Viele sagen mir, die es gut mit mir meinen, wenn man mit Frauen zu tun hat, sollte darauf geachtet werden, dass das Kind nicht mit dem Bad ausgeschüttet wird?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Redewendung. siehe Antwort von SuMe3016

Du sollst nicht vor lauter Eile oder Hektik das Kind samt dem Badewasser ausschütten, sondern erst das Kind rausnehmen, abtrocknen (versorgen) und dann erst das Badewasser ausschütten, Badewanne sauber machen etc.

Also alles planen und Stück für Stück abarbeiten, auch wenns pressiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Redewendung!
Habe es persönlich noch nicht oft gehört, mir also noch keine Gedanken darüber gemacht.
Ich hätte es so interpretiert, dass man nichts überstürzen soll.
Doch das Internet sagt, ein ähnlicher Spruch wäre: "Etwas unter den Teppich kehren".

Du sollst also einfach von Anfang an mit offenen Karten spielen, denke ich.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SuMe3016 13.05.2016, 07:42

Wo hast du denn das her? Ist jedenfalls nicht richtig. Das sagt das Internet dazu: übertreiben; übereifrig sein; über das Ziel hinausschießen; mehr tun, als richtig ist; gedankenlos mit dem Unrichtigen / Schlechten auch das Richtige / Gute verwerfen Es geht darum, dass etwas Wertvolles (Kind) mit etwas Wertlosem verloren geht. Es hat nix mit etwas unter den Teppich kehren zu tun...

1
DieFee85 13.05.2016, 10:12

Sorry, aber wie schon erwähnt...ich habe mich damit nicht beschäftigt und dann diese Bedeutung gelesen...im Netz...sogar auf zwei verschiedenen Seiten. Mir is klar, dass man nich alles glauben soll, was so kursiert. Aber es is jetz auch kein Thema, womit ich mich stundenlang beschäftige.

0

Was möchtest Du wissen?