Videos von Menschen im Benzodiazepin-Entzug?

2 Antworten

Ich hatte mal einen Freund, der davon abhängig war. Er hat den Entzug trotz Therapien nicht geschafft...und ist letztendlich gestorben!

Vorsicht damit!

Du wirst da vermutlich auch keine Videos finden... Ein benzo Entzug ist dich nicht so wie ein Heroin Entzug 😂 da wirst du äußerlich nicht viel sehen, außer Unruhe und vielleicht Schweiß

Hier mal ein paar Zitate aus Antworten zudem Thema die ich schon des Öfteren  bekommen habe. 

„Benzodiazepine machen schon nach relativ kurzer Anwendung körperlich sowie Psychisch schwer abhängig, der Entzug ist mit einer durchschnittlichen Entgiftung gleichzusetzen und steht den illegalen Drogen in nichts nach“ 

„Der Benzodiazepin Entzug ist deutlich härter als ein Heroinentzug“ 

„Ich arbeite selber Suchtklinik und hatte es schon häufig mit Benzo-abhängigen zu tun. Und mitgekriegt wie sie leiden. Sie schreien und leiden wie Schweine auf der Schlachtbank“ 


0

Das kann ich du nicht bestätigen... Ich habe hautnah einen kalten Heroin Entzug live mitbekommen, ebenso den von benzo s... Hierbei beschränkt auch keine Erfahrung aber auf Tavor, dass sollte ich vielleicht dazu sagen... Und darauf bezieht sich auch meine Antwort 😉

0

Laptop bleibt immer hängen!

Also ich hab ein kleines Problem, mein Laptop bleibt immer hängen wenn ich z.B. ein Video auf YouTube gucke oder skype. Das passiert immer in unregelmäßigen Abständen und wenn er hängen geblieben ist hört man immer so ein komisches Geräusch. Zum Beispiel jetzt beim Video: das Bild bleibt stehen, aber ich höre den Ton noch kurz aber ziemlich stark verzerrt und dann ist der Ton auch ganz weg. Manchmal fängt er sich dann wieder und ich kann weiter Videos gucken, aber irgendwann bleibt er dann wieder hängen und dann muss ich immer den Stecker ziehen damit er ausgeht und ich ihn neu starten kann. Vielleicht hat einer von euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht und weiß vielleicht woran das liegt.

MfG

PS: Ich habe einen Sony Vaio VPCEB1M1B

...zur Frage

Meine Füße tuen ständig weh (Plattfüße) was tun?

Ich habe seit meiner Geburt Plattfüße. Bin 18 Jahre alt. Damals bin ich immer beim laufen auf die Schnauze geflogen weil meine Füße beim laufen immer so nach innen gezeigt haben. Ich habe solche orthopädischen Schuhe bekommen die ich aber laut meiner Eltern irgendwann nicht mehr anziehen wollte. Und so kam es weil meine Eltern ziemlich bescheuert im Kopf sind, dass sie mich nicht mehr zum Orthopäden gebracht haben. Einlagen wäre schon toll gewesen denke ich mal. So habe ich ungefähr 8-9 Jahre nichts gegen die Plattfüße unternommen. Und heute sind die Plattfüße so sehr ausgeprägt, dass selbst Einlagen nicht mehr richtig helfen. Sie tun trotzdem weh, Einlagen bringen nichts. Vom Gefühl her sind die Schmerzen mit Einlagen sogar noch höher. Mein scheiß Orthopäde meint man kann nichts mehr dagegen machen außer halt Einlagen benutzen bis an mein Lebensende.

Ich habe hier zwei Fragen, die erste: Was wäre gewesen wenn ich von Anfang an seitdem ich Schuhe tragen kann Einlagen getragen hätte bzw. konsequent versucht hätte den Plattfuß zu bekämpfen (hätten ja meine Eltern machen müssen -.-)? Besteht bei sowas die Möglichkeit, dass es dann ganz weggeht?

Zweite Frage: Was kann ich tun? Vielleicht ist ja der Orthopäde einfach zu dumm um mir richtig helfen zu können. Die Schmerzen nerven mich, sie kommen in unregelmäßigen Abständen und wenn sie erstmal da sind bleiben sie auch ne Zeit lang.

Es macht mich einfach fertig, dass ich beim Sport und im Alltag so sehr wegen den Füßen leiden muss. Am liebsten würde ich sie mir absägen -.- Ich hoffe euch war der Text jetzt nicht zu lang und wenn doch hoffe ich, dass man ihn gut lesen konnte :D

Danke für eure Antworten schon mal im voraus.

...zur Frage

Panikattacken im Schlaf

ich habe seit ca. 3 jahren dieses problem. es passiert in unregelmäßigen abständen, aber in letzter zeit immer häufiger, weshalb ich mittlerweile angst vorm einschlafen habe. ich wache mitten in der nacht schreiend auf, mit herzrasen, total panisch und brauche erst mal eine weile bis ich realisiere, dass da "nichts" ist. ich wache nicht wirklich aus einem alptraum heraus auf, sondern mehr aus reflex. irgendwie bilde ich mir ein, dass eine spinne auf meinem bett, über meinem gesicht oder an der decke herumkrabbelt, so dass ich aus panik vor der spinne abrupt schreiend aufwache. es ist nicht wirklich ein traum, sonderm ein kurzes bild in meinem unterbewusstsein, das mir total real vorkommt. ich brauche wirklich eine weile, um zu begreifen, dass es nur einbildung oder ein "sekundentraum" war. ich habe schon angst vor spinnen, aber es ist nicht so, dass meine angst mich im alltag einschränkt. ich würde auch nicht wie eine irre schreien, wenn ich jetzt an der decke eine spinne sehen würde. aber das was ich in manchen nächten erlebe, ist sowas von heftig...vor einiger zeit bin ich schreiend aus dem zimmer gerannt und habe mich in einem anderen zimmer erst mal eine weile abgeschüttelt bis ich gemerkt habe, dass es wieder "nur" eine panikattacke war. das komische ist, dass ich dann sehr schnell wieder einschlafen kann, nachdem ich mich beruhigt habe. ich finde es so schlimm, dass ich mich überhaupt nicht unter kontrolle habe, wenn ich schreiend aufwache, mein verstand ist total ausgeschaltet. ich könnte auch nicht voraussagen, wann es wieder passiert. manchmal vergehen wochen oder monate, ohne dass ich diese panikattacken im schlaf habe. am aller aller schlimmsten ist für mich, dass ich mit meinem psycho geschrei meinen armen mann zu tode erschrecke. als er es das erste mal erlebt hat, dachte er, jemand wäre im zimmer und würde mir was antun.

ich würde gerne wissen, ob jemand ähnliches erlebt hat bzw darunter zu leiden hat bzw hatte. gibt es irgendwelche kräuter, die einen ruhigen schlaf fördern?

...zur Frage

Kann man Rechnungen für handwerkliche Tätigkeit ohne Gewerbeschein schreiben?

Hallo zusammen,

ich bin Angestellter und habe nebenberuflich eine freiberufliche Tätigkeit im Bereich der Freiraumplanung angemeldet. Ein Freund hat ebenfalls nebenberuflich ein Gewerbe im Landschaftsbau angemeldet. Er kann wegen der fehlenden Kontinuität verständlicherweise keine Mitarbeiter einstellen. Viele Tätigkeiten im Landschaftsbau sind aber alleine nicht machbar. Also habe ich zusätzlich zur Freiberuflichkeit auch noch ein Gewerbe angemeldet um Ihn gegebenenfalls auf der Baustelle unterstützen zu können. Ich schreibe ihm dann für meine Tätigkeit ein Rechnung die er wiederum als Ausgaben angibt. Diese Unterstützungen auf der Baustelle sind allerdings wirklich sehr selten. Allerhöchstens 2 x im Jahr wenn überhaupt und dann auch nicht wochenlang, sondern mal einen Tag oder auch nur nen halben. Von Regelmäßigkeit (die Bedingung für ein Gewerbe ist) kann also nicht die Rede sein. Durch unsere hauptberuflichen Tätigkeiten wäre das auch gar nicht anders möglich (Die nebenberufliche Arbeitszeit ist vom Hauptarbeitgeber begrenzt – das gilt für uns beide).

Die Berufsgenossenschaft macht aber da keinen Unterschied und verlangt einen pauschalen Versicherungsbeitrag der horrend ist. Das ist nicht wirtschaftlich zumal ich nicht einsehe für einen Tag im Jahr auf der Baustelle 90 Euro an die BG abzutreten.

Die handwerklichen Leistungen über die freiberufliche Tätigkeit abzurechnen geht soweit ich weiß nicht.

Gibt es eine Möglichkeit solche "Hilfestellungen" in unregelmäßigen Abständen ohne Gewerbeanmeldung in Rechnung zu stellen? Entweder über die Freiberuflichkeit oder auf ganz anderem Wege?

Es geht nicht darum, das Finanzamt auszutricksen. Im Gegenteil. Ich suche eine legale Möglichkeit das bei der Steuer anzugeben aber ohne an die Berufsgenossenschaft zahlen zu müssen ... denn damit wird es bei den seltenen Aktionen eben in manchen Jahren ein Minusgeschäft ...

Für hilfreiche Antworten schon im Voraus Dankeschön.

...zur Frage

Bestes Medikament um Benzodiazepine abzusetzen?

  • Stimmt es das Pregabalin ein gutes Medikament ist ohne Entzugserscheinungen zu bekommen
  • Wie lange bleiben Benzodiazepine (Lorazepam, Diazepam usw) im Körper, so das ein test negativ ausfällt
  • Wir lange dauert ein Benzo Entzug
  • Kann man mit anderen Medikamenten den Entzug erleichtern.
  • Ich war mal Morphium süchtig ( Substitol) und durch Somnubene konnte ich mich langsam davon abgewöhnen.. Und konnte den Tag genießen, schlafen und hatte keine Entzugserscheinungen
  • Wer kennt sich aus, wer hat gute Tipps
  • Wer hat selbst Erfahrungen, ich brauche ordentlich Antworten.. Und keine Angebereien wie viel nicht einer aushält.. Sry aber sowas liest man oft in thrieds.
...zur Frage

Beim abspielen von videos auf meinem Mac stockt das Bild in unregelmässigen abständen. Woher liegt das?

An des Macs alter kann es nicht liegen ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?