Viele Hartz 4 Empfänger gehen täglich ins Casino. Woher das Geld?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

...nichts... 60%
...Ausgabennachweise einfordern... 40%
...selber ins Casino gehen und auf Hartz 4 leben.... 0%
...Hartz 4 Supermärkte einführen... 0%
...Casino sollte die Besucher nach Hause schicken... 0%
...Casino-Besitzer sollten diese Leute melden... 0%

9 Antworten

Und da sagt man noch: ...dass da Geld nicht reicht oder zu wenig ist. Die Leute sollten lieber genau nachweisen wofür sie das Geld ausgeben. Und selbst wenn die Leute anfangen irgendwelche Einkaufszettel anderer Leute zu sammeln, ist es besser, da sie dadurch auch lernen was ein gesunder Menschenverstand auch normalerweise mit seinem Geld macht und einkauft. Naja... Reicht es nciht das ein Harzer sich schon beim Amt melden muss, wenn er ein paar Tage verreist? Dass eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung dem Amt oft nicht reicht und man ein Bettlägerigkeitsbescheinigung einreichen soll? dann kommen wir im Endeffekt doch irgendwann wieder bei der Stasi an. Ein Erwachsener Mensch sollte alt genug sein um zu wissen was er tut und wenn er dies nciht schafft , gibt es genug Möglichkeiten sich von aussen Hilfe zu holen, bzw wenn jemand sich nciht um Arbeit kümmert( was die Leute dann ja wohl weniger tun) gibt es Möglichkeiten von Sanktionen, dann kann man (nur) nocht mit feuerroten Lebensmittelgutscheinen ( Diskrimination) einkuafen, wo man sehr oft auch bestimmte Beträge ausgeben muss, da nur ein bestimmter Betrag Bargeld ausgegeben werden darf. Wir du schon sagtest nicht alle H4 Bezieher sind gleich, aber du kannst bei dem einen nicht a sagen und bei dem anderen b, denn das wurde gegen das Grundgesetz ( alle menschen sind gleich) verstossen. Im übrigen ich selber kenne keinen H4 Bezieher, welcher ins Casino geht.

Ich schließe mich Schreiberlili an. "Ein würdevolles Leben basiert auf Selbstbestimmung und nicht auf Bevormundung." Das sind alles erwachsene Menschen, sie sind alt genug, um sich selber das Geld einzuteilen. Wenn sie das nicht gut machen können (z.B. wegen Spielsucht) dann ist es ebenfalls deren Sache und deren Leben. Ich würde (als eine Suchtkrankenhelferin) ein Bwratungsgespräch über Suchtverhalten und Suchtgefährdung empfehlen und keine Ausgabenkontrolle.

Umfrage: Was soll man machen?

Hallo Agentura!

Ich finde es nicht in Ordnung, wenn Du über ein solches Thema eine Umfrage startest. Was versprichst Du Dir denn davon?

Ein würdevolles Leben schließt die Selbstbestimmung mit ein - und keine Bevormundung! In erster Linie wäre hier der Staat gefordert, der überhaupt solche Kasinos erlaubt. Und da diese Stätten völlig legal sind und von allen Menschen über 18 besucht werden dürfen, schließt das nicht automatisch die Menschen mit einem geringen "Budget auf Staatskosten" aus.

Wer süchtig ist, braucht Hilfe! Ja, das ist ein guter Ansatz. Aber ich verstehe Deine Frage so, dass sich diese "Hilfestellung" nur auf Hartz IV Empfänger (wenn auch nicht auf alle, wie Du sagst) bezieht. Die normalen armen Gehaltsempfänger meinst Du hier sicherlich nicht. Ebensowenig den reichen Unternehmer, der hier sein Geld verzockt.

Hilfe ist gut und richtig. Aber nur, wenn sie auch ehrlich gemeint ist und sich nicht hinter einem Deckmäntelchen versteckt.

In diesem Sinne ... !

Agentura 01.03.2012, 04:20

Mit der Umfrage wollte ich dies nur etwas interessanter gestalten, sprich den Leute eine Stimme geben und eigentlich wollte ich nicht das die Leute die Macht über Empfänger ergreifen, lediglich nur, dass sie sich auch um dieses Thema etwas Gedanken machen. Da gibt es bestimmt noch etwas optimierfähiges. Etwas mehr Kontrolle über das was wir verschenken. Manche Hartz 4 Empfänger leben schon seit 4 Generationen auf solcher Hilfe. Die Kinder kennen da nichts anderes als jeden Monat sein Geld zu bekommen ohne was dafür tun zu müssen. Ah, sie hatte mir auch erzählt, dass da auch manchmal eine 4 köpfige Familie hinkommt um zu spielen. (Echt). Ich finde die sehr schlecht und denke das man da was machen sollte.

0
Schreiberlilli 01.03.2012, 13:17
@Agentura

Ich finde die sehr schlecht und denke das man da was machen sollte.

Ja, "man" sollte genügend Arbeitsplätze für ALLE schaffen. Dann hätten diese Familie auch einen anderen Lebenssinn!

Die Kinder kennen da nichts anderes als jeden Monat sein Geld zu bekommen ohne was dafür tun zu müssen.

... zu dürfen!

Sie haben es sich sicher nicht so ausgesucht!

Etwas mehr Kontrolle

Niemand hat das Recht, seine Mitmenschen zu kontrollieren! Wozu auch? Um bestimmten Gruppen die Nutzung zu verbieten? Das kommt einer Bevormundung gleich.

0

Diese dämlichen Spielhallen verbieten. Aber solange wir die BILD Zeitung und diese verdummenden Fernsehsendungen den ganzen Tag über haben, wird sich nichts ändern. Viele verheizen ihr weniges Geld.

...Ausgabennachweise einfordern...

Diese Menschen sollten mit dem Geld überleben bis sie wieder Arbeiten können und nicht auf der Tasche des Staates leben manche menschen Arbeiten sich dumm und dämlich und bekommen fast genau so viel geld nene ne

...nichts...

also ich hätte da keinen Euro für über! und desweiteren hat das nix aber auch nix mit Hartz IV Empfängern zu tun.

Agentura 01.03.2012, 04:10

naja, ich wollte nur erwähnen, dass einige von denen da gerne täglich hingehen. Auf der Straße gibt es viel zu tun.

0
...nichts...

Da ist sowieso alles umsonst die brauchen eine Therapie.Da hilft nichts.

ROFL .... mal wieder eine dieser Fragen, mit der ein Schlaumeier-Troll, H4'ler zu diskreditieren versucht.

Durch Gespräche mit den Spielern als Bedienung, weiss sie halt, dass diese Leute keine Arbeit haben. Aber dies ist auch so klar, wenn sie jeden Tag da auftauchen.

Wozu arbeiten, wenn Mami und Pai Kohle haben oder ein nettes Erbe gelacht hat?

Ich denke, dass auch hier der Staat etwas stark härter durchgreifen sollte.

Ich denke auch, dass wir keine Casinos brauchen ...

...Ausgabennachweise einfordern...

Essensmarken und kleidermarken ausgeben.

Was möchtest Du wissen?