Wie kann man viel Fremdkapital für eine Unternehmensgründung bekommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie wfwBinder bereits geschrieben hat - Einen Beraterkollegen werdet Ihr in jedem Fall brauchen. Wie die anderen schreiben: Die Sicherheiten sind zu klein.

In einem ersten Schritt ist es trotzdem notwendig einen Businessplan zu erstellen. Allerdings halte ich die häufig geübte Praxis Berater schreibt für vollständig ungeeignet.

Natürlich sollte jeder Berater dieses können, doch es fehlt fast immer in der Umsetzung. Und eine Betriebsanleitung für einen Betrieb ist eben komplexer, als für einen Nasenhaarentferner oder ein tragbares Radio. Da kann man noch probieren. Bei einem Unternehmen kostet das richtig Geld.

Ein weiteres - nach meiner Meinung - nachvollziehbares Beispiel liegt im Vertrieb und damit im Marketing. Nicht jedes Marketing ist für jedes Unternehmen geeignet. Und auch nicht für die Personen, die das umsetzen sollen.

Stelle ich als Berater fest, dass der Vertrieb bestens über einen Haus-zu-Haus-Verkauf funktionieren würde, könnte das für Euch zwar richtig sein. Doch für wie viele ist das nicht geeignet?

Daher ist es wichtig, dass Ihr in den Bereichen der Unternehmensführung die Informationen habt. Auch vorher realistische Einschätzungen trefft. Welche Ziele sollen wann erreicht sein? Wenn die Zielerreichung nicht funktioniert, welche Steuerungsmöglichkeiten habt Ihr noch zur Verfügung.

Einen allgemein gültigen Businessplan kann man schnell schreiben. Er schwebt in einer virtuellen Welt. Doch wirklich funktionieren kann er nur wenn er 'geerdet' ist.

Für so einen frei schwebenden BP kann man natürlich 4.000 Euro verlangen, er ist aber in meinen Augen nicht von diesem Wert. Dabei ist über die Finanzierungsmöglichkeiten noch nicht gesprochen.

Ein Problem steckt noch in dem erstellten BP. Auch bei hoher Kenntnis von Abläufen kann man schnell falsche Prioritäten setzen. Und bei der Umsetzung entstehen entsprechende Schwierigkeiten. Dies kann bereits dann offen zu Tage treten, wenn der erste Kunde an die Tür kommt.

Selbst für Gaststätten werden gern mal Fremde mit der Erstellung beauftragt. Doch bereits bei der Beschäftigung mit Hygienevorschriften sollte klar sein: Hier ist die Gründungspersönlichkeit gefragt. Bevor die Abnahme durch die Ämter passiert.

Die Erstellung eines Businessplanes wird durch die Kfw nicht gefördert. Nur die Überarbeitung. Deshalb ist mein Rat: Nehmt Euch einen Berater, der Euch durch die Probleme schleift. Der Euch Alternativen aufzeigt, durch allgemeine Informationen über verschiedene Dinge. Der mit Euch ggf. auch Realitätschecks macht, bzw. anleitet.

Das gilt auch im Bereich Investition. Sicher kann man die Geschäftsidee auf Kosten der Dauer der Gründungsphase den Weg trotzdem gehen. Nebeneffekt dabei sind sicherere Investitionen. Bei Kleingründungen sind in der Regel 15.000 Euro im Spiel. Davon wird meist ein Volumen von mindestens 3.500 Euro in den Sand gesetzt.

Dabei könnte man sich nicht nur dieses Geld sparen und dann zielgerichtet das Geld einsetzen.

Auch eine wichtige Sache, wenn ein Finanzvolumen zu hoch ist. Da stecken entsprechende Risiken selbstverständlich drin. Sollen die doch draußen bleiben. In einer Unternehmensgründung gibt es auch so noch ausreichende Risiken, die man bewältigen muss.

Viele Begriffe gerade im kaufmännischen Bereich sollte man lernen. Auch wissen, wie die Arbeit mit dem Finanzamt funktioniert. Was kann, muss, soll man selber machen und wo haben die eigenen Finger nichts drin zu suchen. Das sollte aber auch niemand von außen bestimmen. Um dieses aber selber bestimmen zu können, da braucht man Einblicke.

Eine Hürde in der Gründung sind auch Preise. Man schätzt sehr oft, was notwendig ist. Auch hier ist es notwendig - selbst wenn man aus der Branche kommt - etwas anders an die Sache heran zu gehen.

Erst wenn ein Businessplan auf diesem Stand angekommen ist, dann wird überhaupt erkennbar, ob er vom Grundsatz erfolgsversprechend ist. Hieraus haben sich dann Finanzierungsmöglichkeiten ergeben.

Banken streichen gern in die Businesspläne rein. Keine Kreditanfrage wird in der eingereichten Form positiv beschieden. Und hier haben wir auch noch so ein Problem. Förderdarlehen gibt es nur dann, wenn die Hausbank den Kredit auch geben würde. Und die muss den Antrag stellen. Also reden im positiven Verlauf noch zwei Banken in die Geschichte rein. Darauf muss man natürlich vorbereitet sein. Doch wie arbeitet man glaubwürdige Puffer ein?

Ich kenne Eure genaueren Ideen ja nicht. Aber die Erarbeitung wird zwischen vier und acht Wochen liegen. Wenn Ihr ein Coaching damit verbindet.

Auch wenn Ihr Euch in der Branche auskennt. Ab der Idee muss man allerdings Dinge kennen lernen, die für Angestellte im Zusammenhang unbekannt bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schriebst doch, dass Ihr zu einem Profi wollt.

Dann geht zu einem Berufskollegen von mir aus Eurer Gegend udn tragt ihm das Vorhaben vor. Der wird sich dann gedanken machen, wie man das machen kann. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, denn:

Für einige Vorhaben gibt es Zuschüsse aus Brüssel

An Kreditmöglichkeiten:

KfW Gründungskredite

Eigenkapitalhilfedarlehen der Landesbanken

Bürgschaften der Bürgschaftsbanken

Beteiligungen von Beteiligungsbanken der Länder

usw. usw.

Übrigens auch die Beratung wird als "GRündercoaching Deutschland" von der KfW mit bis zu 75 % gefördert. In manchen Bundesländern gibt es ausserdem Vorgründercoaching und letztendlich ist 4.000,- Euro für einen Businessplan relativ viel, wenn Ihr ordentliche Vorarbeit leistet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein sehr einfacher und bereits angewandter Trick um zumindest auf dem Papier für die Bank, welche ihr um einen Kredit bittet ist, dass Ihr einen Kontoauszug von eurem Konto holt, dann alles abhebt und in einem anderen Kreditinstitut DIREKT wieder einzahlt und wieder einen Kontoauszug holt. So habt ihr für die Bank einen Nachweis von zwei Kreditinstituten mit jeweils z.b. 20.000EUR. Das funktioniert wirklich und wurde mir damals von einem Angestellten der Bank geraten um ein Darlehen für ein Haus aufzunehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Eigenkapital ist zu gering. Soviel Geld bekommt ihr nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?