Viele Prakrika -> Bessere Chance auf Ausbildungsplatz?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Praktikum ist unter anderem die Chance einen Beruf kennenzulernen und herauszufinden ob er der richtige ist. Man könnte so gesehen auch mit nur einem Praktikum seinen Wunschberuf finden.

Ein Praktikum ist aber auch eine Chance, seinen potentiellen Arbeitgeber kennzulernen und sich positiv zu präsentieren. Deswegen kann es nicht schaden in ener Bewerbung über einen Ausbildlungsberuf anzubieten, sich in einem Praktikum näher kennenzuleren.

Möglichst viele Praktika zu machen, nur um der Menge willen, halte ich für nicht sinnvoll. Ein zukünftiger Arbeitgeber könnte auf die Idee kommen, dass es derjenige zwar fleißig probiert hat, aber nirgends gut angekommen ist.

so kann man das nicht sagen. wenn dem so wäre hätten ja auch alle studenten arbeit, aber wie du sicher mitbekommen hast, dem ist nicht so. berufliche erfahrungen (in form von praktikas) sind durchaus sinnvoll, weil sie dir einen einblick ins berufsleben bieten, als auch als zusatzqualifikation dienen. ich würde sagen, schulische noten sind die halbe miete, die müssen bei den meisten sitzen. zumindest kommt es in der praxis seltener vor, dass leute mit den schlechteren noten genommen werden. dein aufreten und deine persönlichkeit sind dann bei bewerbungen später mal auch sehr entscheidend. und dann, wenn du dann mit anderen verglichen wirst, die wie du sind (vom stand her), dann greift man gerne mal auf die zusätzlichen qualifikationen der person zurück. sprich, praktikas sind gut, aber es heißt nicht, nur weil du später 5 hast und ein anderer nur 2, dass du sicher genommen wirst ...

Hallo

Nicht unbedingt. Ob man einen Ausbildungsplatz findet, hängt auch vom Bewerbungsanschreiben; Auftreten beim Vorstellungsgespräch; Zeugnisnoten und besondere Qualifikationen und Kenntnisse ab.

Wenn du z. B sehr viele Rechtschreibfehler und Grammatikfehler im Anschreiben hast, wird der Betrieb dich wahrscheinlich nicht in eine Ausbildung nehmen, selbst wenn du dort schon ein Praktikum gemacht hast.

Mit einem Praktikum sollst du heruasfinden, welcher Beruf der richtige ist und so Berufe kennenlernen. Wenn du jetzt bei einem Unternehmen ein Praktikum machst und der Chef sehr zufrieden mit deiner Arbeit war, kann es sein, dass er dich auch in eine Ausbildung nimmt.

ich habe in meiner Realschulzeit zwei Praktikas gemacht und auch einen Ausbildungsplatz gefunden. Die Praktika waren im Kindergarten und im Büro. Die Ausbildung habe ich dann im Einzelhandel -also in einem ganz anderem Beruf gemacht.

LG MIcky

Hi,

jede Arbeitserfahrung steigert deine Chance auf den Ausbildungsplatz den du möchtest.

Antwort ist: tendenziell ja, wenn die in allen anderen Punkten (Auftreten, Kompetenz, etc.) auch so gut sind wie du!

viele praktika sind nicht schlecht,aber einen ausbildungsplatz findet man,wenn man in der bewerbung und im einstellungsgespräch erkennen lässt,dass man motiviert ist.

Was möchtest Du wissen?