leberproblem hin. Das muss nichts dramatisches sein - kann tatsächlich einfach Vitaminmangel, Proteinmangel oder schlicht Kalorienmangel sein. Oder auch eine EBV-Infektion/Reaktivierung. Oder alles zusammen.

Aber aus der Ferne erraten kann ich die Ursache nicht. Geh zum Arzt, lass Blutwerte nehmen. Oder iss Eier. Oder nimm Supplemente.

Grobbeldopp 31.08.2016, 02:43

Du erwähnst selbst das Wort Depression - das ist sehr in Einklang mit der Beschreibung der Symptome.

Äußerst selten lässt sich solches auf die Ernährung zurückführen, Veganismus hin oder her. Oder auf die Leber.


0
ArchEnema 31.08.2016, 10:02
@Grobbeldopp

Naja... jein! Eine Prädisposition zu Depressionen ist selbstverständlich erblich, da richtet die Ernährung nichts aus. Aber die Fragestellerin hat das ja erst kürzlich bekommen - und ihre Gene werden ja noch die selben sein wie zuvor! Kürzliche Belastungssituationen gibt es wohl auch nicht.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das Gemüt mit dem Leberstoffwechsel korreliert (und damit ggf. auch mit der Ernährung). Das ist einfach nicht wegzudiskutieren:

Liver diseases are associated with major depression and suicide attempts among adults in the community. Adjustment for the amount of alcohol used or sociodemographical factors did not explain the observed association of liver disease with both major depression and suicide attempts.

Quelle: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24905236

0

Schon mal an psychosomatische (psychische Probleme, die körperliche Beschwerden nach sich ziehen)  Beschwerden gedacht? Hast du vielleicht in letzter Zeit mehr Stress als sonst oder hast du kürzlich etwas Schlimmes erlebt?

Illfindhome 30.08.2016, 23:10

Nein, daran hab' ich tatsächlich noch nicht gedacht. Alles "Schlimme" liegt ein paar Jahre hinten. Ich weiß seit einem Jahr nicht was ich wegen der Schule machen soll. Ich lerne schon sehr lange dafür und hab' die letzte Prüfung nicht bestanden, die darf ich diese Woche aber noch wiederholen. In den Sommerferien hab' ich Nachhilfe genommen und hoffentlich klappt es dann. Danke für deine Antwort, die war wirklich hilfreich.

1

Lass mal beim Arzt dein Vitamin B-Status kontrollieren, das könnte bei veganer Ernährung ein Problem sein und ein Mangel wäre evtl.eine Erklärung! Oder teste Vitamin B- Komplex- Tabletten( Empfehlung meines Arztes) Alles Gute!

Hallo, spontan kann ich dir nur sagendas du dich nicht verrückt machen darfst. Lass doch einfach beim Hausarzt deinen Vitaminstatus überprüfen. Haupts. wäre das Eisen und die B-Vitamine. Es kann auch sein das du im Moment durch Stress in der Schule und dein weniges Essen daran Schuld sind. Gibt es bei dir in der Familie autoimmun-Krankheiten?

Ich könnt mir vorstellen das du Eisenmangel hast.

Lass dich mal vom Arzt durchchecken. Erzähl ihm wie es dir geht und erwähne auch deine Ernährungsweise. Wahrscheinlich wird dir erst mal Blut abgenommen und je nach Ergebnis werden halt noch weitere Untersuchungen gemacht.

Kann durchaus sein, dass du schon einen B12 Mangel hast. Das sollte man als Veganer immer zusätzlich zu sich nehmen. Kann aber auch andere Ursachen haben.

Was möchtest Du wissen?