Viele Leute meinen ich hätte eine Esstörung wenn ich was über mein "Essverhalten" sage, aber einfach so vom sehen machen Leute sogar Witze das ich dick sei!?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 8 Abstimmungen

Da ist was Faul... 62%
Ach was du bist normal 25%
Esstörung 12%
Etwas dick aber ok. 0%
Etwas dünn aber ok. 0%
Du bist Fett. Merk es endlich. 0%

12 Antworten

Da ist was Faul...

Hey Maelynn123,

was du da erzählst, lässt mich erschrecken und nur mal wieder erkennen, wie garstig Menschen sein können.

Mit 1,66m und 46kg bist du bei weitem nicht zu dick! Du könntest ohne Probleme noch zunehmen und wärst immer noch nicht übergewichtig!

Natürlich ist es besser für deinen Körper, wenn Du Gemüse und Obst isst und dich ausgewogen bewegst! Dh aber nicht, dass Du Dich dermaßen quälen und gängeln solltest. Wichtig ist doch, dass du glücklich mit deiner Ernährung, deiner Bewegung und deinem Körper bist. 

Was deine Sportlehrerin da gesagt hat, finde ich nicht in Ordnung, denn du scheinst einfach einen sehr guten Stoffwechsel zu haben und wenn Du dich wohlgefühlt hast mit deiner Figur, gibt es keinen Anlass einen solchen Kommentar von sich zu geben. Außerdem bin ich der Meinung, dass sie dabei eine Grenze überschritten hat, so etwas zu sagen, ist verletzend und liegt mit Sicherheit nicht in ihrem Kompetenzbereich. 

Die Ernährungsläufe deiner Klassenkameraden waren mit Sicherheit beschönigt, ich bezweifle, dass sich alle so gesund und ausgewogen ernährt haben, wie sie das angegeben haben. Die wenigsten wollen zugeben, dass sie gerne mal eine ganze Tafel Schokolade essen oder behaupten, sie hätten so einen tollen Stoffwechsel.

Wenn Du allerdings der Meinung bist, dass etwas bei Dir und Deinem Gewicht nicht in Ordnung bist und du plötzlich pedantisch darauf achtest, was Du isst und dass Du mehr abnehmen willst, solltest Du dich vielleicht mal an einen Therapeuten wenden. Mit einer Essstörung ist nicht zu spaßen und kann dir im schlimmsten Fall das Leben kosten. 

Pass gut auf dich auf und denke daran, dass Essen auch glücklich machen sollte. Dünn sein sollte nicht etwas sein, was man mit allen Mitteln erreichen muss. Solange man sich ausgewogen ernährt und bewegt und sich dabei wohl fühlt, ist das 1000 mal mehr wert, als Modelmaße zu besitzen und dabei aber die ganze Zeit an nichts anderes mehr denken zu können.

Liebe Maelynn123, bitte pass auf dich auf und achte auf dich. Lass nicht die Ansichten anderer (Zeitschriften, Klassenkameraden, etc.) dich krank machen. Du bist noch so jung und im Wachstum, wenn Du jetzt nicht auf eine ausgewogene (heißt: genügend Nährstoffe, ausreichende Ernährung) achtest, kann es dazu kommen, dass du später eine Osteoporose und andere Krankheiten bekommen kannst.

Geh das Thema an!

Ich weiß nicht, ob es dir hilft, aber schaus dir doch mal an:

https://www.anad.de/informationen-tipps/selbsttest/

http://www.magersucht.de

Hallo Maelynn,

wie Du vielleicht weißt, sind mir Deine Fragen hier schon mehrfach aufgefallen und ich gehöre zu denen, die sagen, dass Du eine Essstörung hast, die therapiert werden sollte.

Ich habe jetzt mal nachgezählt und Du hast in den zwei Jahren, in denen Du hier angemeldet bist, 50! Fragen gestellt, die sich mit Körpergewicht, Abnehmen, Kalorienzählen, Magersucht und ähnlichem befassen. Auch dieses intensive Befassen mit dem Thema Gewicht und Ernährung ist eine Begleiterscheinung einer Essstörung.

Die Antworten waren immer wieder die gleichen und das wird sich auch nicht ändern, denn die Sachlage bleibt nun mal die gleiche: Du bist aktuell untergewichtig und mit 40 Kilo wärst Du bedenklich untergewichtig. Über die Folgen bist Du auch schon mehrfach informiert worden.

Also bitte, lass Dir von kompeter Seite helfen.
Ich wünsche Dir gute Besserung.

Da ist was Faul...

Oh Mann was für eine bescheuerte Lehrerin. Deine Ernährung von damals bedeutet sicher nicht, dass Du damit langfristig "fett" wirst. Es gibt Menschen mit einem sehr aktiven Stoffwechsel die nie dick werden, ganz egal was sie essen. Es ist gut, wenn Du versuchst gesund zu leben aber Du hast gesundes Essen und Leben ein bisschen missverstanden.

Zu einer gesunden Lebensweise gehört auch sich mal was zu gönnen. Genuss ist etwas sehr wichtiges und wenn man sich in allem reglementiert, jede Kalorie zählt und Angst hat zuzunehmen bleibt der Genuss ganz sicher auf der Strecke. Glücklich zu sein hat auch einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit. Fühlst Du Dich mit der Angst glücklich? Sogar etwas über Normalgewicht zu liegen, ist noch lange nicht ungesund. Sport ist gut aber alles was man übertreibt wird bedenklich. 

Es ist schade, dass Du da so eine Angst entwickelt hast. Ich würde Dir raten mal zum Arzt zu gehen. Der kann Dir ganz genau sagen wie man Dein Verhalten einzuschätzen hat und wie gesund Deine Figur ist. Lass das nicht einreißen und zu einem lebenslangen Problem werden. Aus meiner Sicht sehen magersüchtige Menschen sehr krank aus und nicht schöner als wenn sie ein paar Kilo mehr drauf hätten. Krank ist das Gegenteil von gesund und das möchtest Du doch nicht sein, oder?

Wer regelmäßig Sport treibt wird eh nicht dick, auch wenn man sich mal ne Pizza oder ne Tafel Schokolade gönnt. 

Du bist in der Pubertät. Da ist es eh schwer sich zu akzeptieren, man ist unsicher und sehr beeinflussbar von außen. Ich bin schon lange Erwachsen und kann Dir sagen, dass das Gewicht nicht alles ist, was im Leben wichtig ist. Männer sehen auch eh meist gar nicht was Frauen an sich bemäkeln ;-)

Sag Deiner Mutter mal, dass es Dich verunsichert, wenn sie Dich dick nennt. Sicher sagt sie das so flappsig daher. Viele Eltern versuchen liebevoll oder lustig zu klingen aber greifen damit ins Klo. Laut deiner Angaben hast Du Untergewicht. Damit kannst du niemals dick aussehen.


Da ist was Faul...

Akzeptier dich so wie du bist . Ändere dich nicht für die anderen. Lebst du für dich oder für die anderen ?Denk mal nach !Wenn du älter bist hast du dann keine Zähne um richtig zu essen.

Du hast bereits Untergewicht! Mit 40 Kilo wirst du zwangseingewiesen in eine Essklinik! Und da kannst du dann hocken, biste schwarz wirst...

Ach was du bist normal

Sei einfach Du hör nur auf Dich PUNKT!!

Da ist was Faul...

Da ist etwas faul und zwar, dass du dir so viele Gedanken darum machst. Also normalerweise würde man normal essen wie man hungrig ist und normal Sport treiben, wie es einem Freude bereitet.

Du zählst ja schon die Kalorien einzeln ab. Das heißt für mich, dass vor allem in deinem Kopf ein Problem mit dir existiert. Entweder ist das Abzählen die Reaktion auf dein Problem (Dicksein) oder es ist das Problem selbst (eingebildetes Dicksein).

Die Farbe gibts nicht: du bist zu dünn! Und ja, eine Essstörung könnte hinkommen. Hol dir Hilfe von außen und nicht von deinen Eltern oder sog. Freunden.

Ach was du bist normal

Hallo Maelynn123!

Also was so richtig deine Frage ist, habe ich jetzt nicht
erkannt aber ich denke du möchtest einfach Rat wie wir deine Figur/deine Ernährung betrachten.

Vorweg möchte ich sagen, dass ich im Fitnessbereich tätig bin 

und man mich auch zu den "Verrückten" zählen kann, die ganz genau auf sein Essen

achtet, es trackt, abwiegt etc. deswegen werde ich wahrscheinlich eine andere Meinung als andere hier haben ;)

Also ich finde alles an dir normal, außer der Tatsache, dass
du Magersüchtige schön findest. Warum hast du denn die Ansicht? ;o Guck dir
doch mal eine gut durchtrainierte Frau an. Die ist auch dünn nur hat ordentlich
(vergleichsweise als Frau- versteht sich) Muskeln. Das ist jetzt nicht auf die extremen
Bodybuilder Frauen bezogen. Das ist viel zu krass :D

Ich kann auf jeden Fall schon mal sagen: Dick bist du auf keinen Fall. Ich meine 45 kg. Das ist wirklich wenig ;)

Wenn manche dich dick nennen, dann sind sie entweder dumm bzw. sogar neidisch ;) oder sie machen es um dich spaßeshalber zu ärgern. Habe zu meiner Banknachberin in der Schule zum Spaß auch schon mal gesagt, dass sie dick ist obwohl sie auch bloß 50 kg wiegt ;D Hab ihr natürlich gesagt, dass es Spaß war und sie bloß ärgern wollte. (Falls jetzt irgendwelche Moralapostel kommen: lasst es hab ihr auch schon gesagt sie hat ne super Figur) 

Also: Du solltest dich entspannen und vor allem keine Angst haben dick zu werden ;) Auch das weitere Abnehmen würde ich dir abraten. Iss ordentlich und gönn dir vor allem auch mal was. Denn selbst wenn du jetzt wieder anfängst bisschen mehr Süßes etc. zu essen wirst du nicht von heute auf morgen fett/dick. Wenn es wirklich eintritt, bekommt man das langsam mit. Und da kann man immer was dagegen machen :)

Warum habe ich "Ach was du bist normal" gewählt?

Ziemlich viele (auch ich) hatten in ihrer Kindheit das Gefühl zu dick zu sein. Das ist normal. Nur der Unterschied bei dir ist, dass du den eisernen Willen hast/hattest es zu ändern und es auch durchgezogen hast. Ok, theoretisch ist das nicht normal, eigentlich eher beeindruckend ;)

Lange Rede, kurzer Sinn: Übertreib es nicht, du hast eine gute Figur und musst nichts daran ändern. Vielleicht sehen ja sogar noch 2 Kilo mehr auf den Rippen besser aus ;) Locker ein wenig deine Ansicht von dem "Schönheitsideal" und wie gesagt: gönn dir auch mal was

Ganz ehrlich, du willst doch hier von uns hören, dass du Magersüchtig bist.

Du weißt selbst, dass deine Gewichtsangaben, dein Wunschgewicht, dein Bewegungsdrang, Essen.... alles was du schreibst, essgestört ist.

Viele in deinem Alter haben das Problem, dass sie Probleme mit Identifikation und Unsicherheiten haben.
Rede mit deiner Familie über deine Probleme!

Falls du fragen zu einer gesunden Ernährung hast kannst du dich gerne bei mir melden! Ich selber bin ziehmlich dünn und trotzdem ist in meinem Ernährungsplan Schokolade, Joghurts,... integriert ;)

Da ist was Faul...

Du bist jetzt schon an der Grenze zum Untergewicht! Und das ist auf Dauer gesundheitlich sehr bedenklich. Ist auch kein Wunder, du isst offenbar zu wenig und machst dir zudem über jedes einzelne Lebensmittel, was du zu dir nimmst, Gedanken.

Vertrau dich bitte einem Arzt an, der wird am besten beurteilen können, wie man das nicht zu einem Teufelskreis werden lässt.

Was möchtest Du wissen?