Viele Fragen, viele antworten, danach mehr Fragen. Worauf schließt das?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also meine frage..wofür steht das wenn jemand soviel fragt ? intelligenz? Neugier? unwissenheit?

Es steht für alles drei. Wenn man viel Zeit zum Nachdenken hat und den Dingen auf den Grund geht, vom Hundertstel ins ins Tausendstel, dann kommt man unweigerlich an einen Punkt, wo das eigene Wissen noch nicht reicht, um auftretende Fragen zu beantworten. Meist ist man der Lösung schon sehr nahe und man fragt halt jemanden, den man als ebenso intelligent einschätzt, wie man selbst. Meist hat diese Frage mehr eine Kontrollfunktion, so nach dem Motto: Wie denkt er darüber? Wie würde er das Problem lösen und bin ich mit meiner Annahme auf dem richtigen Weg oder habe ich etwas übersehen....

Meist sind zwei Gehirne besser als eins und Du solltest Dich geehrt fühlen, dass er Dich fragt. Diskussionen gibt es immer wieder, so wie es immer mehr als nur eine Lösung für ein Problem gibt. Auch wenn manche Lösung sich in Luft auflösen, bringen sie einen dennoch voran.

Ein Freund meiner Adoptivtochter ist Russland-Deutscher und meine letzte Frage an ihn war, ob er in deutsch oder russisch denkt... Das sind Fragen, die ansich niemand braucht, aber für irgendwen sind diese Fragen interessant...

Das solltest du mit ihm klären, wir wissen nicht was in deinem Freund vorgeht

Frag ihn doch einfach warum er das macht.

hab ich schon.

er meint es ging ihm einfach gerade durch den kopf und er hatte den drang es zu fragen.

woher die fragen kommen......hm

1
@Eichelartig

Du hast schon das Recht eine ausufernde Diskussion,vom hüpfelchen aufs tüpfelchen zu steuern,ohne ohne den Fragenden zu brüskieren? Mit einem Witz,oder holst ein Weinchen oder Bierchen?

0

Was möchtest Du wissen?