Viele Kalorien um Muskeln aufzubauen aber kein Fastfood?

7 Antworten

Nun, das geht an sich schon, ob die Kohlenhydrate jetzt aus der Pizza oder aus dem Reis kommen, ist dem Körper relativ egal.

Wenn du deinen Reis aber frisch zubereitest und dazu noch Brokkoli und mageres Hähnchen isst, hast du unverarbeitete Lebensmittel und cleane Makros.

Bei der Pizza hast du dagegen schlechtes Fett dabei und Geschmacksverstärker und so weiter, alles Dinge, die nicht so toll sind.

Wenn es dir nur um die Kalorien geht, kannst du also Fast Food essen. Allerdings hast du dann viele gesättigte Fettsäuren und viele schlechte Zusatzstoffe - gesund ist das nicht.

Es geht darum möglichst gesund viele Kalorien zu essen. Durch Fast-Food kann jeder zunehmen. Es funktioniert auch mit Fast-Food, allerdings wirst du extrem viel Fett neben der Muskelmasse aufbauen.
Zumal ich gerade von der Fleischqualität Abstand halten würde...

Woher ich das weiß:Hobby – jahrelang Kraftsport

ACHTUNG ICH BIN EIN LEIE!

So weit ich weiß nehmen die Leute viele Kalorien zu sich um diese direkt in Muskeln "umzuwandeln". Soll ein bisschen schneller gehen als der normale Training/ausgewogene Ernährung Weg. Wichtig ist nur, sobald man die Kalorien hat auch was zu tuen. Bei vielen ist es so das sie das Essen, bzw die Kalorien sehr ernst nehmen und das Sport machen dann eher vernachlässigen ;)

Ich persönlich finde den "normalen" Weg angenehmer, aber jedem das seine!

Beide wege funktionieren, man sollte sich nur für einen endscheiden wie ich finde.

Falls ich falsch liege bitte Berichtigen

Fast Food hat zwar viele Kalorien, diese bestehen aber hauptsächlich aus ungesunden Nährstoffen, also viel Fett und "leeren" Kohlenhydraten. Zum Muskelaufbau braucht der Körper Proteine und gesunde Fette, die in Avocados und Nüssen enthalten sind.

Weil bei Fastfood ungesunde Fette drin sind. Dadurch entstehen auch mehr Leberflecken und dein Bauch wächst weil das Fett da gespeichert wird.

so ein Blödsinn...

0

Was möchtest Du wissen?