Viele benutzen diesen Begriff? Aber was bedeutet dies überhaupt - die Rede ist von Autismus?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich arbeite seit vielen Jahren mit Autisten. Die "Krankheit" beruht auf neuronalen Veränderungen in bestimmten Hirnregionen, die manchmal zu einer etwas anderen Aktion und Reaktion, als erwartet führen.

Um allen Aspekten gerecht zu werden, spricht man von einer Bandbreite von Symptomen, die einher gehen mit einer starken Entwicklungsverzögerung in allen Bereichen bis zu den Hochintelligenten Aspergern.

Das klinische Bild zeigt eine Gemeinsamkeit, die Einschränkung, sozial zu "funktionieren". Sie vermeiden Augenkontakt. Hier haben Autisten die meisten Probleme, oft verstehen sie Witze nicht, nehmen alles wörtlich oder haben Probleme, die Körpersprache anderer zu verstehen, was zu Missverständnissen führt.

Anderes Problem sind die sensorischen Unausgeglichenheiten. Das kannst du mit Tassen vergleichen, manche sind übervoll, andere leer oder halbvoll, eben unausgeglichen.

Z. B. Autisten sind häufig sehr geräuschempflindlich, diese Tasse läuft über, häufig halten sie sich die Ohren zu oder vermeiden Situationen.

Ihre Fähigkeit Bewegungsreize zu integrieren, ist häufig unterbesetzt. Tasse ist leer. So entstehen Situationen, wo sie jemanden zu hart berühren, sie spüren die Kraftdosierung nicht.

Insgesamt lernen sie, sich in dieser Welt von anders gestrickten Menschen einigermaßen zurechtzufinden. Sie sind auf den ersten Blick nicht auffällig und viele sind in der Lage, gut mit ihren Einschränkungen umzugehen. Sie kennen sich und ihre Eigenheiten besser als manch anderer, der sich für normal hält. 😊

 

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plonkadonka
14.07.2017, 09:48

Bei deiner ausführlichen Antwort mach ich mir schon Sorgen selbst unter einer autistischen Prägung zu leiden :O Vielen Dank trotzdem! 

0

Neben der medizinischen Bedeutung, auf die die anderen hier schon hingewiesen bzw. verlinkt haben, wird der Begriff von leider recht vielen auch falsch benutzt. Nämlich abwertend für irgendwelche Charaktereigenschaften von Leuten, die man nicht mag: für Egoismus, Eigenbrödlerei, menschenverachtendes Verhalten usw.

Das ist nicht nur sachlich falsch, sondern es diffamiert auch all diejenigen, die tatsächlich Autisten sind, aber trotzdem liebenswürdige, sympathische und kommunikative Menschen. Deshalb gehört so ein Wortmissbrauch abgestellt. Wenn dir eine Situation begegnet, wo jemand "Autist" als Schimpfwort benutzt, dann widerspreche und weise denjenigen zurecht.

Wie sympathisch Autisten in Wirklichkeit sein können, zeigt dieses Viedeo:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh einfach mal auf Wikipedia und informiere dich dort.
Besser, als hier mehr oder weniger zutreffende Antworten zu bekommen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Autismus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plonkadonka
12.07.2017, 12:20

würde mich halt mal die Meinung anderer interessieren:)

0

Kann man überall im Internet zig fach nachlesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plonkadonka
12.07.2017, 12:20

würde mich halt mal die Meinung anderer interessieren:)

0

Das ist eine Krankheit. Google einfach mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plonkadonka
12.07.2017, 12:20

würde mich halt mal die Meinung anderer interessieren:)

0

Google hilft in so einem Fall auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plonkadonka
12.07.2017, 12:19

würde mich halt mal die Meinung anderer interessieren:)

0

Was möchtest Du wissen?