Vielleicht doch noch ein Kind?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Aber mein Herz sagt mir, das schaffen wir, wie bisher auch.

Natürlich schafft man das,Sie haben ja auch Erfahrung.

werde aber meinen Mann nicht hintergehen und ihm ein drittes Kind "unterjubeln"

Gute Einstellung.

Was wären denn gute Argumente, mit denen ich meinem Mann ein weiteres Kind schmackhaft machen könnte???

Vielleicht wird es ein Junge!!!

Ich weiß ja nicht wie Jung Ihr seid,aber mit zunehmenden Alter ist die Kindererziehung auch nicht mehr so einfach.

Kann es sein dass Sie als Frau nicht ausgelastet sind? Ich meine das nicht negativ oder anstößig!

Vielleicht reden Sie mal in Rhe mit Ihrem Mann und äußern Ihren Wunsch,dann besprechen Sie das Für und Wider!

KaMaiKids 01.11.2011, 00:05

wir sind 29 Jahre. und ich bin ausgelastet, und ich muss auch sagen, das 2 Kinder auch sehr stressig sind, ja auch manchmal nervens... aber der Wunsch noch einmal so ein Würmchen zu haben ist schon enorm. Und ich weiß, das es auch wieder sehr anstrengend wird, ob wir das schaffen, keine Ahnung, aber ich bin voller Überzeugung, das wir das irgendwie hinbekommen...

0

Sag ihm direkt wie du fuehlst und was du dir wuenschst! Nochmal so ein kleines Putzelchen in den Armen halten und nochmal diese Naehe und Waerme mit einem Kind spueren. Die 2 anderen Kinder sind mit 5 u. 7 Jahren eben schon in gewisser Weise sehr selbstaendig und gehen in Kindi u. Schule. Du fuehlst dich gut und bereit um nochmal ein Baby zu haben. Bei meiner Freundin war es exakt das Gleiche und sie hat ihn tage- u. naechtelang so bearbeitet, dass er dann schliesslich nachgegeben hat...tja und nun ist das dritte Maedel da. Alles Gute und viel Glueck.

KaMaiKids 31.10.2011, 23:59

mh ihn die ganze Zeit bearbeiten will ich auch nicht, obwohl ich das gut kann :D denn mit unserem 2. kind hab ich ihn doch etwas überrumpelt und er sollte sich in 2 Tagen entscheiden... Ich will auch nicht das er nur meinetwegen ja sagt und sich dann aber nicht freuen kann

0

das ist ja schon mal ein anfang, er scheint kompromissbereit zu sein, sag ihm das kind kommt mit 0 jahren zur welt, dafür wird es aber zu 50 % ein junge und er darf es mit seinen spermern bestimmen. bisher scheinen es ja zu 100 % Mädchen zu sein, also ein schritt in seine richtung, das muss er doch verstehen

Sorry, aber Du bist anscheinend keine 14 mehr....Du weißt mehr über Schwangerschaft, Erziehung, Kosten, Belastung als 80% der User hier....Und: diese Entscheidung geht einzig Dich und Deinen Ehemann**** etwas an. Nur Ihr BEIDE könnt' dieses Thema lösen.Ich glaube, da helfen einzig Vertrauen, offene Gespräche und eindeutig geäußerte Wünsche! GOOD LUCK!

Siehst Du! Und ich habe auf der Suche nach der Schwester zu meiner Ältesten 5 Brüder zur Welt gebracht... :o)

Naja, "schmackhaft" machen... Entweder möchte er auch oder eben nicht. Wenn er schwankt, ist das natürlich noch eine Chance! Und seine Äußerung war ja nicht gerade "stabil".

Sprich ihn doch einfach nochmal drauf an, sag ihm, dass Du Dich bei dem Gedanken wohl gefühlt hast und Dir das richtig gut vorstellen könntest... er ja vllt auch! Musst gucken, was er dazu sagt! So wortwörtlich "überreden" solltest Du ihn aber nicht, denn irgendwann könnte das mal zum Vorwurf werden.

Ich wünsche Dir dennoch viel Glück bei Deinen "Verhandlungen" ;o)

Hehe, da will sich einer vor der Arbeit drücken, die ein Baby macht, Nachts paar Mal aufstehen... dafür brauch man schon Nerven. Wenn du dir so sehr ein drittes Kind wünschst, dann erzähle deinem Mann von deinen Wünschen. Ich denke, wenn er merkt, dass es dir so wichtig ist, er sich darauf einlässt. Kinder haben ist ja schon was schönes, bis sie in die Pubertät kommen... ;o)

KaMaiKids 01.11.2011, 00:01

:D er ist eher der Typ, der mit den Kindern toben will (er ist selbst manchmal wie ein Kind und das liebe ich an ihm, weil er die Kinder einfach immer beschäftigen kann :D ) Aber er hat auch bei den anderen beiden im Babyalter alles gemacht, drücken kann er sich da nicht, außer in den Nächten, wenn er arbeiten muss, tue ich ihm das nicht an

0
ericMalaga 01.11.2011, 01:18

Wenn man 2 gesunde Kinder hat ist man i.d.R. voll ausgelastet und zufrieden. Ein weiteres Kind birgt auch weitere Risiken für Kind und Mutter, die nicht zu unterschätzen sind.

Meine Frau muss nach der Geburt noch 2x unters Messer wg. einer Schwangerschaftszyste und durch die Schwangerschaft verursachte Venenentzündung. Vorher dachte ich auch noch beim 3. Versuch den Jungen zu schaffen, aber ich denke mit 2 Mädels reichts, aus vorgenanntem Grunde und weil mit fortschreitendem Alter (jetzt nicht, aber beim nächsten) das Risiko auch für das Kind größer wird. Gut, wenn man noch keines hat, nimmt man das eher in Kauf.

Dazu kommt ja auch, dass man Kindern mehr gibt als sie nur als Arbeitsverursacher zu verwalten. Gerade ein 3. Kind sprengt oft den Rahmen, was z.B. das Auto, Zimmer, usw. angeht und ist ein erheblicher zusätzlicher Kostenfaktor.

Wenn man natürlich das Ideal von 3 Kindern hat, spielt das keine Rolle. Aber überredeterweise...

0

Naja, lt. letztem Satz ist er ja nicht abgeneigt, findet nur dass da noch etwas Zeit vergehen sollte.

Also, die Wünsche Deines Mannes zur erneuten Vaterschaft lassen sich eben 'mal nicht erfüllen....

Ich kann Dir nur raten, ihn nicht zu überfordern, selbst wenn Du das anders siehst. Er muß das auch von ganzem Herzen wollen und auch annehmen.

Könntest Du Dich mit dem Gedanken, ein Tier bei Euch aufzunehmen anfreunden ? Das kann ja ein männliches sein....so ein etwas anderer Junge kann Euer Leben durchaus bereichern !

KaMaiKids 01.11.2011, 08:14

wir hatten anfang des Jahres ein Haustier, gerade mal für 4 Monate, dann bekam meine Tochter Probleme, mussten es wieder abgeben... Aber mein Mann will auch keine Haustiere, außer vielleicht Fische ;-)

0

tja.zu 50% wird es wieder ein Mädchen - nicht vergessen..

Der Wunsch nach einem Jungen darf nicht der Grund sein... rede doch einfach mit deinem Mann darüber... erzähl ihm von deinen Gefühlen, vielleicht kannst du ihn ja damit "anstecken" ??? ALLES GUTE!!

KaMaiKids 31.10.2011, 23:57

ja das wissen wir beide, das es wieder ein Mädchen werden kann und ich glaub das ist auch der hauptgrund, warum er das nicht möchte... Und nur damit es ein Junge wird, möchte ich kein Kind, nehm auch ein Mädel :D

0
ml579 01.11.2011, 00:03
@KaMaiKids

....das ist ja wie in Indien! Nach dem Motto: "Mädchen ertränke ich ( weil dort eine eine Brautzugabe verlangt wird....) oder ich lasse einen Jungen am Leben...." Dein Mann will nur aus "Angst", dass es wieder ein "Mädchen" werden könne, kein weiteres Kind??? Tja, ja.....

0
ericMalaga 01.11.2011, 01:10
@ml579

Jeder hat so seine eingen Vorstellungen und Vorlieben. Was später rauskommt ist letztendlich egal, aber Wünsche hat jeder.

0
frugivore 01.11.2011, 07:38
@lila85

... liebe @lila85, da gibt es bei uns in Bayern eine Faustregel um das Geschlecht des Kindes zu beeinflußen. Wenn der Mann beim Zeugunsakt den Hut aufbehält und die Gummistiefel nicht auszieht, dann bekommt man später mit Sicherheit einen Hoferben. So einfach geht das, ohne Themperaturmessung, im Sommer und im Winter. Viel Glück ♥

0
wiralle2010 01.11.2011, 11:18
@ml579

@ml579: Na, das war jetzt aber mal haaaaarscharf dran voorbei interpretiert...

0
wiralle2010 01.11.2011, 11:20
@frugivore

Na, vor dem Outfit würde jedes Mädchen auch zurückschrecken... :oD

0

Rede mit deinem Mann ,

als hier Fremde Leute zu befragen.

Ihr seid dafür verantwortlich und nicht irgendwelche Threadschreiber

Was möchtest Du wissen?