Viele Leute sagen, dass ich?

5 Antworten

Beides ist eher relativ und Situationsbedingt. Wenn andere etwas klauen, bist du dann ein Mitläufer und tust das auch? Das wäre schlecht. Tuen dagegen die anderen etwas positives, ist es gut ein Mitläufer zu sein. Ähnliches gilt für letzteres. Beziehst du dich mit Konflikt auf potentielle körperliche Auseinandersetzungen? Dann ist es gut, so etwas aus dem Weg zu gehen. Geht es dagegen z.B. etwa um dein gutes Recht, welches du Verbal durchsetzten könntest, dann wäre es schlecht, dem verbalen Konflikt auszuweichen und auf sein Recht zu verzichten (wobei man auch hier wieder differenzieren muss, denn manchmal ist auch der Verzicht die bessere Lösung).

Das ist eher negativ gemeint. Mitläufer bilden sich oft keine eigene Meinung, rennen der "Vorhut" hinterher. Alles in allem solltest du dir wahrscheinlich mehr Rückgrat zulegen.

Solange du nicht für andere die Verantwortung hast, ist es egal.

Was möchtest Du wissen?