Viel Durst und kein Diabetiker. Ist das normal?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo

„Normal“ ist in der Medizin ein schwieriger Begriff, zumindest kann man feststellen, dass Du viel trinkst. Das kann aber weitaus mehr Ursachen als nur Diabetes haben.

Ein starkes Trinkbedürfnis mit Aufnahme von viel Flüssigkeit (Polydipsie) kann Ursache oder Folge einer gesteigerten Harnausscheidung (Polyurie) sein. Wer viel trinkt, geht zwangsweise auch häufiger auf die Toilette. Bei einigen Krankheiten verhält es sich anders herum: Eine stärkere Harnausscheidung führt zu starkem Durst. Z.B. bei Problemen mit dem antidiuretischen Hormon, auch: ADH.

Weitere mögliche Ursachen: andere hormonelle Störungen, Gehirnerkrankungen, Gehirnverletzungen und -operationen, Arzneimittelnebenwirkungen, Nachwirkungen einer Alkoholvergiftung, psychische Veränderungen, etc.

Geh zu deinem Hausarzt und lass dich einmal durchchecken, nur er kann zweifelsfrei abklären, ob es organische Ursachen gibt.

LG Mia - Medizinstudentin

Das ist viel zu viel. Geh mal zum Arzt. Allerdings könnte es auch nur eine blöde Angewohnheit sein.

Ich glaube man soll 3l pro Tag trinken. Das wäre normal. Weniger Energy mehr Wasser: Stillt den Durst besser

Ich nehme immer zur Schule nur 0,5 Liter Wasserflaschen mit. Ich habe nichts mit so Zuckergetränken oder Wasser mit Geschmack zu tun

0

Was möchtest Du wissen?