Viel zu dünn, nach jedem Essen kommt die Übelkeit.

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, ich bin kein Arzt und viele andere in diesem Forum sind es auch nicht. Deshalb würde ich vorweg erst einmal sagen, dass du bitte die Antworten mit Vorsicht liest, da dich ja keiner so genau kennt. Was mich betroffen macht, ist, dass du anscheinend nicht weißt, wie es weitergehen soll. Grundsätzlich würde ich mich auch ärztlich durchchecken lassen. Gut wäre es, falls du mit deiner Ärztin nicht zufrieden bist, evtl. einen zweiten oder dritten ärztlichen Rat einzuholen.

Möglicherweise sind Deine Beschwerden in den Bereich Essstörungen mit psychischer Ursache einzuordnen. Dazu würden jedenfalls auch Magersucht und Bulimie zählen. Von meinem Wissensstand her solltest Du dichauf jeden Fall in ärztliche Obhut begeben, da dein Gewicht Anlass zur Besorgnis gibt.

Ich weiß nicht, wie Du gestrickt bist und ob es Dir schwer fällt, die Schule für eine bestimmte Zeit zu unterbrechen, damit dir geholfen werden kann. Im ungünstigsten Falle würde ein längerer Klinikaufenthalt dazu führen, dass du eine Klasse wiederholen müsstest und evtl. du dich in eine neue Klasse eingewöhnen müsstest. Allerdings würde ich sagen, dass Deine Gesundheit jetzt auf jeden Fall Vorrang hat.

Mit Appetit machenden Substanzen wäre ich sehr vorsichtig. Wichtiger ist vielleicht, jeden überflüssigen Stress auszuschalten und wieder innerlich und körperlich ins Gleichgewicht zu kommen.

Du solltest dich auch fragen, ob dein familäres Umfeld sich positiv auf dich auswirkt oder du eventuell etwas Abstand brauchst.

Wie gesagt, überlege auch einen Ärztewechsel, falls du dich nicht gut beraten fühlst.

Ich wünsche Dir, dass du die richtige Hilfe bekommst.

dankeschön. du hast irgentwie echt recht. ich werde mir wohl mal einen kopf drum machen.

0

Was möchtest Du wissen?