Viele Nachblutungen nach Mandel-OP?

2 Antworten

Hallo! Deine Frage ist zwar schon etwas her und ich hoffe, es geht dir wieder gut und du kannst deine mandelfreie Zeit jetzt genießen ;)
Ich hatte genau die gleichen Probleme wie du und wollte einfach mal meine Erfahrung teilen. Meine OP war schon 2013.

Eine Woche nach der OP (ich war bereits zu Hause) 1. Nachblutung - Krankenwagen - Notaufnahme - blutstillende Mittel direkt und ohne Narkose in die Blutung gespritzt - stationäre Aufnahme.

Am Abend darauf 2. Nachblutung. Erst versucht ohne Narkose zu löten. Half nix. Ab in den OP, wo die Wunde dann unter Vollnarkose vernäht wurde. Mit den Fäden im Hals war zwar teilweise echt unangenehm! Aber das war das einzige, was half und ich hatte danach keine Blutung mehr.

Auch wenn ich nach Aussage der Ärzte beinahe hops gegangen wäre... Ich bereue es im Nachhinein nicht. Hab viel weniger Probleme mit Erkältungen und wenn, sind sie nach spätestens einer Woche weg. Früher immer AB und mind. 3 Wochen krank...

So, das war meine Odyssee ;P Auch wenn es bei dir nicht mehr aktuell ist, so wollte ich dennoch zeigen, dass es Leidensgenossen gibt! :)

War bei mir auch der Fall, bis die mir so ein komisches Zeugs in den Rachen gesprüht haben. Von da an hat es aufgehört und ich bin die schmerzen losgeworden...und könnte endlich wieder reden.allerdings weiss ich nicht wie das hieß... aber d u kannst ja mal nachfragen.

Was möchtest Du wissen?