Viel zu hohe und nicht besprochene Honorarnote von meinem Anwalt erhalten. WAS TUN?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wende dich an den Konsumentenschutz bei der Arbeiterkammer oder an die help Redaktion (ORF).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich bekommt der Auftraggeber die Rechnung / also der Anwalt aus Österreich , denn der hat die deutsch Kanzlei beauftragt ..... War das denn in deinem Sinn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Just4Fun1986 11.11.2015, 16:23

nein war nicht in meinem Sinne. weil der in Ö hat ja nichts gemacht in Wahrheit und mit dem in D hatte ich 0 kontakt (keine mails, kein teleonfat, einfach nichts,....) 

jetzt hab ich 2000 an Ö anwalt bezahlt

plus der aus D will knappe 3300 haben.

0
ingwer16 11.11.2015, 18:16

Im : Kleingedruckten : steht auch nichts was den Anwalt in Ö dazu berechtigt ?
Ich denk , so unrecht es ist was Ö gemacht hat - allein kommt man gegen Anwälte nicht an .
Hier in München gibt es eine Anwaltskammer die sich solcher Fälle annimmt / prüft . Vielleicht gibt es sowas auch in Ö ?
Falls nicht würde ich an deiner Stelle Anwaltskammer in München kontaktieren , das musst du schriftlich machen , den kompletten Sachverhalt / Schriftverkehr am besten mitschicken !

0

Was möchtest Du wissen?