Viel zu hoher Stromverbrauch! Schuld Eboiler? ist das normal? Wie senken?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Boiler frisst ne Menge Strom, aber auch der Wasserkocher. Wenn du den Wasserkocher jedesmal voll machst und nur Wasser fuer eine Tasse brauchst zB..... Es gibt Stromfressmessgeraete, die man sich bei der Verbraucherzentrale leihen kann... Ueberpruef mal alles damit...

Eine andere Form der Warmwasserbereitung, z.b. über die Heizung, würde Ihre Stromkosten senken und den Heizenergiekostenanteil erhöhen. Da Sie eh´ nur über ein eigenes System in der Wohung verfügen, ist die Betrachtung nur rein hypothetisch. Aber Sie haben den Wahnsinnsvorteil, dass Sie selber in der Lage sind, diese Kosen durch den sparsamen Verbrauch von Warmwassser zu reduzieren, was bis zur Abhärtung der Gesundheit führen kann! - auch ein nicxht zu verachtender Vorteil Ihrer Wohnung!

Danke für die Antwort. Putzen und Saubermachen muß halt auch ab und dann mal sein...Auf das kann ich wohl nicht verzichten. fettige Sachen muß man eben mit warmen Wasser spülen und ja ich dusche gerne heiß, die Wohnung ist im Keller, da ist es Arschkalt. Ich kann nicht sagen das ich mich abgehärtet habe, seit ich hier bin...aber ich dusche auch nicht jeden Tag, waschen tuts ja auch. Aber was ich gelernt habe ist das man nicht mit warmen Wasser putzen muß, sollte mit kalten hygenischer sein.

0

Boiler sind wahre Stromfresser, da hast du Recht. Zumal sie immer in Betrieb sind, obwohl man ja nur in der Regel 1 mal am Tag duscht bzw badet. Ich habe meinen Boiler an eine Steckdose mit Schalter angeschlossen. Wenn ich duschen gehen möchte, schalte ich diesen 30 Minuten vorher an (ich denke, 15 reichen da aber wohl auch; je nach Modell). Das spart wirklich Unmengen an Stromkosten; hierfür nehme ich diesen Umstand gerne in Kauf :-)

Sehr guter Tipp! DH

0

Der Boiler wird der Grund für euren hohen Verbrauch sein. Ist es ein Durchlauferhitzer oder ein Nachtspeicher? Bei einem Durchlauferhitzer hilft nur der Verzicht aufs Baden. Nur Duschen verbraucht einfach weniger Wasser. Für eine Badewanne benötigt man im Schnitt 100-120 Liter. Beim Duschen genügen schon 20-30 Liter warmes Wasser.

nee kein Nachtspeicher! Baden tuen wir eher selten. Duschen auch nicht jeden Tag,,,gibt ja auch waschen. Soviel zu den Thema!

0

Ich bin mir da auch ziemlich sicher, dass der Boiler an deinem hohen Stromverbrauch schuld ist. Auf dem Boiler hast du sicherlich ein Typenschild angebracht. Einfach mal den Boiler googeln und dann siehst du mit welcher Leistung er Strom zieht. (So kann man sich das Strommessgerät sparen ;-)


Um effektiv Strom einsparen zu können helfen nur die altbekannten Tipps. Standby-Verbrauch minimieren und da wo sinnvoll neue Geräte anschaffen, wie es bspw. bei deinem Durchlauferhitzer der Fall wäre (wenn er denn im Vergleich zu den aktuellen Modellen übermäßig viel zieht). Außerdem würde ich dir empfehlen regelmäßig den Stromanbieter zu wechseln, da lässt sich auch eine Menge einsparen.

hallo, ich weiß das da ein neues Gerät eingesetzt werden müßte. Doch dies intressiert dem Vermieter nicht. Und ich werden ohnehin mit den ganzen Unkosten der whg schon aufgefressen..Stromanbieter hab ich gewechselt. Jetzt zahle ich 72 Euro..aber muß jetzt schon Angst haben, was dann wieder kommt. Eine neue whg ist leider auch noch nicht vom himmel gefallen..bis dahin muß ich versuchen die kosten so gering wie möglich zu reduzieren m deshalb mein aufruf

0

Was möchtest Du wissen?