Viele Fragen zur KFZ-Ummeldung und -Versicherung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Mika79: Es soll sich leider immer mehr als "gute Sitte" eingeschlichen haben auf Zulassungstellen, das eine Vollmacht (obwohl Du Sie im Falle dieser Ummeldung nicht brauchst) Wunder gewirkt hat, den Zulassungstellen glauben einem nicht alles sofort. Es ist vorgekommen ,das der Vater mit der Zulassungstelle während der Ummeldung telefoniert hat ,um zu bestättigen, das daß Auto nun dem Sohnemann gehört (Schilderung einer meiner Kunden ..) Im Zuge der Ummeldung ,auch in einen anderen Landkreis ist meist ein Wechsel des Versichereres nicht möglich,aber da ein kompletter Halterwechsel stattfindet (vielleicht hat dein Vater dir gerade das Auto verkauft zwinker) , kommt es auf einen Versuch an, ansonsten die EVB Nummer wegen der Ummeldung bei alten Versicherer geben lassen. Das du ebenso deine eignen Prozente nicht runter gefahren hast, wirkt sich in den SF Klasseneinstufung nicht positiv aus, aber einige Versicherer kommen dir hier durch Sondereinstufungen entgegen..also überlegen ob die Versicherung bestehen bleibt mit Dad als Versicherungsnehmer / Prozente"geber" oder eine Sonderregelung in Anspruch nehmen, da sonst nie deine eignen Prozente abfährst..oder würde dein Vater (fährt er noch selber..?) seine Prozente an dich abtreten ? HG DerMakler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Autp ummeldest muß auch gleichzeitig ein Halterwechsel geschehen, d.h. das Fzg. wird auf dich angemeldet, diese Ummeldung geschieht mit Fzg-Brief und der 7stelligen eVB(vtl. sollte noch ein kurzes Schriftstück verfasst werden das das Fzg. in deinen Besitz übergegangen ist). Eine Vollmacht ist nicht nötig, da du ja neuer Halter wirst.

Was jetzt zu überlegen ist, wie das Fzg weiterversichert werden soll, 1. dein Vater bleibt Versicherungsnehmer oder 2. du wirst Versicherungsnehmer. Im ersten Fall bleiben die 30 Schadenfreien Jahre voll bestehen und du fährst weiterhin mit rund 30 % Prämie , im Fall 2 macht ihr einen Rabattübertrag auf dich, wobei dort in der Regel nur die Jahre übertragen werden die selbst hättest erfahren können, in deinem Fall also 12 was heißt du würdest dann bei 40% - 45% fahren, aber der Vertrag liefe dann auf dich, und du könntest dir dann einen beliebigen neuen Versicherer aussuchen. Im Fall 1. bin ich mir nicht 100% sicher ob dort auch die Versicherung gewechselt werden kann, wenn sich nur der Halter ändert, aber das wird sicher einer der Kollegen hier noch beantworten könne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

. . . diese frage ist einfach zu beantworten: kennst du den halter des fauzeus?

Falls ja liegt hier ein Gutschein üder 2 Jahre Türkei für dich bereit.

beitragstürkisch hätte ich da auch leine einwände gegen . . .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
bestb2b 25.05.2010, 03:41

Hast du was geraucht ???

0

Was möchtest Du wissen?