Viele Schwarze in Frankreich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eventuell aber wurden Leute aus ehemaligen Kolonien ins "Mutterland" gelockt? Mit der Aussicht, dass es ihnen dort besser geht? Wenn man Französisch in der Schule gelernt hat oder das die offizielle Sprache im eigenen Land ist, liegt eine Auswanderung in ein französischsprachiges Land doch nahe, warum also nicht gleich ab nach Frankreich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kam im Grunde nachdem de Gaulle die Kolonien freigab, besonders Algerien die er als Bestandteil der Republik betrachtete was ab dann eine gelockerte Zuwanderung ermöglichte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den Kolonien wurde aber Französisch gesprochen und damit ist Frankreich als Einwanderungsland bei den Bewohner seiner Kolonien natürlich erste Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Familienangehörige in Südfrankreich und da leben viele Scharze! Sorry,Schwarze sagt man nicht ,aber es leben viele Südafrikaner dort! Die leben aber schon länger dort als die Deutschen,habe nie gefragt,woher und warum,haben Kontakt zu denen ,wie zu jedem anderen Nachbarn auch !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stellwerk
10.07.2016, 21:51

Das ist nett ,aber 100% an der Frage vorbei.

0

Frankreich hat eben die stärksten Solarien😂👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?