Viele Zecken bei meinem Hund, was hilft?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Am besten von deinem Tierarzt beraten lassen. Das habe ich bei mir auch machen lassen und aktuell mische ich meinem Hund Knoblauch ins Fressen und habe von meinem Arzt das Zeckenspray Inuzid ( http://inuvet.com/natuerliche-tiermedizin/hund-zecke ) empfohlen bekommen.

Bis jetzt hilft die Kombi bei sehr gut und mein Hund hatte erst eine Zecke. Aber da es von Hund zu Hund unterschiedlich ist, am Besten individuell beraten lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was vor Zeckenbefall schützt, sind Repellents, als Mittel, die verhindern, dass Flöhe und Zecken sich überhaupt erst auf dem Hund niederlassen. Markennamen sind als Spot-Ons Advantix (nicht zu verwechseln mit Advantage), Exspot und Fletic, als Halsband Scalibor.

Alle diese sind nur beim Tierarzt zu bekommen.

Näheres findest du hier:

http://www.gutefrage.net/tipp/zecken-bei-hund-und-katze

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bernsteinhalsbänder sind nichts weiter als teurer esoterischer Humbug. Zeckenhalsbänder, bzw Ungezieferhalsbänder sind noch der beste Schutz. Allerdings wirken die nicht sofort, so dass die Zecke oft noch die Möglichkeit hat, zuzubeißen, bevor sie stirbt.

Mein Rat: nach dem Spaziergang den Hund optisch absuchen und kurz das Fell abstreifen, eventuell auch das Fell bürsten, so sammelt man die Zecken ab, bevor sie zubeißen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Hund wird in diesem Jahr von Zecken regelrecht gefressen.

Ja, das erzählen mir auch viele Hundehalter. Es war halt lange feucht und dann sehr warm - die Dinger explodieren förmlich.

Meine Hunde (15 Jahre und 6 Monate alt) bekommen 2-3 mal die Woche eine kleingehackte Knoblauchzehe mit ins Futter. Und - sie hatten dieses Jahr noch nicht eine einzige Zecke. Für mich ist es das wirksamste und natürlichste Mittel gegen Zecken.

Ich persönlich halte von diesem ganzen Zecken-Chemie-Zeugs goar nix - es wirkt eh nicht wirklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schlappohr2
09.07.2013, 21:58

Für mich ist es das wirksamste und natürlichste Mittel gegen Zecken.

die Banausen...also ich mag Knoblauch :-)))

1

Du hast doch schon klar erkannt, dass der Tierarzt die richtige Anlaufstelle ist um für deinen Hund eine passende "Zecken-Abwehr" aufzubauen...

Bei den Zeckenhalsbändern ist mir als einziges wirksames Teil seiner Art nur das Scalibor bekannt. Das darf aber keinesfalls nass werden, d.h. der Hund darf damit nicht baden gehen oder im Regen laufen..., - es sondert dann sehr giftige Stoffe ab.

Die sicherste Methode ist immer noch absuchen und entfernen...

Lass dich beim Tierarzt beraten, alles Gute für euch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jule59
09.07.2013, 18:07

es sondert dann sehr giftige Stoffe ab

Alle Halsbänder und die meisten Spot-Ons sind fischgefährlich. Das ist der Grund, warum man die Halsbänder vor dem Baden in öffentlichen Gewässern abnehmen muss und bei den Spot-Ons mit dem Badengehen warten, bis die Auftropfstellen abgetrocknet sind.

1

Frontline tötet die Viecher ab, Advantix wirkt als Repellent und tötet ab, beide halten einen Monat lang an. Ich bin eigentlich gegen so Giftzeugs, aber dieses Jahr ist es mit Blutsaugern aller Art wirklich extrem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe zum Tierarzt, der hat wirksame Mittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeckenhalsband.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?