Viele Fragen. bzgl: (Staatl geförderte.) Ausbildung. Lohn/Vergütung. Hartz4 und mehr. Hilfe Bitte

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich versuche einmal, Dir einige Antworten zu geben (übrigens: die Anrede "Tach" ist ziemlich daneben, das ist hier nicht SchülerVZ): die Höhe der Ausbildungsvergüttung kannst Du für Deine Region (also da, wo der Arbeitsplatz liegt) im Internet nachschauen (auf den Seiten der Kammern oder vom Arbeitsamt), der Unterschied zwischen einer überbetrieblichen und einer regulären Ausbildung ist hauptsächlich, dass Du keinen Ausbildungsbetrieb hast, sondern eine schulische Ausbildung mit Praktikum-Blöcken machst. Entweder hat die Ausbildungsstelle selbst Möglichkeiten für die praktische Ausbildung, sonst geht man dazu in unterschiedliche Betrieb. In der überbetrieblichen Ausbildung gehst Du entweder in die normale Berufsschule und/oder Du hast begleitenden Unterricht in der Institution, der die Ausbildung anbietet. Die Fahrtzeit von einer Stunde ist ok, es sind sogar 1,5 Stunden pro Strecke zumutbar. Bei den Arbeitszeiten mußt Du nur berücksichtigen, dass Du die geltenden Arbeitszeiten des Gewerbes (z.B. 38,5 Stunden pro Woche) nicht überschreitest. Der Beginn um 6.45 Uhr ist zumutbar. Rechne einmal die Pausenzeiten und das eventuell frühere Arbeitsende am Freitag ab, dann siehst Du. wieviele Stunden Du "netto" arbeiten musst. Ach ja, staatlich gefördert bedeutet, dass die Institution, bei der Du die überbetriebliche Ausbildung machst, vom Staat (aus Steuermitteln) Geld dafür erhält, dass Du dort eine Ausbildung machen darfst. Diese Kosten trägt sonst der Ausbildungsbetrieb (die Berufsschule wird ja, wie alle öffentlichen Schulen, mit Steuermitteln finanziert. Insgesamt ergibt sich die "Sonderstellung" der Ausbildung daraus, dass Du keine reguläre Ausbildungsstelle in einem Betrieb bekommen kontest, die ARGE Dich aber im Rahmen einer überbetrieblichen Ausbildung für ausbildungsfähig hält (ich weiß ja nicht, warum Du keine andere Ausbildungsstelle gefunden hast). Greif auf jeden Fall zu!

5

Hallo, und danke für die schnellen antworten.

Wie kann ich herausfinden ob die ausbildungsstelle tarifgebunden ist oder nicht? (KFZ-Servicemechaniker gültig ab 01.01.08 im westen und osten 1jahr 420 und im 2. 455euro) Wenn die ausbildungsstelle nicht traifgebunden ist kann das bis zu -20% heißen.

Wie schon geschrieben beziehe derzeit 280euro hartz 4 in einer Bedarfsgemeinschaft. Die Bedarfsgemeinschaft bezieht bei 5 Personen etwa 1.300euro hartz 4.

Jetzt werde ich durch die Ausbildung etwa 300-400euro + 150euro kindergeld monatlich bekommen bekommen. mit was habe ich jetzt zu rechnen können mir die 280euro hartz4 gestrichen werden oder auch die ausbildungsvergütung? kann das geld anderer mitglieder der Bedarfsgemeinschaft gekürzt werden?

"Greif auf jeden Fall zu! " Das habe ich heute. Nur wollte ich gleich zu anfang nicht zuviel fragen und jetzt stehe ich mit offenen fragen da :)

lg steini

0

ja die arbeitszeiten sind angemessen und für den rest -> frag doch einfach bei dem amt das die sache fördert! kann doch nicht so schwer sein und wäre die schnellste lösung...überbetrieblich heißt das du schule und praxis hast.

zu 2a).....überbetriebliche Ausbildung ist, wenn man die Ausbildung in einem Bildungsträger absolviert und durch ihn einen Betrieb für die praktische Ausbildung erhält! Diese Art der Ausbildung wird in Deutschland praktiziert, wenn die Azubis entweder zu faul sind, sich nen Ausbildungsbetrieb zu suchen oder ein enormer Mangel an Betrieben in der jeweiligen Fachrichtung besteht!!!!

und nun der nächste bitte, zur Beantwortung der weiteren Fragen:-)))

Würdet ihr bei 39 Stunden/Woche und nur für 234Euro monatlich arbeiten?

Also ich nicht! Lasse mich garantiert nicht als billige Arbeitskraft ausbeuten. Das war einmal.

...zur Frage

Überbetriebliche Ausbildung, wie läuft das genau ab?

Hallo, ich fange am 5.09 (also am Montag) mit einer überbetrieblichen Ausbildung an. Jemand von euch hat sowas bestimmt auch schonmal gemacht oder wenigstens ein paar Erfahrungen damit gemacht, kann mir jemand erklären wie das genau dort abläuft, mit der Schule und Arbeit etc? Danke schonmal im voraus.

...zur Frage

Was ist besser eineBetriebliche oder überbetriebliche Umschulung?

Hey Leute,

da ich durch meiner ersten Ausbildung eine Allergie erhalten habe, bezahlt mir das Arbeitsamt eine Umschulung. Ich kann mich zwischen einer betrieblichen oder einer überbetrieblichen Umschulung entscheiden. Hat irgendjemand schon Erfahrung gesammelt?? Ich kann mich nicht entscheiden.

Es wird eine Umschulung zur Kauffrau für büromanagement.

Danke im voraus.

...zur Frage

Höhe ALG1 nach beenden einer Überbetrieblichen Ausbildung?

Hallo zusammen, ich beende am 02.08. meine Überbetriebliche Ausbildung zur Fachpraktikerin im Verkauf. Ab dem 03.08 bin ich arbeitslos gemeldet nun meine Frage wie viel ALG1 werde Ich bekommen? Ich habe gehört dass diejenigen die eine Überbetriebliche Ausbildung machen 60% eines normalen Arbeiter dessen Job bekommen sollen. Ich habe ausgezahlt monatlich 310€ Ausbildungsvergütung bekommen also wird für mich wohl nicht viel bei rumkommen oder? Ich habe wärend der Ausbildung weder BaB noch Bafög erhalten.

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen einer betrieblichen und überbetrieblichen Ausbildung?

Ich höre manchmal Leute über betriebliche und überbetriebliche Ausbildungen an einem Oberstufenzentrum reden. Was ist der Unterschied davon? Gibts was besseres und schlechteres?

...zur Frage

Arbeitsrecht Lenk und Ruhezeiten

Hallo..........In der Firma in der ich arbeite herrschen ganz merkwürdige Gesetze. Wir sind ein Servicepartner der Post und haben demnachzufolge im Dez. viel zu tun. Da die Mitarbeiter immer weniger werden läßt der Chef die Leute teilweise bis zu 16 Std. fahren. Da die Autos KEINE Fahrerkarte oder dergleichen haben, kann man leider nichts nachweisen. Einem Kollegen der 14 Tage Krankenschein wegen Bandscheibenvorfall hatte (wahrscheinlich wegen der Arbeit) hat er pauschal schonmal 250 Euro vom Lohn abgezogen :-0 !!! In den Arbeitsverträgen steht das wenn wir einen Unfall verursachen man mit 500 EURO :-0 selber haften muß, egal ob verschuldet oder nicht. Er zahlt KEINE Nachtzulagen, Sonn-od. Feiertagszuschläge und die Stunde 6,20 Euro. Ich bin leider NICHT rechtschutzversichert sonst wäre ich schon lange zu einem Rechtsanwalt gegangen......Kann man denn gar nichts dagegen machen ????? Kann doch nicht sein das man als Arbeitnehmer gar keine Möglichkeiten hat ??? Wer weiß Rat oder hat einen ähnlichen Fall erlebt ??? Würde mich freuen !!!! Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?