Viele behaupten das ein Pc im Wert von 500€ selbst gebaut nicht gut sei um aufzunehmen (let's plays) ohne zu ruckeln was meint ihr.......?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

500 Euro sind beileibe nicht viel. Das reicht um die meisten Spiele spielen zu können. Für technisch anspruchsvollere muss man den Detailgrad bereits reduzieren und ggf auf besonders anspruchsvolle Titel verzichten.

Und eine Videoaufnahme frisst eben nochmal zusätzliche Leistung. Ausgehend davon dass allein für eine gut spieletaugliche Grafikkarte und einen entsprechenden Prozessor 400-500 aufwärts hingelegt werden, sollte leicht verständlich sein, dass das Budget zu Abstrichen zwingt, wenn zusätzlich Mainboard, Arbeitsspeicher, Gehäuse, Festplatte, Laufwerk, Netzteil und ggf Kühler/Lüfter und Betriebssystem auf der Liste der notwendigen Anschaffungen stehen. Für technisch anspruchslose Spiele mag da noch genug Leistung bleiben. Wer Großproduktionen mit grafischer Opulenz anstrebt, schaut hier leider schnell in die Röhre.

Rund 700 aufwärts sind realistisch für ein System das aktuell keine oder zumindest nur wenige Abstriche bei den Grafikeinstellungen machen muss. Hier ließe sich ein guter Kompromiss aus Optik und Videoaufnahme finden. Wer sich erhofft durchweg maximale Details und / Videoaufnahme zu schaffen, kalkuliert eher mit 800-900 Euro aufwärts.

Um gut/lagfrei aufzunehmen brauchst du nur genügend RAM (8GB reichen schon) und eine schnelle Festplatte, auf der deine Aufnahmen gespeichert werden. Am besten benutzt du eine externe Festplatte mit 1TB Speicher, die reichen schon komplett raus. Ist also unabhängig davon, wie viel dein PC gekostet hat. Liebe Grüße.

Von wo hast du die Sache mit dem RAM her?

Fürs Aufnehmen braucht man einen guten Prozessor und eine gute Festplatte. RAM hat da relativ wenig mit zu tun.

0

In low bis medium Qualität sollte das gehen. Wobei ich eher mit Low rechnen würde. Schön anzusehen ist das also auch nicht. Sparen lieber noch so bis 700 oder 800 €. Dann bekommst du schon eher was vernünftiges.

Wenn ich bei meiner gtx 770 shadowplay aktiviere fallen die fps um ca. 5%. Das langt selbst für the witcher 3 auf nahezu maximalen settings. Kommt vor allem auf die aufnahmesoftware an. 

Leider ist eine GTX 770 oder Vergleichbares nichts was man realistisch in einen PC bei 500 Euro Budget verbaut.

0
@Limearts

Es ging mir um die Leistungseinbußen. Shadowplay scheint da saubere Arbeit zu leisten. Ich gehe davon aus, dass der Fragesteller den Unterschied zwischen FPS bei Aufnahme und ohne aufzunehmen meint. Denn ansonsten stimmen auch Aussagen wie:"Ein 1000€-Rechner schafft keine ruckelfreie Aufnahme von GTA V bei 4K und maximalen Settings."

0

Warheit. League of Legends etc. kriegste vielleicht noch hin aber Grafisch aufwendige Spiele kannst du vergessen, die kannst du nicht mal ruckelfrei spielen :D

Ja wir wollen ja jz nicht übertreiben die meisten sagen auf mittlere Einstellungen würde es problemlos gehen aber ich will ja noch dabei let's plays drehen.. weiss jz nicht was ich machen soll

0
@EnisTv

Was für Spiele denn? CoD LoL etc. würde gehen. Aber Witcher etc. kannst du mit dem aufnehmen vergessen.

0
@sasukeuchia97

Battlefield aufjedenfall vllt mal auch gta 5 aufjedenfall schon viele drin

0

nunja für 500 bekommst du einfach keine leistungstarken teile, um neue Spiele zu spielen und nebenbei noch aufnahmetools laufen zu lassen

*im Wert 

Was möchtest Du wissen?