Viele mögen Katzen nicht, warum?

16 Antworten

Ich denke mal, dass die meisten Menschen, die keine Katzen mögen, nicht sehr viel Ahnung von Katzen haben, oder sie nicht verstehen.

Dann gibt es leider noch immer so Behauptungen, wie Katzen seien falsch. Auch das ist darauf zurückzuführen, dass das Verhalten von Katzen nicht verstanden wird.

Klar, Katzen haben ihren eigenen Kopf und lassen sich keine Befehle erteilen, wie ein Hund, aber gerade das ist es, was Katzenkenner an ihren Tieren lieben.

Man sagt auch, Katzen seien nicht zu erziehen, aber das ist auch wieder so ein Gerücht, das nicht stimmt, denn mit viel Liebe und noch mehr Geduld kann man auch ne Katze erziehen.

Ich habe selber 8 Katzen, aber ich würde keine von denen jemals weggeben, auch wenn meine 3 Strassenkatzen sich bis jetzt noch nicht ins Haus getrauen und sich auch nicht immer streicheln lassen, aber ich bin sicher, dass auch das noch kommen wird.

8 Katzen. Wow! xD

0
@WoookieCoookie

Da gibt es nix zu wowen, denn meine Mutterkatzen sind zugelaufene Strassenkatzen, die nicht früh genug zu kastrieren waren, weil sie nicht eingefangen werden konnten und dann natürlich Babies bekamen, die ich behalten habe.

Ansonsten bekomme ich zusätzlich öfter auch noch Findelkatzen, die ich aufpäpple, tierärztlich versorgen lasse, bis sie alt genug sind, damit sie abgegeben werden können.

1

Ja meine Mutterkatze wurde auch nicht rechtzeitig kastriert und bekam 3 Kitten. Haben wir auch alle behalten aber normalerweise verlassen die Kitten nach einer bestimmten Zeit die Mutter, da das nicht passiert ist verhält dich die Mutter jetzt viel aggressiver und hat mich öfter so stark gebissen, dass ich sogar Narben hab, obwohl ich sie in friedlicher Absicht gestreichelt habe.

0
@WoookieCoookie

Katzenbabies verlassen die Mutter nicht selbst, sondern sie werden, sobald sie geschlechtsreif sind/werden von der Mutter vertrieben. Das kann man aber unterbinden, indem auch alle Babies kastriert werden.

Falls also Deine Babies nicht kastriert sind, solltest Du das sofort machen lassen, denn nur wenn alle Katzen kastriert sind, ist ein friedliches Zusammenleben in einem Haushalt möglich.

0

Guten abend :)

Also ich mag Katzen. Habe selbst einen Kater und eine Katze, von denen ich allerdings nicht behaupten würde, sie seien egoistisch oder sowas o0 sie sind herzenslieb, manchmal auch frech und haben sehr oft ihre 5 Minuten. Aber im Großen und Ganzen merke ich, dass es ihnen bei mir gut geht und sie das auch zeigen. Mein Kater zB kommt jeden Abend zu mir auf mein Kopfkissen, tapst auf meinem Kopf und meinem Genick herum und schnurrt dabei bis wir beide einschlafen. Wir harmonieren einfach...
Ich würde nie sagen, dass ich etwas nicht mag, wenn ich seine Persönlichkeit nicht kenne... Egal ob manche Tieren nunmal stinken oder man eine Allergie hat. Habe eine Pferdeallergie, aber ich finde diese Tiere unglaublich edel und wunderschön.
Mein Freund ekelt sich vor meinen Katzen, er meint sie wären dreckig. Das kann ich nicht verstehen... Er ist Allergiker, aber ich kann nicht verstehn wie er über Tiere reden kann, die er nicht kennt. Naja. Jedem so wie ihm beliebt.

Weiss zwar den Grund deiner Frage nicht aber: mach dir nichts drauss :) Katzen sind klasse ;)

Hey,
vllt. trifft es eher das oft sorglose und naive Verhalten der Besitzer, die ihren freiwillig in Obhut genommen Begleiter mangels zeitlicher häuslicher Zuwendungszeit, einfach tagtäglich unbeaufsichtigt rumstreunen lassen.
Dadurch werden oft unzählige Jungvögel etc. qualvoll totgespielt und auch stark gesundheitsgefährdende Exkremente verbreitet. Letztlich kommt es auch zu unnötigen Auseinandersetzungen zwischen Hund und Katz mit weitreichenden Verletzungen.
Dieses oft selbstverständliche Treiben des "rumstreunen lassen" vieler Katzenhalter ist eher das Problem auch oft qualvoll und TÖTLICH für die Katze. Meist "holen die sich dann einfach ne Neue Katz" aus irgend einer Qualzucht und die Misere setzt sich fort.

na denn, Optiman

Wie meinst du das, "rumstreunen lassen"? Freigang für Katzen allgemein? Oder eher dass sich um Katzen nicht gekümmert wird? 

0

na ja, eigentlich impliziert das eine bereits das andere, sobald die von mir geschilderten Probleme und Zustände dargestellt sind.

Freigang wäre m. M. ein sicherer eigener Garten, hat zwar nicht jeder, aber alles andere, unbeaufsichtigte Ausgänge sind nichts anderes als "rumstreunen lassen"

Die Tiere können nichts dafür, ausschließlich die Halter, oft Ihre Bequemlichkeit sich nur unzureichend mit ihrem freiwillig in Obhut genommenen Begleiter zu befassen!

na denn, Optiman

0
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?